Plakat-Zoff: Stollenbäcker legen sich mit Schnaps-Hersteller an

Dresden - Stollenkrieg mitten im Sommer! Die Marketingstrategie vom Schnapshersteller "Fernet Branca" ist nicht neu, aber effektiv: Für jede Stadt, in der für den Bitter geworben wird, gibt's 'nen passenden Spruch. Auch Chemnitz bekam schon sein Fett weg (TAG24 berichtete). In Dresden legten sich die Macher aber wohl mit den Falschen an!

Als 23. Dresdner Stollenmädchen steht Hanna Haubold hinter dem süßen Gebäck.
Als 23. Dresdner Stollenmädchen steht Hanna Haubold hinter dem süßen Gebäck.  © Marko Förster

Seit einigen Tagen wirbt man hier nämlich mit dem Slogan: "Du liebst Euren Dresdner Stollen. Man sieht es dir an. Life is bitter." Damit zettelten die Schnapshersteller einen bitteren Stollenkrieg an!

ABER: Wer sich in Elbflorenz über die heiß geliebte und weltbekannte Weihnachtsspezialität lustig macht, muss mit Gegenwind rechnen. Das dachte man sich so auf jeden Fall beim Schutzverband des Dresdner Stollens!

Prompt antworteten die Stollenschützer mit einem, zugegeben, witzigen aber gleichermaßen provozierenden Werbetext. "Verbitterte Flaschen gibt's genug. Hier könnt ihr euch 'ne süße Scheibe abschneiden. Life is sweet."

Kann man so ja auch nicht einfach auf sich sitzen lassen, finden die Stollenbäcker. "Wenn Fernet Branca dachte, die Dresdner Stollenbäcker sind im Sommerschlaf, haben sie sich geschnitten", schreiben die nämlich zu ihrer Antwort an "Fernet Branca". "Life is sweet! Finden Sie nicht auch?"

"Natürlich haben die Dresdner eine große Liebe zum traditionellen Dresdner Christstollen. Von Problemen mit Übergewicht haben wir bisher aber noch nichts gehört", so der Vorsitzende des Schutzverbandes René Krause (41). "Wir laden die Kollegen aus dem Norden natürlich gern ein, sich hier in unserer Stadt selbst ein Bild davon zu machen, wie süß ein Leben mit Dresdner Christstollen ist." Für die Antwort brachen die Stollenbäcker übrigens ausnahmsweise eine goldene Regel: "Unser Stollen ist ja eigentlich ein Saisonprodukt, normalerweise starten wir erst im Oktober mit unseren Werbemaßnahmen für die Marke", so Krause.

Eine Reaktion von "Fernet Branca" darauf gibt's noch nicht.

Diese Plakat ist der Stein des Anstoßes.
Diese Plakat ist der Stein des Anstoßes.  © Screenshot Facebook

So reagieren die Dresdner Stollenbäcker


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0