Nach Kunst-Eklat: Bananensprayer "verarschte" noch weitere Präsidenten
Top
Klasse! Silber und Bronze für deutsche Snowboarderinnen
Top
Holz vor der Hütt'n: Busen-Foto wird für Polizei zum Skandal
Top
"Gib mich die Kirsche": Bolzplatz soll Weltkulturerbe werden
Neu
3.917

Eislöwe Siddall verzweifelt: Hund Roger immer noch verschwunden

Auch am Dienstag geht die Suche nach dem Hund von Eislöwe Matt Siddall weiter. Seit Montag ist der Rhodesien Ridgeback verschwunden.

Von Tina Hofmann

"Roger" ist der Hund der Familie, er trägt allerdings aktuell kein Halsband.
"Roger" ist der Hund der Familie, er trägt allerdings aktuell kein Halsband.

Dresden - Auch am Dienstag geht die fieberhafte Suche nach dem Hund von Eislöwen-Spieler Matt Siddall (32) weiter.

Die beiden suchten zusammen mit Freunden und Teamkollegen bis in die Nachtstunden nach ihrem geliebten Roger (7), einem Rodhesian Ridgeback. "Leider konnte der Hund immer noch nicht gefunden werden. Er wurde im Laufe des Montags an vielen Stellen in der Stadt gesehen, doch gestoppt werden konnte er nicht. Es soll auch niemand versuchen, ihn einzufangen, weil man nicht weiß, wie er jetzt reagiert, er ist sicher sehr aufgewühlt durch die ganze Situation", erklärt Eislöwensprecherin Eva Wagner am Dienstagmorgen.

Am Montag stand kein Training auf dem Plan, dafür dann aber eine schon fast "teambildende" Maßnahme, auf die die Siddalls sicher hätten verzichten können. Sie gehen davon aus, dass Frau Rena die Wohnungstür nicht richtig verschlossen hatte, der Hund somit ausbüxen konnte. Wie er allerdings durch die Haustür nach draußen gelangte, ist unklar.

Am Dienstag zeiget Coach Franz Steer Hundeherz, er setzte das Athletik-Training am Morgen ab, damit die Mannschaft weiter nach Roger suchen kann. Ob es am Nachmittag eine Einheit auf dem Eis geben wird, ist noch unklar.

Der Hund ist der Stolz der Familie, alle sind natürlich ganz vernarrt in ihn und bisher war er zusammen mit Matt in Cortina, Ritten, Innsbruck, Dornbirn und Graz, wo er vor seinem Engagement bei den Eislöwen spielte.

Auf und in diversen Facebookseiten- und Gruppen ist die Hilfe riesengroß, zahlreiche Menschen fahren immer wieder an Orte, wo er zuletzt gesehen wurde. Die letzte Info stammt von 19 Uhr, da soll "Roger" an der Leipziger Straße gewesen sein. Sein Herrchen Matt setzte sich dann eine Weile an die Elbe am "Pier15", in der Hoffnung, dass sein Hund ihm eventuell zulaufen würde.

Stimmen die Darstellungen auf Facebook, so war sein Reißaus bereits sehr gefährlich, denn ein Mann berichtete, wie "Roger" fast vor einen Flixbus am Hauptbahnhof gelaufen wäre.

Auch am Dienstag gilt, wer etwas im Stadtgebiet sieht, sollte nicht versuchen, den Hund einzufangen, sich aber telefonisch bei Frau Siddall (0152/05295734 - die Familie spricht ausschließlich Englisch) oder bei Eislöwensprecherin Eva Wagner (0174/8361208) melden.

Update, 18.53 Uhr: Nach wie vor ist der Hund nicht zu stoppen. Zwischendurch war der Ridgeback am Flughafen sogar auf die Autobahn gelaufen, dort sichteten ihn ein Eislöwen-Mitarbeiter und auch die Polizei, doch beide verloren seine Spur wieder. Aktuell wird der Hund rund um den Flughafen vermutet, es gibt auch mehrere Bilder von ihm im Netz, er lief im Laufe des Tages sogar gefährlich nahe an Bahngleisen. Siddall und seine Frau warnen noch einmal eindringlich davor, den Hund selbst einfangen zu wollen, er ist orientierungslos und verängstigt und ist selbst vor Matt weggelaufen. Wer ihn sieht, soll versuchen, ihm Trinken oder Essen in der Nähe von Gärten oder Garagen zu hinterlassen, damit er sich vielleicht dorthin orientiert.

Eislöwen-Trainer Franz Steer hatte im Übrigen auch die zweite Trainingseinheit am Dienstag abgesetzt, damit die ganze Mannschaft nach "Roger" suchen kann.

Update, 20.35 Uhr: Mittlerweile hat der "Suchtrupp" der Eislöwen Hilfe bei einem professionellen Hundefänger gesucht. Der rät ebenfalls, nicht weiter zu versuchen, das Tier einzufangen, oder ihn zu rufen. Die Mannschaft hat an einigen Stellen, wo der Hund zuletzt gesichtet wurde, Futterstellen eingerichtet. Diese müssten allerdings mit Kameras überwacht werden, um festzustellen, wo "Roger" ist. Mit Einbrechen der Dunkelheit wird die Suche immer schwieriger.

