DFB-Pokal-Auslosung: Cottbus zieht das große Los! Großkreutz gegen BVB Top Update Juni über 3 Grad zu heiß! Droht Deutschland eine lange und heftige Hitzewelle? Top Verkaufsoffener Sonntag bei Möbel Boss: Heute bis zu 50% sparen! 1.939 Anzeige Das will Jens Spahn: Bußgeld-Strafen bis 2500 Euro für Impfgegner 1.062 So fühlt Ihr Euch wie ein Promi: Großes VIP-Shopping im Ochtum Park Bremen! Anzeige
12.561

Mega-Auftritt für Dresdner Star-Dirigent: Thielemann leitet Neujahrskonzert in Wien

Christian Thielemann steht zu Neujahr am Pult der Wiener Philharmoniker

Dresdens Star-Dirigent Thielemann hat den größten Auftritt seines Lebens.

Von Guido Glaner

Dresden/Wien - Das Neu­jahrs­kon­zert im Saal des Mu­sik­ver­eins ist der tra­di­ti­ons­rei­che Jah­res­auf­takt der Wie­ner Phil­har­mo­ni­ker. 1939 erst­mals auf­ge­führt (da­mals am Sil­ves­ter­tag), wird es seit 1959 vom ös­ter­rei­chi­schen Fern­se­hen in alle Welt über­tra­gen. Für das be­vor­ste­hen­de Kon­zert am 1. Ja­nu­ar 2019 (ZDF, 11.15 Uhr) ist die Rede von über 90 Län­dern. Mehr als 40 Mil­lio­nen Klas­sik­lieb­ha­ber schau­en Jahr für Jahr an den TV-Ge­rä­ten zu. Der Di­ri­gent des Neu­jahrs­kon­zerts wird vom Or­ches­ter ein­ge­la­den. Es sind stets die Grö­ß­ten ih­rer Zeit. Von Ka­ra­jan über Klei­ber und Ba­ren­boim bis Muti reicht das il­lus­tre Ka­pell­meis­ter-Auf­ge­bot.

Erst­mals steht die­ses Jahr Chris­ti­an Thie­le­mann (59) zu Neu­jahr am Pult der Wie­ner Phil­har­mo­ni­ker. Thie­le­mann, Chef­di­ri­gent der Staats­ka­pel­le Dres­den, ist in Wien so po­pu­lär ist wie einst Her­bert von Ka­ra­jan. Sein Auf­tritt wird seit lan­gem und mit gro­ßer Span­nung er­war­tet.

Dirigent Christian Thielemann (59).
Dirigent Christian Thielemann (59).

TAG24: Herr Thielemann, Sie leiten erstmals das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker. Gibt es einen größeren Auftritt für einen Kapellmeister?

Christian Thielemann: Es gibt einige Ereignisse in der Welt der klassischen Musik, die großen Glanz versprechen. Die „Lohengrin“-Premiere in Bayreuth dieses Jahr, zum Beispiel, wurde sogar im Kino gezeigt. Aber an das Neujahrskonzert kommt nichts ran, glaube ich. Das wird weltweit übertragen.

TAG24: Vom Wiener Orchester für das Neujahrskonzert eingeladen zu werden ist eine Ehrenbezeugung, die nicht vielen Dirigenten zuteil wird. Fühlen Sie sich in einen elitären Kreis aufgenommen?

Christian Thielemann: Ich fühle mich in einen besonderen Kreis aufgenommen. Es ist Ausdruck von Freundschaft und Verbundenheit zwischen dem Orchester und mir.

TAG24: Das Neujahrskonzert aus Wien erzeugt mehr Nachhaltigkeit als irgendein anderes TV-Konzert, man denke nur an die legendären Auftritte von Carlos Kleiber, von denen man heute noch spricht. War es für Sie ein Karriereziel, das mal machen zu dürfen?

Christian Thielemann: Nein. Man kann sich so etwas ja nicht vornehmen. Es ist nun mal so, dass allein das Orchester den Dirigenten für das Neujahrskonzert auswählt. Das kann passieren oder nicht, ich habe keinen Einfluss darauf. Man bewirbt sich auch nicht bei ihnen. Niemals gespitzt sein auf Dinge, die ich nicht beeinflussen kann, das war immer mein Prinzip. Wenn es dann mit einem Mal doch so weit ist, ist es eine wunderschöne Bestätigung.

TAG24: Was bedeuten Ihnen die Wiener Philharmoniker?

Christian Thielemann: Es klappt zwischen uns. Das ist etwas, das man nicht erzwingen kann. Umso wunderbarer ist es, wenn es passiert. Ich habe viele schöne Konzerte mit den Wienern gemacht, wir kennen uns gut. Sie sind ein unglaublich modulationsfähiges, flexibles Ensemble, das instinktiv Dinge erspürt. Das ist bei großen Orchestern oft so, doch bei den Wienern besonders ausgebildet. Das gilt übrigens auch für die Staatskapelle.

