Kettensägen-Angreifer nach Deutschland geflüchtet?

Top
Update

Drei Männer auf einem Dach lösen SEK-Einsatz aus

Top

Junge Frau stirbt bei Frontalcrash

Neu

Allergische Reaktionen! Einige dieser veganen Joghurts solltet Ihr nicht essen

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

32.857
Anzeige
18.201

35.000 Menschen bei Demo vor Frauenkirche

Dresden - Bei der großen Demo an der Frauenkirche werden heute ab 15 Uhr u. a. Schlagerstar Roland Kaiser (62) und Ministerpräsident Tillich (55) sprechen. Wir berichten mit einem Livestream.

+++LIVETICKER+++LIVETICKER+++

ENDE - Das war unser MOPO24-Liveticker von der großen Demonstration am Neumarkt.

16:55 Uhr: Die Menschen verlassen gemütlich den Neumarkt. Laut Polizeisprecher Heiko Tauebach ist alles friedlich gelaufen. Jetzt verteilen sich die Massen in die Geschäfte, die Altmarkt Galerie ist voll.

Offiziell ist die Veranstaltung beendet. Das Bühnenlicht geht aus, die Leute gehen nach Hause.

Interview mit Helma Orosz

16.45 Uhr: Kurz nachdem Ministerpräsident Stanislaw Tillich mit seiner Rede fertig ist, beginnt es zu regnen. Das Wetter hatte die Demo über gehalten. OB Helma Orosz gibt den Journalisten Interviews, die Menschen lauschen den Klängen der Band.

16:40 Uhr: Als Schlusswort zitiert Tillich Johannes Rau († 2006, ehemaliger Bundespräsident):

"Ich bin gerne Deutscher wie alle deutschen Patrioten, und deshalb lehne ich Nationalismus ab. Ein Patriot ist jemand, der sein eigenes Vaterland liebt. Ein Nationlist ist jemand, der die Vaterländer anderer verachtet."

Ausschnitt aus der Rede Tillichs

16:28 Uhr: Das Publikum applaudiert. Tillich weiter:

"Wir stehen mit beiden Beinen auf dem Boden des Grundgesetzes. Und deshalb wissen wir auch, dass unsere Freiheit immer dort ihre Grenzen erreicht, wo sie sonst zur Un-Freiheit des anderen führen würde."

Die Menschen rufen ihm zu: "Abschiebe-Stopp". Zum Abschluss bittet Tillich die Menschen, Gesprächsangebote anzunehmen: "Ich wünsche mir einen Dialog - zuhören, verstehen, akzeptieren und maßhalten".

16:22 Uhr: Jetzt spricht der Ministerpräsident Stanislaw Tillich (55) vor 35.000 Menschen. Die PEGIDA-Demonstrationen sorgen auf der ganzen Welt für Aufsehen, so Tillich.

"Es ist wichtig, dass wir heute hier in Dresden, vom Platz der Frauenkirche, der Kirche, die weltweit als Zeichen der Versöhnung und der Verständigung aufgenommen wird, eine eindeutige Botschaft senden: Wir sind freiheitsliebend und demokratisch, wir sind weltoffen und tolerant, wir sind mitmenschlich und solidarisch."

16:17 Uhr: Die französische Tageszeitung "Le Monde" berichtet aus Dresden. Im Bild wird der Französischlehrer Christian Raum (35) interviewt.

Eindrücke der Demo

16:07 Uhr: Jetzt spricht Dr. Nora Goldenbogen, die Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde zu Dresden. Die dankt den Organisatoren für die "heutige Gegendemonstration". Die Angst vor Fremden und deren Ausgrenzung sei ein äußerst gefährlicher Weg, den man auf keinen Fall mitgehen darf.

Auszug aus der Rede von Khaldun Al Saadi (24)

15:57 Uhr: Khaldun Al Saadi, Sprecher des Islamischen Zentrums Dresden e. V., betritt die Bühne. Im Freistaat herrsche eine soziale Kälte, für die bisher keine Lösung gefunden wurde. "Wir brauchen eine politische und zivilgesellschaftliche Lösung."

(Vor einigen Wochen sprach er im Interview mit der MOPO24.)

Er wünscht sich als einfacher Bürger und Muslim, im Freitstaat akzeptiert zu werden. Er und viele seiner Freunde leben in Angst als Opfer von Hass und Abscheu.

15:56 Uhr: Laut Lagezentrum Polizei Dresden läut heute alles sehr ruhig, bisher gebe es keinerlei Auseinandersetzungen oder Zwischenfälle.

15:46 Uhr: Christian Behr ist jetzt am Wort. Er ist Superintendant im Kirchenbezirk Dresden Mitte und erster Pfarrer der Kreuzkirche. Er sagt: "Keiner hat Wir sind das Volk für sich gepachtet." Der Pfarrer sagt, das Volk sei bunter und unterschiedlicher geworden.

15:43 Uhr: Immer mehr Menschen kommen vor der Frauenkirche hinzu. Mittlerweile sind es ca. 35.000 Teilnehmer.