Update, 21.17 Uhr: Die Familie ist nun zu Hause. Die Suche nach Roger wird morgen bei Tageslicht fortgesetzt, dann unter der Anleitung der professionellen Hundefänger. Die Familie hofft, dass ihr Hund so gefunden werden kann.

Familie Siddall bei ihrer Ankunft in Dresden mit Geschäftsführer Volker Schnabel.
Familie Siddall bei ihrer Ankunft in Dresden mit Geschäftsführer Volker Schnabel.

Fotos: privat, Eislöwen

Unglaublich, wie viel diese 24-Jährige abgenommen hat
Neu
Müssen Obdachlose jetzt für immer auf der Straße leben?
Neu
Wetten, dass Du nicht immer so schön bleibst...!
8.962
Anzeige
Berliner Polizisten setzen ihre Dienstwaffen immer öfter ein!
Neu
Mit 100 durch die Stadt: Polizei jagt betrunkenen Blaulicht-Fahrer
Neu
Wohnhausbrand: Für Bewohner kommt die Feuerwehr zu spät
Neu
Dieter Bohlen zieht über DSDS-Kandidaten her: Jetzt bekommt er die Quittung!
Neu
Sie zog ihm Bierflasche über Nischel, aber jetzt ist alles wieder gut
Neu
Mädchen (12) von wilden Hunden in Stücke gerissen und gefressen
Neu
Nanette Fabray: Hollywood-Star stirbt im Alter von 97 Jahren!
Neu
Von Suff-Fahrer getötet: Vater (77) darf seinen Sohn (†45) doch verabschieden!
Neu
Trump verzweifelt: "Ich versuche es bis zum Umfallen zu verstecken"
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.804
Anzeige
So schlecht steht es um Hessens Retter in der Not
Neu
Opa (82) lässt Oma (77) schwer verletzt an Unfallstelle liegen
Neu
Hat GNTM Sarah nun ihre Selbstzweifel überwunden?
Neu
Frankfurt sagt Ekel-Schulklos endlich den Kampf an
Neu
Hat sich der Bachelor mit diesem Post längst verraten?
Neu
Outing von Star-DJ Felix Jaehn: "Stehe auch auf Jungs"
Neu
Das Ding wird ein Selbstläufer! Erzgebirger erfinden wärmende Sohlen
Neu
Sportwagen überschlägt sich nach riskantem Überholen: Zwei Schwerverletzte
3.197
Nach Özdemir-Wutrede: Heftige Kritik an AfD
3.062
Massen-Crash auf der A5! Zwei Schwerverletzte und nervige Gaffer
2.916
Update
Deutscher Wanderer stürzt auf Teneriffa in den Tod
3.092
Mädchen (11) steigen aus Schulbus aus: Tot!
12.015
66-jährige Kita-Leiterin zockte 28.000 Euro ab
350
NPD-Politiker auf Satire reingefallen?
4.115
Mann macht Pipi-Pause, dann kracht es
4.662
Keine Lust auf Sex? Diese gefährlichen Krankheiten könnten der Grund sein
6.695
Prozess um "Sex-Sklavin": Angeklagte verurteilt, Richter "erschüttert"
577
Verplappert! Dieser deutsche Hollywood-Star hat heimlich geheiratet
2.767
Filmte Johannas mutmaßlicher Mörder weitere potentielle Opfer?
2.847
Haftstrafen für zwei Männer die 22-Jährigen fast zu Tode schlugen!
3.195
Update
Als Bus-Insassen aus dem Fenster schauen, sehen sie Schreckliches
12.142
Frau will Gleise überqueren und wird von ICE erfasst: Tot
3.326
Kylie Jenner bringt Unternehmer um 1,7 Milliarden Dollar
2.279
Erschossenes Osmanen-Mitglied: Jetzt wird gegen SEK-Beamten ermittelt
1.741
Sensation: Kälbchen kommt für 120.000 Euro unter den Hammer
868
Vermeintlicher Missbrauchsfall in Leipziger Kindergarten: Gibt es überhaupt einen Täter?
1.990
Wer hat hier "Arschloch" gesagt? Eklat im Thüringer Landtag
10.886
Türke lebt 6 Jahre unerlaubt in Deutschland, bis er auffliegt
2.642
Happy End nach Todeskampf! Hündin darf wieder nach Hause
1.934
Achtung! Vor dieser WhatsApp-Nachricht warnen jetzt sogar Ärzte
5.990
Zerstückelter Rentner in Tiefkühltruhe: Angeklagter bricht sein Schweigen
2.233
Deine Vagina signalisiert Dir, wann sie eine Sexpause braucht
5.030
Warum löst diese Banane im Gesäss einen Tumult aus?
2.872
Tabea Heynig (47): Vier Jahre lang täglich Sex bis zum Mutterglück
6.117
Finale! DEB-Team macht den neunmaligen Olympia-Sieger platt
2.222
Essen nur noch mit deutschem Pass? Auch im Südwesten regt sich Kritik
380
Sie ist keine Unbekannte! Wer ist das neue Gesicht bei GZSZ?
7.630