Der Traum vom Torten-Thron: Süße Sachsen-Mädels backen sich weiter

Dresden - Aufregung, Tränen und am Ende jede Menge Erleichterung: In der ersten Folge von "Das große Backen - Die Profis" hatten unsere beiden sächsischen Kandidatinnen viel zu tun und eine musste sogar um den Einzug in die nächste Runde bangen.

Die beiden Sachsen-Kandidatinnen Sarah Gierig (32) und Christina Klötzer (28) sind beide eine Runde weiter.
Die beiden Sachsen-Kandidatinnen Sarah Gierig (32) und Christina Klötzer (28) sind beide eine Runde weiter.  © SAT.1/Claudius Pflug

Zwei Aufgaben galt es zu lösen: Bei der Miniatur-Challenge mussten erstklassige 50 Törtchen gebacken und gestaltet werden. Im Anschluss daran folgte das Meisterstück: Zum Thema Zirkus musste eine bunte Tortenkreation her.

Was bei Dresdnerin Christina Klötzer (28) und ihrer Teampartnerin nahezu problemlos klappte, lief bei Sarah Gierig (32) und ihrem Team weniger rund. "Zuerst waren der Jury unser Törtchen zu groß", erzählt Sarah. "Bei der Zirkus-Kreation haben wir uns etwas verzettelt. Optisch war das Stück keine Einheit."

Also musste die Sächsin aus Neustadt um ihr Weiterkommen in die nächste Runde zittern. "Als wir dann nach vorne gerufen wurden mit noch zwei anderen Teams und gesagt wurde, dass wir die Wackelkandidaten sind, war das schlimm für mich", erinnert sie sich.

Umso größer dann die Erleichterung, als sie die Jury Sarah in die nächste Folge schickte. "In dem Moment ist alles von mir abgefallen. Ich bin ein wahnsinnig emotionaler Mensch und musste dann einfach weinen."

Glückwunsch den beiden Backprofis. Wie sie sich in der kommenden Ausgabe schlagen, sehen wir nächsten Sonntag ab 17.40 Uhr in Sat.1.

Eine der beiden Aufgaben: Eine aufwendige Tortenkreation zum Thema "Zirkus".
Eine der beiden Aufgaben: Eine aufwendige Tortenkreation zum Thema "Zirkus".  © SAT.1/Claudius Pflug

Titelfoto: SAT.1/Claudius Pflug

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0