Automaten-Sprenger gefasst: Der jüngste ist gerade mal 14!

Dresden - Um die Silvesterzeit versucht es wohl jeder einmal: In und um Dresden explodiert derzeit ein Zigarettenautomat nach dem anderen.

Von dem Zigarettenautomaten bleib nur noch Schrott übrig.
Von dem Zigarettenautomaten bleib nur noch Schrott übrig.  © Thomas Türpe

Freitag schnappte die Polizei in Laubegast zwei Jugendliche (14,15), die offenbar gerade so ein Gerät geplündert hatten.

Kurz nach Mitternacht riss ein lauter Knall die Anwohner der Leubener Straße aus dem Schlaf und einige von ihnen auch gleich ans Fenster: Dort entdeckten sie zwei Gestalten, die sich an dem Automaten zu schaffen machten und alarmierten die Polizei.

Die Ermittler leiteten die Fahndung ein und schnappten die beiden Jugendlichen fast drei Stunden später in der Österreicher Straße.

Offenbar sind die beiden bis dahin noch nicht zu Hause gewesen, denn beide hatten Einbruchswerkzeug, Pyrotechnik und auffällig viele Zigarettenschachteln bei sich.

Gegen das Duo wird jetzt wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und besonders schweren Diebstahls ermittelt.

Ob sie auch mit dem kurz zuvor in der Winterbergstraße gesprengten Automaten zu tun hat, prüfen die Ermittler ebenfalls.

Sogar die Batterie wurde herausgeschleudert.
Sogar die Batterie wurde herausgeschleudert.  © Thomas Türpe

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0