Chemnitzer Europawoche ging in Dresden los

Chemnitz/Dresden - Samstag startete die Chemnitzer Europawoche - viele Aktivisten feierten aber zunächst in Dresden.

Ihnen kann das schmuddelige Wetter nichts anhaben.
Ihnen kann das schmuddelige Wetter nichts anhaben.  © Steffen Füssel

Denn in der Landeshauptstadt fanden Samstag die Umzüge "Parade der Vielfalt" und "Tolerade" sowie die "Herz statt Hetze"-Demo statt.

Die Kundgebungen sorgten für Verkehrsstörungen in der Stadt. Die nächste Veranstaltung der Chemnitzer Europawoche steigt am Montag um 17.30 Uhr im Weltecho, dort gibt es eine Podiumsdiskussion zur europäischen Jugend.

Die nächste (Europa-)Party findet am Freitag statt: Der Rosenhof verwandelt sich von 14 bis 18 Uhr in ein "Europäisches Nachbarschaftsfest", geboten wird unter anderem Unterhaltung und Kulinarisches aus den Chemnitzer Partnerstädten.

Bei Veranstaltungen wie der "Parade der Vielfalt" in Dresden waren viele Menschen dabei, was zu Verkehrsbehinderungen in der Stadt führte.
Bei Veranstaltungen wie der "Parade der Vielfalt" in Dresden waren viele Menschen dabei, was zu Verkehrsbehinderungen in der Stadt führte.  © Steffen Füssel

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0