Dresdner Händler schmeißen Clowns-Masken raus!





Gruselmasken ja, aber keine Clowns: Andrea Wiener vom Kostümverleih 
„Die Maßnahme“.
Gruselmasken ja, aber keine Clowns: Andrea Wiener vom Kostümverleih „Die Maßnahme“.  © Thomas Türpe

Dresden - Seit Tagen tauchen immer mehr Gruselclowns auch in Sachsen auf. Die Behörden reagieren langsam, immerhin einer der Schock-Darsteller wurde in Bautzen von der Wachpolizei festgenommen. 

Doch die Gruselmasken sind auch ein Geschäft: Noch am Mittwoch warb "Karstadt" in Prospekten mit einer Clown- "Maske des Grauens“.

Der "Psycho Clown, voll" für 29,99 Euro war als Spaß-Artikel zu Halloween gedacht. Doch das Scherzen ist der Handelskette inzwischen vergangen. 

"Aufgrund von aktuellen Missbrauchssituationen haben wir uns entschlossen, keine Clownsmasken anzubieten. Wir hoffen auf ihr Verständnis", schrieben Mitarbeiter gestern auf ein Schild im Untergeschoss von Karstadt in der Prager Straße. 





„Karstadt“ reagierte gestern und stoppte den Verkauf der Masken. Auf einem 
Schild bat der Konzern um Verständnis
„Karstadt“ reagierte gestern und stoppte den Verkauf der Masken. Auf einem Schild bat der Konzern um Verständnis

Andere Horrorfratzen aus Gummi blieben allerdings im Sortiment.

Andrea Wiener, Inhaberin des Dresdner Kostümverleihs „Die Maßnahme“, hat von vornherein keine Gruselclown-Ausstattung ins Angebot genommen: "Dieses Spiel mit der Angst anderer ist unerträglich. Der Clown an sich ist immer eine tragische Figur, hat immer ein lachendes und ein weinendes Auge." 

Dass seine Figur jetzt so missbraucht werde, habe kein Clown verdient. Dabei ließe sich damit durchaus ein Geschäft machen: "Die Nachfrage nach Gruselmasken ist hoch."

Gutherzige Clowns lassen sich durch den miesen Trend zum Glück nicht verschrecken: Gestern sorgte ein Straßenkünstler, verkleidet als Clown, auf der Prager Straße für strahlende statt schreiende Kinder!

Wie Sie mit der Grusel-Variante umgehen sollten, verrät das Sächsische Landeskriminalamt.





Immer häufiger attackieren oder erschrecken Leute mit „Gruselclown“-Masken Mitbürger auf den 
Straßen.
Immer häufiger attackieren oder erschrecken Leute mit „Gruselclown“-Masken Mitbürger auf den Straßen.  © DPA

Titelfoto: dpa / privat