Den legendären Saal des Musikvereins kennt er aus jahrelanger Zusammenarbeit mit den Wiener Philharmonikern gut.
Den legendären Saal des Musikvereins kennt er aus jahrelanger Zusammenarbeit mit den Wiener Philharmonikern gut.

TAG24: Was finden Sie bei den Wienern, was die Dresdner nicht haben?

Christian Thielemann: Die Wiener sind vielleicht ein bisschen katholischer, so möchte ich es nennen. Sie haben mehr Lust am Theatralischen. Grundsätzlich finde ich aber mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede. Beide Orchester huldigen einem besonders schönen Mischklang, beide sind Opern- und Konzertorchester. Das ist eine unglaublich gute Schule, wenn Sie immer beides machen müssen. Die können beide alles. Für mich als Dirigent, der bei beiden Orchestern zu Hause sein darf, ist das ein großes Glück. Dresden und Wien, das ist, wie man heute so sagt, voll mein Ding.

TAG24: Statt Ihrer, der Sie in Wien dirigieren, leitet Franz Welser-Möst das Neujahrskonzert der Staatskapelle in der Semperoper, das normalerweise Sie anführen. Der Dresdner in Wien, der Wiener in Dresden, es ist eine Art Ringtausch. War das lang gehegter Plan oder gut gelungener Zufall?

Christian Thielemann: Es ist eine glückliche Fügung. Ich bin sehr froh darüber, auch weil ich den Kollegen sehr schätze. Besser kann man sich das gar nicht vorstellen.

TAG24: Man bringt mit Ihrem Namen gemeinhin eher Richard Strauss als Johann Strauß in Verbindung. Immerhin hat auch der Erstgenannte besonders schöne Walzermelodien geschrieben. Aber wie gut kennen Sie den Donau-Walzer?

Christian Thielemann: Den kennt ja nun wirklich jeder. Dirigiert habe ich ihn zuletzt in meiner Nürnberger Zeit.

TAG24: Und der Radetzky-Marsch, muss der überhaupt dirigiert werden?

Christian Thielemann: Eigentlich nicht. Ich glaube, es gibt so gewisse Stücke, da stören Sie nur als Dirigent.

Der 59-Jährige ist Chefdirigent der Staatskapelle Dresden.
Der 59-Jährige ist Chefdirigent der Staatskapelle Dresden.

TAG24: Wie spielt man Strauß?

Christian Thielemann: Diese Musik muss Leichtigkeit verströmen, Freude und Gelöstheit, mit einem Hauch von Melancholie. Ich habe in Dresden jedes Jahr zu Silvester Operette dirigiert, auch Johann Strauß, weil ich diese Musik so mag. Trotzdem ist das Programm des Neujahrskonzerts auch neu für mich. Ich bereite mich seit Sommer in wohldosierten Häppchen darauf vor.

TAG24: In Dresden fühlt sich die Staatsoperette mehr als die Semperoper zuständig für Johann Strauß. Ist es nicht an der Zeit, dass man an der Staatsoper über seinen Schatten springt?

Christian Thielemann: Das ist nicht meine Zuständigkeit. Sie müssen das mit Herrn Theiler, dem Intendanten, diskutieren.

TAG24: Und wenn ich einfach nur um Ihre Meinung bitte?

Christian Thielemann: Strauß-Operetten gehören natürlich nach Dresden.

TAG24: Neben Wien ist Salzburg in Österreich Ihr künstlerisches Revier, die Osterfestspiele. Da gab es jüngst bei der Neubesetzung des Intendanten-Postens Knatsch, weil man sich gegen Ihren Willen für den Kandidaten Nikolaus Bachler entschied. Allerorten rechnete die Musikwelt mit Ihrem Rückzug. Wie nah waren Sie daran, hinzuwerfen?

Christian Thielemann: Kein Kommentar.

TAG24: Wir würden schon gern wissen, ob der Salzburger Landeshauptmann, der für ein Gespräch mit Ihnen extra nach Dresden kam, derjenige war, der Sie überzeugt hat weiterzumachen, welche Übereinkunft Sie mit Bachler geschlossen haben und was Sie von dem Gerücht halten, das Kiril Petrenko und die Berliner Philharmoniker Christian Thielemann und die Staatskapelle Dresden ablösen sollen.

Christian Thielemann: Ich will und werde mich dazu nicht äußern. Die nächste Frage, bitte.

TAG24: Die letzte Frage. 2019 könnte für Sie kaum besser beginnen als mit dem Neujahrskonzert. Was wünschen Sie sich im neuen Jahr?

Christian Thielemann: Persönlich wünsche ich mir Gesundheit, Gesundheit und nochmals Gesundheit. Gesellschaftspolitisch wünsche ich mir mehr Streit. Probleme, die im Untergrund schwelen, weil sie nicht angesprochen werden, vergiften das gesellschaftliche Klima. Der Auftrag an die Politiker wäre, den Leuten zuzuhören, damit sie verstehen, was denen auf den Nägeln brennt.

Nur sollten wir auf zivilisierte Weise streiten, das heißt akzeptieren, dass nicht nur ich ein Recht auf eine Meinung habe, sondern jeder andere auch. Es gilt der Satz von Rosa Luxemburg, dass Freiheit immer die Freiheit der Andersdenkenden ist.

