So heiß ging's her: VIP-Lounge-Party im Küchenzentrum

Dresden - Nicht nur Herd und Ofen waren heiß! Super-Stimmung bei der 4. VIP-Lounge des Küchenzentrums Dresden. Rund 150 Gäste rockten die Samstagnacht zwischen den Musterküchen.

Hatten sichtlich Spaß in der VIP-Lounge: Sven und Dana Wetendorf (v.l.) mit Geschäftsführer Dirk Hähnchen und Kerstin Ehrentraut (v.r.).
Hatten sichtlich Spaß in der VIP-Lounge: Sven und Dana Wetendorf (v.l.) mit Geschäftsführer Dirk Hähnchen und Kerstin Ehrentraut (v.r.).  © Eric Münch

Geschäftsführer Dirk Hähnchen hatte zur Party im Stil der 50er- und 60er-Jahre geladen - und begeistert holten seine Gäste Petticoat und Pünktchenkleider, Jeans mit Aufschlag und Bundjacken aus dem Schrank.

Im Publikum mit Vintage-Charme u.a. entdeckt: Golfball-Veranstalter Ümit Coban, Kochsternstunden-Erfinder Clemens Lutz, Schlagersänger Andre Stade, Elbe-Park-Centermanager Gordon Knabe. Dass sie auch einen Rock'n'Roll aufs Parkett legen konnten - dafür sorgten die drei Sängerinnen der "Pearlettes".

Nichttänzer wurden bestens von Zauberer Zaffetti unterhalten und von "Art Catering" verköstigt. Auch das ganz im Stil der 50er mit gefüllten Eiern und Tomaten-Fliegenpilzen.

Großes Kompliment an Gastgeber Dirk Hähnchen, der es sich nicht nehmen ließ, seinen Küchen-Werbesong selbst auf der Bühne zu schmettern.

Schöne Frauen machen Stimmung: Die "Pearlettes" in Aktion.
Schöne Frauen machen Stimmung: Die "Pearlettes" in Aktion.  © Eric Münch

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0