Die schönsten Tipps für Euren Samstag in Dresden

Dresden - "Die Silberschellen klingen leise, Knecht Ruprecht macht sich auf die Reise. Im Försterhaus die Kerze brennt, ein Sternlein blinkt - es ist Advent", wer dieses Gedicht von Loriot noch nicht in voller Länge kennt, sollte mal recherchieren! Wir haben zum dritten Advent auch recherchiert und ein paar bunte Wochenendtipps für Dresden und Umgebungaufgeschrieben!

Spiritual & Gospels

Dresden - Der wohl älteste Gospelchor Dresdens lädt zum Konzert in die Kirche "Heilige Familie" (Meußlitzer Straße 108) ein. Die "Spiritual & Gospel Singers" singen am Samstag (ab 16.30 Uhr) Gospel-Klassiker wie "Oh Happy Day" oder Weihnachtsstücke wie "Can you see the light" und als besondere Highlights die afrikanischen Songs "Mamaliye" und "Amezaliwa".

Eintritt: frei. Spenden sind willkommen.

© https://www.facebook.com/sgs.dresden/

Kunstmarkt

Pirna - Im Rahmen des Canalettomarktes wird im Rathaus ein Kunstmarkt veranstaltet. Am Samstag werden von 10 bis 20 Uhr, am Sonntag von 10 bis 18 Uhr Grafiken, Radierungen, Plastiken, Collagen, aber auch Skulpturen und Schmuckdesign angeboten. Die Kunst kann nicht nur bestaunt, sondern auch gekauft werden.

Eintritt: frei.

© Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

A Night To Remember

Dresden - "A Night To Remember" erlebt das Publikum im Arteum (Am Brauhaus 3) am Samstag ab 22 Uhr. Alle 30 Minuten wird an der Zeitmaschine gedreht! Dann landet man in den drei Musik-Jahrzehnten 80er, 90er oder 2000er und kann zu den Hits tanzen, die man schon immer mal wieder hören wollte!

Eintritt: 10 Euro an der Abendkasse.

© facebook.com/A.Night.To.Remember.Dresden/

Tino Eisbrenner

Müglitztal - Tino Eisbrenner musiziert auf Schloss Weesenstein. Der Songpoet präsentiert am Samstag (ab 19 Uhr) sein Programm "Heilige Nacht" und widmet sich Kunstliedern und Volksweisen aus vergangener Zeit, die zu Weihnachten in Deutschland gesungen wurden oder immer noch werden.

Tickets: 24/erm. 20 Euro. Reservierung unter Telefon 035027/6260.

© Marko Förster

Beethoven-Jubiläum

Dresden - Mit zahlreichen Veranstaltungen wird im kommenden Jahr das Beethoven-Jubiläumsjahr begangen. Zum 250. Geburtstag des Komponisten beteiligt sich auch die SLUB (Zellescher Weg 18) mit diversen Terminen am Jubiläum. Den Auftakt bildet am Samstag (ab 11 Uhr) ein Konzert mit dem Ensemble Ampère, welches im Eingangsfoyer Kammermusik von, um und nach Beethoven spielt. Außerdem stehen die SLUB-Türen offen.

Eintritt: frei.

© imago images/Leemage

Chorallen-Konzert

Dresden - Die "Chorallen" bringen Pop und Swing in die JohannStadtHalle (Holbeinstraße 68). Das Weihnachtskonzert am Samstag (um 17 Uhr) bietet amerikanische Hits wie "Sleigh Ride", deutschsprachige Hymnen wie "1000 Sterne sind ein Dom" und Klassiker wie "Ihr Kinderlein kommet" oder "Lasst uns froh und munter sein" (gesungen in Bossa-Nova- bzw. Gospel-Manier). Ein echter Ohrenschmaus!

Eintritt: frei. Um Spenden wird gebeten.

