Dagmar Frederic hat mit über 70 noch gut 70 Auftritte

Dresden - "Es ist noch lange nicht vorbei" - Ost-Star Dagmar Frederic (73) nimmt den Titel ihres Songs und Solo-Programms wörtlich. Auf 60 bis 70 Auftritte pro Jahr bringt es die Grande Dame der DDR-Unterhaltungskunst noch immer. Am Sonntag begeisterte sie in der JohannStadthalle ihr Publikum.

Auch mit über 70 noch sehr attraktiv: Auf ihr Äußeres legt Dagmar Frederic großen Wert.
Auch mit über 70 noch sehr attraktiv: Auf ihr Äußeres legt Dagmar Frederic großen Wert.  © Steffen Füssel

Es sind nicht mehr die großen Shows wie "Ein Kessel Buntes" - und doch ist die Frederic zufrieden: "Ich genieße die kleinen Auftritte. Ich werde von den Veranstaltern und auch vom Publikum verwöhnt. Ich mache einfach nur noch, was mir guttut. Alles andere fällt weg."

Drei Mal schon hat die Frederic eine Anfrage des RTL-"Dschungelcamps" ausgeschlagen (TAG24 berichtete) - obwohl ihre Rente mit 750 Euro nicht üppig ausfällt.

"Ich habe mir in über 50 Jahren einen guten Ruf erarbeitet, den mache ich mir damit nicht kaputt." Stattdessen will die Sängerin in diesem Jahr ein neues Album mit Evergreens und neuen Songs sowie eine Weihnachts-CD aufnehmen - im Studio ihres alten Freundes Wilfried Peetz.

Dresden: Schlägerei in der Dresdner Neustadt! Vier Verletzte und ein gestellter Täter
Dresden Crime Schlägerei in der Dresdner Neustadt! Vier Verletzte und ein gestellter Täter

Wahrscheinlich wie immer dabei an ihrer Seite: Dagmars fünfter Ehemann Klaus (78) und Labrador-Mischling Ruppi - gemeinsam lebt das Trio in einer 165-qm-Wohnung am Rand von Berlin.

Doch zu Dagmars 75. Geburtstag im nächsten Jahr will sich das Paar verdrücken. "Am liebsten würde ich auf eine Norwegen- oder Ostsee-Kreuzfahrt gehen", wünscht sich die noch immer blendend aussehende Dagmar. Ihr Beauty-Geheimnis: "Ich esse und trinke alles, treibe keinen Sport, lebe mein Leben und schwöre auf Kosmetik von Judith Williams."

Die Labrador-Mischlingshündin Ruppi hat Dagmar Frederic von ihrer Tochter "geerbt".
Die Labrador-Mischlingshündin Ruppi hat Dagmar Frederic von ihrer Tochter "geerbt".  © Steffen Füssel
Dagmar Frederic (r.) erzählt Morgenpost-Reporterin Katrin Koch, dass sie sich seit 17 Jahren für die Ronald McDonald Stiftung engagiert.
Dagmar Frederic (r.) erzählt Morgenpost-Reporterin Katrin Koch, dass sie sich seit 17 Jahren für die Ronald McDonald Stiftung engagiert.  © Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: