Tödlicher Arbeitsunfall: Lkw-Fahrer will Werbebanden ausliefern und wird eingeklemmt

Dresden - Tödlicher Arbeitsunfall am Freitagabend im Dresdner Stadtteil Cossebaude! Ein Mann starb dort an den Folgen seiner Verletzungen.

Der Lkw-Fahrer verstarb noch vor Ort.
Der Lkw-Fahrer verstarb noch vor Ort.  © Roland Halkasch

Nach ersten Erkenntnissen wollte ein LKW-Fahrer auf einem Fußballplatz am Gohliser Weg gegen 18 Uhr Werbebanden entladen.

Der 48-Jährige wurde aus noch unbekannter Ursache unter seinem Kran eingeklemmt.

Die alarmierten Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Übigau und Albertstadt und die Freiwillige Feuerwehr Cossebaude befreiten den Mann, der jedoch aufgrund seiner schweren Verletzungen noch vor Ort verstarb.

Die Polizei ermittelt jetzt zur Unfallursache.

Update 22.11 Uhr: Ein Pressesprecher der Feuerwehr bestätigte mittlerweile den tragischen Unfall auf dem Sportplatz des TSV Cossebaude e.V. Der 48-Jährige wurde bei Umschlagarbeiten so schwer verletzt, dass er vor Ort verstarb. Die Ermittlungen laufen.

Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache laufen.
Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache laufen.  © Roland Halkasch

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0