Da staunste! Dinos sind in Dresden eingezogen

Dresden - Zugegeben, ein bisschen furchteinflößend sind sie schon, die lebensgroßen Dinos der neuen Ausstellung "Dino World" in der Zeitenströmung. Aber sie sind auch mindestens genauso beeindruckend!

Auge in Auge mit einem Urzeitkrokodil Marke Gigant: Marie-Luise Reber (32) hat sich getraut.
Auge in Auge mit einem Urzeitkrokodil Marke Gigant: Marie-Luise Reber (32) hat sich getraut.  © Norbert Neumann

Die Kids der Johanniter-Kita "Sonnenschein" hatten auch erst ein bisschen Muffensausen: Denn einer der Giganten schaute bei ihnen vorbei. Extra für die Ausstellung tauften sie den drei Meter großen Urzeitbewohner auf den Namen "Olaf".

Und nicht nur den gibt's ab heute in der Zeitenströmung zu sehen. Ob echte Dinoknochen, ein original Dino-Ei oder Zähne eines Spinosaurus sowie 60 Artgenossen des größten fleischfressenden Dinos und seiner pflanzenfressenden Verwandten. "Die Modelle haben im Inneren ein Stahlgerüst", erklärt Fossilienexperte Peter Kapustin (34). "Motoren sind verbaut, darüber eine zehn Zentimeter dicke Schicht aus Schaumstoff, dann Silikonmasse mit Nylon, damit die Haut nicht reißt." Fertig ist ein lebensecht wirkender Dino, der sich auch noch bewegt!

"Das Schöne an dieser Schau ist, dass die ganze Familie ihren Spaß hat. Die Kinder können die Dinos anfassen, sehen, wie sie sich bewegt haben und hören, welche Geräusche sie gemacht haben." So ein Dino-Modell kann schon mal schnell 20 Meter lang sein. "Die Ausstellungstücke werden in ihren Einzelteilen angeliefert, müssen wieder zusammengesetzt und die Haut per Hand vernäht werden", sagt Kapustin.

Bis 3. Februar läuft die "Dino World", geöffnet Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr. Tickets gibt's ab 11,90 Euro. Oder Ihr gewinnt mit TAG24! Wir verschenken 2x2 Tagestickets für die Giganten-Schau. Schreibt uns bis Sonntag (30. September, 16 Uhr) eine Mail mit Name, Adresse und Telefonnummer an: gewinnspiel@tag24.de

Die Zeitenströmung beherbergt ab heute die "Dino World".
Die Zeitenströmung beherbergt ab heute die "Dino World".  © Norbert Neumann
Die Kindergarten-Kids der Johanniter-Kita "Sonnenschein" tauften den Riesendino auf den Namen Olaf.
Die Kindergarten-Kids der Johanniter-Kita "Sonnenschein" tauften den Riesendino auf den Namen Olaf.  © Eric Münch
Experte Peter Kapustin (34) hat selbst eine der größten Fossilien-Sammlungen und führt unter anderem durch die Ausstellung. Hier hält er die echten Zähne eines Spinosaurus (re.) und eines Megalodon (Urzeithai, li.) in den Händen.
Experte Peter Kapustin (34) hat selbst eine der größten Fossilien-Sammlungen und führt unter anderem durch die Ausstellung. Hier hält er die echten Zähne eines Spinosaurus (re.) und eines Megalodon (Urzeithai, li.) in den Händen.  © Norbert Neumann
Ebenfalls zu bestaunen gibt es unter anderen Zähne des Tyrannosaurus.
Ebenfalls zu bestaunen gibt es unter anderen Zähne des Tyrannosaurus.  © Norbert Neumann

Titelfoto: Norbert Neumann


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0