Zwei Motorradfahrer kollidieren mit Skoda, mindestens einer schwer verletzt

Dresden - Heftiger Unfall in Dresden-Dölzschen: Zwei Motorradfahrer gerieten am Samstagnachmittag aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr, kollidierten mit einem Skoda. Mindestens einer der Männer verletzte sich schwer, wie die Polizeidirektion Dresden gegenüber TAG24 bestätigte.

Einer der Biker wurde schwer verletzt.
Einer der Biker wurde schwer verletzt.  © Roland Halkasch

Gegen 14.30 Uhr kam es auf der Tharandter Straße zum Unglück, als die Fahrerin des Skoda Octavia in Höhe der Heidenschanze Richtung City unterwegs war.

Plötzlich rasten beide Biker direkt auf sie zu. Fotos des Autos zeigen, dass einer von ihnen an der linken Seite des Skodas entlang geschrammt sein muss, die hintere Scheibe des Wagens wurde zerstört.

Der Fahrer des blauen Kawasaki Ninja stürzte und verletzte sich schwer, dem anderen Biker, der eine KTM Duke fuhr, erging es offenbar nicht ganz so schlimm. Doch beide mussten laut ersten Informationen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizei sprach hingegen von nur einer verletzten Person.

Aus der Kawasaki trat eine große Menge Betriebsstoffe aus. Die Berufsfeuerwehren der Wachen Altstadt und Löbtau mussten diese beseitigen, weshalb die Tharandter Straße gesperrt wurde.

Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Scheibe des Skoda zerstört

Der Skoda wurde an der linken Seite beschädigt.
Der Skoda wurde an der linken Seite beschädigt.  © Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0