© 123RF Kichigin Aleksandr

Wochenmarkt

Freital - Der letzte Wochenmarkt findet am Sonnabend von 8 bis 13 Uhr auf dem Neumarkt statt. Im hinteren Bereich, unter der Pergola, gibt es bis 15 Uhr einen Stadtflohmarkt. Wer sich also mit frischen Waren oder auch gebrauchten Artikeln eindecken will, sollte einen "Markt-Samstag" einlegen.

Eintritt: frei.

© Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa

Hof-Advent

Leipzig - In Liebertwolkwitz spielen die Dorffiedler auf, die Bläsergruppe und der Posaunenchor. Zur Hof-Advent am Wochenende (Samstag von 14 bis 20 Uhr, Sonntag von 14. bis 18 Uhr) herrscht märchenhafte Idylle mit Handwerkerstuben, Lichterglanz, kleinen Bastelwerkstätten und Kinderprogramm.

Eintritt: frei.

© 123RF MARIUSZ PRUSACZYK

Weihnachtslieder

Dresden - Am Adventssonntag gastiert der Polizeichor Dresden um 15 und 18 Uhr in der Martin-Luther-Kirche in der Dresdner Neustadt. Mit bekannten Weihnachtsliedern soll auf das nahende Weihnachtsfest eingestimmt werden. Zu Gast ist das Akkordeonorchester aus Hof.

Tickets gibt es an der Tageskasse oder unter www.polizeichor-dresden.de.

© Ronald Bonss

Märchen auf dem Eis

Dresden - „Alarm im Märchenwald“ heißt das Märchen auf dem Eis, welches der Dresdner Eislauf-Club in diesem Jahr einstudiert hat. Passend zum 20-jährigen Jubiläum des Clubs gibt es einen großen Geburtstagsschmaus mit Kasperle, Räuber Fridolin, Kräutergustel Adelheid - und dem Teufel, der die Pfannkuchen stiehlt und die Party crasht! Zu sehen ist die lustige Show in der EnergieVerbundArena (Magdeburger Straße 10) am Samstag (16 Uhr), am kommenden Mittwoch und Donnerstag (jeweils 9.30 Uhr).

Tickets gibt es vor Ort für 13/Kinder 8 Euro, gern zu erfragen unter Telefon 0152/59353809.

© Christian Suhrbier

Kleine feine Weihnachtsmärkte

Sachsen - Zahlreiche kleine, feine Weihnachtsmärkte in der Region laden Besucher ein, die vorweihnachtliche Stimmung zu genießen.

  • Die Zschachwitzer Dorfmeile in Dresden hat am Samstag von 10 bis 20 Uhr auf der Bahnhofstraße & Putjatinstraße geöffnet.
  • Auf der Schlossinsel in Moritzburg wartet ein Bühnenprogramm und ein kleiner Markt am Wochenende (jeweils von 10 bis 18 Uhr) auf Publikum.
  • Rund um das Malzhaus in Kamenz kann man sich am "Märchenhaften Advents-Spectaculum" erfreuen. Geöffnet am Samstag von 14 bis 23, am Sonntag von 13 bis 20 Uhr (Eintritt: 3,50 Euro).
  • Der Nossener Weihnachtsmarkt öffnet auf dem Markt jeweils von 12 bis 20 Uhr. Hier kommt der Weihnachtsmann mit seinen Wichteln vorbei! Auch das Nossener Schloss wird romantisch beleuchtet.
  • Am Schloss Schönfeld wird am Samstag von 12 bis 20 und am Sonntag von 12 bis 19 Uhr Weihnachten gefeiert. Für Kinder gibt's Knüppelkuchen und Punsch am Lagerfeuer!
  • Am Sonntag ist ab 15 Uhr Advent im Kinder- und Jugendhaus "Parkhaus" in Klotzsche. Hier wird ab 16 Uhr die "Weihnachtsgans Auguste" aufgeführt.
© 123RF famveldman

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0