15:36 Uhr: Die kleine musikalische Einlage ist beendet. Jetzt spricht Viola Klein (54). Die Unternehmerin engagiert sich für aidskranke Kinder in Afrika und ist Vorstand der Saxonia Systems AG (200 Mitarbeiter).

"Pegida nutzt die Ängste der Menschen", sagt sie unter großem Beifall. "Alle reden über Asyl aber niemand mit den Menschen, die betroffen sind".

Klein fährt direkt nach ihrer Rede nach Berlin zu einer Aidsgala.

Ein Ausschnitt der Rede von Roland Kaiser

15:25 Uhr: Die Band "Yellow Umbrella" singt jetzt ihren Song "No Pegida". Hier der Song bei Soundcloud.

15:18 Uhr: Jetzt spricht Roland Kaiser zu den Menschen am Neumarkt. Er bedankt sich, dass so viele gekommen sind. "Wir können die vergangene Woche nicht rückgängig machen, aber heute hier ein Zeichen setzen. Lassen wir uns vorbehaltlos auf Menschen ein, nur so können wir in Frieden leben."

Nach ersten Schätzungen sind ca. 20.000 Menschen am Neumarkt.

15:12 Uhr: Ganz schön voll geworden: Der Neumarkt vor der Frauenkirche hat sich gefüllt. Noch gibt es keine offizielle Zahlen vom Veranstalter. OB Orosz beendet ihre Rede mit den Worten: "Die Würde des Menschen ist unantastbar." Sie übergibt das Wort an Roland Kaiser.

15:01 Uhr: Ministerpräsident Stanislaw Tillich (55, CDU) betritt die Bühne vor der Frauenkirche, ihm folgen OB Helma Orosz (61, CDU) und Martin Dulig (40, SPD). Auch Roland Kaiser ist bereits auf der Bühne. Anschließend gab es eine Schweigeminute für die Opfer von Paris. Helma Orosz sagt, es sei wunderbar zu sehen, dass so viele Menschen gekommen sind. "Wir stehen zusammen für Sachsen und alle, die hier leben". Dafür großer Applaus. Der Neumarkt ist mittlerweile voll.

14:40 Uhr: Matilda (11) und Janne (11) sind auch gekommen.

14:37 Uhr: Armin Asper mit seinem Sohn Valentin ist auch gekommen. Auf ihrem Schild steht: Wir sind Charlie! Damit meint er die Anschläge in Paris - und will damit ein Zeichen für Meinungsfreiheit setzen.

14:22 Uhr: Ca. 200 Menschen sind bereits am Neumarkt. Auf der Bühne laufen die letzten Vorbereitungen.

Hintergründe zur großen Dresden-Demo

Von Juliane Morgenroth

Dresden - Überraschung! Bei der großen Demo für Weltoffenheit und Mitmenschlichkeit heute an der Frauenkirche wird auch Schlagergott Roland Kaiser (62) sprechen.

Überzeugt hat ihn Vize-Ministerpräsident Martin Dulig (40, SPD) - die beiden sind befreundet. Der Sänger unterstützte Dulig auch im Wahlkampf. Zur Demo aufgerufen haben Ministerpräsident Stanislaw Tillich (55) und Oberbürgermeisterin Helma Orosz (61, beide CDU).

Unterstützt werden sie von den Vereinen und Verbänden, Gewerkschaften und den Kirchen. Die Hoffnung: Weit über 10.000 Menschen sollen sich ab 15 Uhr am Neumarkt versammeln, um angesichts der PEGIDA-Demos ein Zeichen zu setzen. Trotz angesagtem Sturm und Regen.

„Die Landeshauptstadt Dresden und der Freistaat Sachsen sind seit Jahrhunderten weltoffen. Wir setzen uns gemeinsam für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und den Zusammenarbeit der Gesellschaft ein“, heißt es im Aufruf.

Sprechen werden auch Viola Klein, Vorstand der Saxonia Systems AG, Ralf Adam, Betriebsratsvorsitzender von GlobalFoundries Dresden und der Dresdner Superintendent Christian Behr. Für Musik sorgen die Bands „Yellow Umbrella“ und „Rany [&] Band“.

Derweil räumte Dulig ein, dass die Politik die PEGIDA-Bewegung möglicherweise unterschätzt hat. Umso wichtiger sei, dass von der heutigen Demo ein Signal ausgehe. Er bedauerte, dass die Dresdner, die nicht hinter PEGIDA stehen, nicht früher „aufgestanden“ sind. Der Schaden sei enorm.

CDU-Landtagsfraktions-Chef Frank Kupfer (52, CDU) erklärte, dass heute ausdrücklich auch die PEGIDA-Anhänger eingeladen seien.

Sein SPD-Amtskollege Dirk Panter (40): „Sie können wählen: Gehen sie heute für Weltoffenheit und Menschlichkeit auf die Straße, oder unterstützen sie weiter Kundgebungen, auf denen gehetzt wird und die voller Rassismus sind.“

Foto: Andrzej Rydzik, Stefan Ulmen, Ove Landgraf, Andreas Krause, Steffen Füssel

Nach Selbstmord: Wie geht es jetzt mit Linkin Park ohne Chester weiter?

