Diese Dresdner spendeten Geschenke für bedürftige Kinder

Initiatorin Andrea Curbach (58) mit Helferin Andrea Gille (30) sammelten am Dienstag gespendete Geschenke.
Initiatorin Andrea Curbach (58) mit Helferin Andrea Gille (30) sammelten am Dienstag gespendete Geschenke.  © Petra Hornig

Dresden - Eine moderne Weihnachtsgeschichte mitten in Dresden organisierte am Dienstag Andrea Curbach (58) mit einigen Helfern: Sie sammelte Spielzeug für 150 hilfsbedürftige Kinder (TAG24 berichtete).

Am Mittwoch verteilen sie und ihre Helfer die Busladung gesammelter Spenden im Straßenbahnmuseum in Pieschen.

"Uns und vielen Kindern geht es gut, aber vielen Kindern geht es überhaupt nicht gut. Denen möchte ich hiermit helfen", so Initiatorin Andrea Curbach. Mit Unterstützung der Verkehrsbetrieb parkte sie am Dienstag das dritte Jahr in Folge einen DVB-Bus auf der Schloßstraße.

Dort konnten Dresdner gebrauchtes Spielzeug und doppelte Weihnachtsgeschenke spenden. Steffi Janott (35) brachte Kinderbücher und Plätzchen vorbei: "Das ist eine tolle Aktion, die ich gerne unterstütze."

Julia Schebiella kam mit Familie: "Uns geht es so gut, da möchten wir etwas abgeben." Ein doppeltes Weihnachtsgeschenk und Brettspiele übergab Daniel Neuenfeldt (42) mit Tochter Lilli (10).

Am Mittwoch sollen die gespendeten Geschenke im Straßenbahnmuseum an etwa 150 Kinder übergeben werden. "Wir haben zum Beispiel Kontakt beim Jugendamt, dem Ausländerrat und dem gemeinnützigen Verein Outlaw gesucht", so Andrea Curbach über die Hilfsaktion.

Daniel Neuenfeldt (42) mit Tochter Lilli (10) spendeten ein Brettspiel.
Daniel Neuenfeldt (42) mit Tochter Lilli (10) spendeten ein Brettspiel.  © Petra Hornig
Julia Schebiella übergab mit ihrer Familie unter anderem eine Puppe für bedürftige Kinder.
Julia Schebiella übergab mit ihrer Familie unter anderem eine Puppe für bedürftige Kinder.  © Petra Hornig

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0