Fotos: Matthias Creutziger/ZDF,, Morrison/ZDF, DPA

Minderjährigen zum Sex verführt: Heiße Polizistin beurlaubt 3.301 Heidi Klum wieder nackt! Dieses Mal zeigt sie "Hans und Franz" während sie Zähne putzt 4.877 Autoland gibt auf Neuwagen verschiedener Marken bis 36% Nachlass 1.749 Anzeige Junge (†12) baumelte mit Strick am Blitzableiter, jetzt ist er tot 5.239 Obszön und unmoralisch: Netflix hat Ärger wegen neuer Serie 1.681 Winnetou stirbt und ersteht von den Toten wieder auf 878 Halbnackte Leiche gefunden: Mädchen (†10) vergewaltigt und erstochen 46.155 5G: Wann kriegen wir endlich schnelleres Internet? 716 Deutscher Pilot stürzt bei spektakulärer Flug-Show in Fluss und stirbt 2.855 Heiß! So verdreht Sport1-Schönheit Ruth Hofmann Fans den Kopf 2.352
Hausdecke stürzt ein, doch damit hat die Feuerwehr nicht gerechnet 2.064 Feuer-Alarm statt Erholung! Ostsee-Hotel komplett ausgebrannt 5.819
Grausamer Mord in Kneipe: Tat geschah vor laufender Kamera! 2.586 Mitten im Kaff: Ex-Fußballprofi Mario Basler eröffnet Shisha-Bar 1.849 Ehemaliger Häftling schickt Polizisten Blumen und hat eine wichtige Botschaft 1.852 Panne beim Voting! Was beim Finale von Let's Dance schief lief 4.706 BVB-Kracher: Warum ein Hummels-Transfer für alle Seiten Sinn machen würde 1.264 Mann raucht auf ICE-Toilette und löst damit ein Chaos aus 1.576 Messerattacke in Marokko: Mann sticht deutsche Frau nieder 3.760 Frau will Freund die Genitalien abreißen, jetzt äußert sich der Attackierte 4.200 Familienstreit eskaliert: Mann bedroht Ehefrau und Sohn mit Axt, SEK entdeckt Waffenarsenal 1.376 Eintracht an englischem Nationalspieler als Backup für Dauerläufer da Costa dran? 1.656 Unwetter im Norden: Überflutungen, Feuerwehreinsätze und Konzerte auf der Kippe! 1.546 Update Es wird ein... Aljona Savchenko verrät das Geschlecht ihres Babys 2.728 Drogen-Beichte? Lena Meyer-Landrut redet bei Schöneberger über Eskapaden 5.164 Ist nicht Olli Pocher der wahre Gewinner von "Let's Dance"? 4.237 Buhlt Champions-League-Sieger um Eintracht-Abwehrtalent Evan N'dicka? 150 Tragisches Unglück: Zwei Menschen von Elefanten getötet 1.996 Taff, jung und voll im Trend: Grünenpolitikerin Aminata Touré beeindruckt mit Blitz-Karriere 825 Brutale Vergewaltigung: Mädchen (9) kämpft um ihr Leben 16.422 Polizist im Einsatz von Zug überrollt und getötet: Kollegen mit rührender Verabschiedung 1.673 Sorge um Estefania Wollny: Wegen Krankheit hat sie stark abgenommen 2.809 Brandstiftung im Kleingartenverein? Gleich zwei Gartenlauben abgefackelt! 230 "Bye Stuttgart": Dennis und Ina Aogo ziehen um 3.082 Update Großfeuer macht Technotempel "Club der Visionäre" dem Erdboden gleich 2.284 Sie wollen Merkels Rückzug: Konservative aus CDU und CSU treffen sich heute 1.812 Update Schrecklicher Fund in Brandenburg: Nackte Leiche auf Feldweg entdeckt 6.841 Motsi Mabuse gratuliert "Let's Dance"-Siegerpaar, Fans achten nur auf ein Detail 12.390 Familienstreit endet in Massenschlägerei: Sechs Verletzte, darunter zwei Kinder 3.012 Fußball-Ikone Ramos feiert Traumhochzeit: Diese Mega-Stars werden erwartet! 908 "Wir stehen alle unter Schock": Verein trauert um toten Eishockey-Spieler (†26) 7.871 Rettungskräfte suchen Fahrer von Unfall-Motorrad auf A66, dann folgt der Horror-Fund 8.084 Überraschende Trennung! Bei diesem Traumpaar ist die Liebe zerbrochen 4.519 Dramatische Suchaktion in der Fischbeker Heide: Spaziergängerin stürzt und wählt verzweifelt den Notruf 1.506 Vermisster Jugendlicher: Wo ist Justin? 775 Polizist schießt auf "Kollegen", kurz darauf klicken die Handschellen 2.403 "Let's Dance" Show-Finale: Pascal Hens geht als Gewinner nach Hause 3.798 Update Alles Gute, Titan! Oliver Kahn feiert 50. Geburtstag, Bayern-Comeback rückt näher 332