Neu

Abgebrüht oder unsicher? So ticken selbstverliebte Männer wirklich

Neu

Alle konnten zusehen: Auf dieser Bank hat's ein Pärchen getrieben

Neu

Tragödie auf der A13: Zwei Lkw-Fahrer sterben nach Unfällen

Neu

Mit diesem Tool weisst Du alle Neuigkeiten als Erster

25.467
Anzeige

Hintergehen die Kliniken die Kassenärztlichen Vereinigungen?

Neu

Schock-Diagnose! Millionen Frauen könnten diese Krankheit bekommen

Neu

Nikab-Verbot: Ein Bundesland bekommt Unterstützung von türkischer Gemeinde

Neu

Todesursache geklärt: So brutal wurde der 22-jährige Boxer ermordet

Neu

Feuer bricht auf Donau-Schiff aus! Zimmer komplett ausgebrannt, Menschen verletzt

Neu

Brutaler Überfall! Mehrere Männer quälen Jugendliche mit Elektroschocker

Neu

Eintracht in Tirol gelandet. Kovac muss Problemfall Salced lösen

Neu

Aus Protest! Wütende Anwohner bauen Mauer um neues Flüchtlingsheim

Neu

Muss der DFB bald 26 Millionen Euro Steuern nachzahlen?

Neu

Frau zerkratzt Streifenwagen, dann eskaliert die Situation

174

Nach Duschen in Fitnessstudio - Mann kann vor Schmerzen nicht mehr laufen

736

Das gab's noch nie! ALDI verblüfft mit krasser Veränderung

2.275

Schwarzfahrer transportiert kiloweise Drogen im Rucksack

360

Darf man die schweizer Hanf-Zigaretten eigentlich mit zu uns nehmen?

1.021

Dieser US-Megastar macht jetzt Mode für Aldi

551

Lamborghini ausgeliehen, dann macht der Besitzer eine seltsame Entdeckung

3.143

Im Hochsicherheits-Gefängnis: Insassen klauen 46 Kilo Fleisch und verstecken es

690

Massenmörder-Bär: Warum seinetwegen 200 Schafe von der Klippe sprangen

980

Als Polizei ihre Wohnung stürmt und Drogen findet, fällt eine Mutter aus allen Wolken

1.857

Nach Skandal-Video im Polizeiauto: Nino de Angelo bereut Suff-Fahrt

866

Lärm in Frankfurt: Härtere Regeln für Nachtflugverbot?

68

Weil er den Job nicht bekam: Rentnerin mit Kissen erstickt

1.115

Weil er anderen Glauben hat: Gang verprügelt 25-Jährigen in Shisha-Bar

3.111

Alles wegen einer Katze! BMW fällt Laternenmast

2.411

50 Passagiere evakuiert. Verhinderte Polizei auf A13 einen Busbrand?

3.177

Geburtstagskind mit 4,48 Promille auf dem Mofa erwischt

1.586

Polizeieinsatz in Kassel sorgt für Bahn-Chaos

166

Lebensgefährliches Dengue-Fieber in diesem Urlaubsland stark ausgebrochen

4.622

Lebensgefahr! Hersteller ruft Rasselhammer für Kleinkinder zurück

439

Gegen die Einsamkeit: Ex-Hure fordert Sex auf Rezept

2.756

Achtung an alle Raucher: In diesem Land wird Euer Urlaub zur Qual

4.328

40.000 Euro übergab der Mann dem Fremden

297

Ist das DER Meilenstein in der Forschung der HIV-Therapie?

1.662

Rettungswagen im Einsatz kracht in Opel: Zwei Verletzte

3.115

Vor Charlize Therons Augen: Ihre Mutter erschoss ihren Vater

2.108

Welpen wird dutzende Male in den Kopf geschossen, doch der Kleine gibt nicht auf

3.562

Sechs Verletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus

129

Angelina Heger hat keinen Bock mehr auf Berlin

2.170

Veto! Bewahrt dieser Mann Polen vor der Diktatur?

915

Marine rettet zwei Elefanten aus Indischem Ozean

1.632

Biker kracht frontal in entgegenkommendes Auto und stirbt

4.810

Dieser Zettel bringt einen Koch zum Ausrasten

12.800

Neunjähriger macht beim Spielen eine Sensations-Entdeckung!

11.256

Statt Landung in Berlin: Fluggäste hängen in Rostock und Hannover fest

2.558

Schock auf Mallorca: Urlauber von Blauhai verletzt

8.070

Ohne Probleme! Türkei verlängert Ausweis von IS-Terrorist

3.755

Unglaublich! Australiens meist gesuchter Mann versteckte sich unter Tieren

9.192

Fans geschockt: Schwangere Melanie Müller im Krankenhaus

6.524

Kurz vor seiner Hochzeit: Mann wird wegen 10 Euro in die Brust geschossen

3.511