Amtsleiter verprügelt: Muss der Schläger heute in den Knast?

Dresden - Er fühlte sich vom Jugendamt im Stich gelassen: Torsten K. (46) schlug Amtsleiter Claus Lippmann (65) blutig (TAG24 berichtete) - ausgerechnet im Gericht. Jetzt drohen dem Brutalo-Schläger 17 Monate Knast.

Jugendamtsleiter Claus Lippmann (65) auf dem Weg zum Gerichtssaal.
Jugendamtsleiter Claus Lippmann (65) auf dem Weg zum Gerichtssaal.  © Ove Landgraf

"Ich habe mir nicht anders zu helfen gewusst", erklärte Torsten K. gestern. "Es war ein großer Fehler", so der Zweifach-Vater und beteuerte: "Heute würde ich so nicht mehr agieren."

So wie am 27. November vergangenen Jahres. Im Amtsgericht attackierte Torsten K. den Leiter des Jugendamts, malträtierte ihn mit Schlägen ins Gesicht und auf den Rumpf, hatte dabei einen Autoschlüssel zwischen den Fingern. Bis Predrag K. (54), der als Besucher bei Gericht war, einschritt: "Ich bin dazwischen, habe den Angreifer zu Boden geworfen."

Anschließend habe der couragierte Bosnier Torsten K. in den Schwitzkasten genommen, bis das Wachpersonal eintraf. Jugendamtsleiter Lippmann lag blutüberströmt am Boden.

Noch heute hat er mit den Folgen der Attacke zu kämpfen, ist in psychotherapeutischer Behandlung. "Das größte Problem ist aber die verheerende Wirkung einer solchen Tat auf die Sozialarbeit", so Lippmann.

Dienstagmittag fällt das Urteil. Die Staatsanwaltschaft fordert ein Jahr und fünf Monate Haft, die Verteidigung elf Monate - auf Bewährung.

Der Angeklagte Torsten K. (46) stritt sich jahrelang mit seiner Ex und dem Jugendamt um das Umgangsrecht mit seinen Kindern.
Der Angeklagte Torsten K. (46) stritt sich jahrelang mit seiner Ex und dem Jugendamt um das Umgangsrecht mit seinen Kindern.  © Ove Landgraf

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0