Drei Linke wollen Schollbach als Landeschef

 André Schollbach (39) soll neuer Linken-Chef in Sachsen werden.
André Schollbach (39) soll neuer Linken-Chef in Sachsen werden.  © DPA

Dresden - Überraschender Personalvorschlag: Der Landtagsabgeordnete André Schollbach (39) soll neuer Linken-Chef in Sachsen werden.

Das schlagen die Bundestagsabgeordneten André Hahn (54), Caren Lay (44) und Sören Pellmann (40) vor. Der Posten soll am Sonnabend auf einem Parteitag neu besetzt werden.

Die Linke im Freistaat befinde sich in einer schwierigeren Position als jemals zuvor, hieß es in einem Brief an die Parteimitglieder. Man sei zum ersten Mal nicht mehr zweitstärkste Kraft. Ein Wechsel an der Spitze sei dringend notwendig - aber nicht durch vorgeschlagene „Erbfolgen“ zu schaffen.

Ein klarer Angriff gegen den scheidenden Partei-Chef Rico Gebhardt (54), der Landesgeschäftsführerin Antje Feiks (38) als Nachfolgerin vorgeschlagen hat. Schollbach verfüge als langjähriger Fraktions-Chef im Dresdner Stadtrat über die notwendige Führungserfahrung.

„Er ist als Gesicht der Linken landesweit bekannt und bei politischen Konkurrenten gefürchtet“, hieß es.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0