Staufalle! Dohnaer Straße nur noch einspurig

Dresden - Dresden ist um eine weitere Staufalle reicher. Seit gestern Morgen ist auf der Dohnaer Straße auf Höhe der Kfz-Zulassungsstelle stadteinwärts die rechte Fahrspur gesperrt.

Weil ein Rohr im Weg liegt, muss an der Dohnaer Straße gegraben werden.
Weil ein Rohr im Weg liegt, muss an der Dohnaer Straße gegraben werden.  © Steffen Füssel

Der Grund: Bauarbeiten der DREWAG. Der Energieversorger baut eine vier Kilometer lange Kabeltrasse, um das neue Umspannwerk in Reick an das Netz anzuschließen.

Eigentlich sollten die Arbeiten ohne Sperrung auskommen, weil das Rohr für die Stromleitung in drei Meter Tiefe verlegt wird. Die Bohrtechnik sei dabei jedoch auf ein Stahlrohr gestoßen, teilt DREWAG-Sprecherin Gerlind Ostmann mit.

Weil das dort eigentlich nicht liegen dürfte und man nicht einfach drum herum bohren kann, musste die Straße im Kreuzungsbereich Dohnaer Straße/Gamigstraße geöffnet werden.

Wenn alles nach Plan verläuft, sollen die Arbeiten bis Donnerstag abgeschlossen sein, sagt Ostmann. Dann kann der Verkehr am Freitag wieder ungehindert rollen.

Durch die gesperrte Fahrspur staut sich der Verkehr stadteinwärts noch mehr als sonst.
Durch die gesperrte Fahrspur staut sich der Verkehr stadteinwärts noch mehr als sonst.  © Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden Lokal: