Streit um Unfallschaden am Auto: Mutter und Sohn vor Gericht

Dresden - Kleiner Schaden, großes Theater. Im Amtsgericht fanden sich Martina (68) und Junior Sascha G. (42) auf der Anklagebank wegen Prozessbetrugs wieder.

Sohn Sascha G. (42) konnte das Gericht keine Manipulation nachweisen.
Sohn Sascha G. (42) konnte das Gericht keine Manipulation nachweisen.  © Peter Schulze

Die Ärztin soll einen Autoschaden falsch abgerechnet haben. Der Sohn, ein Gutachter, soll die Fotos dazu zugunsten seiner Mutter manipuliert haben.

Martina G. klagte einst rund 1500 Euro für ihren demolierten Audi ein. Verursacher des Schadens war ein Mazda-Fahrer, der den A3 schrammte. So weit, so üblich.

Laut Anklage aber verschwieg Martina dabei einen Vorschaden, den sie selber verursacht hatte, als sie an ein Gartentor gefahren war.

Sohn Sascha soll die Schadensfotos dazu auch noch entsprechend manipuliert haben, weshalb er wegen Beihilfe angeklagt war.

"Um solche Sachen kümmerte sich mein inzwischen verstorbener Mann. Aber das Auto war auf mich zugelassen, deshalb erhob ich die Klage", erklärte Martina G.

Und Sascha sagte: "Das war ein weißes Auto. Da lassen sich Schäden schwer fotografieren. Ich habe die Bilder nicht manipuliert, sondern bearbeitet für die bessere Erkennbarkeit. Das geht in dem benutzten System automatisch. Mehr nicht."

Der Zivilrichter jedenfalls wies damals die Klage ab. "Die Familie ging seinerzeit nicht in Berufung, weil der Vater schon schwer erkrankt war. Da gab es andere Prioritäten", so Verteidiger Claus Kobold.

Einen Betrugsvorsatz konnte der Richter bei der Mutter nicht erkennen. Und ob ein spezielles, aber teures Gutachten dem Sohn eine bewusste Manipulation hätte nachweisen können, stand in den Sternen.

So stellte der Richter die Verfahren gegen die beiden bisher nicht vorbestraften Angeklagten ein.

Martina G. (68) hatte wegen eines Autoschadens Ärger mit der Justiz.
Martina G. (68) hatte wegen eines Autoschadens Ärger mit der Justiz.  © Peter Schulze

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0