Frau Raupach hat Dresdens erstes Hotel in der Heide

Helena Raupach
Helena Raupach  © C. Reichelt

Dresden - Name und Adresse lassen es erahnen: Die „Little Suite“-Appartements am Nachtflügelweg sind nichts Gewöhnliches - sie sind das erste Hotel in der Dresdner Heide.

Unmittelbar neben den Bühlauer Waldgärten hat Hotelbetriebswirtin Helena Raupach (30) mit dem Dresdner Architekten Peter Döllmann eine Urlaubsanlage aus sechs kleinen Wohneinheiten gezaubert. Davor jeweils Mini-Terrassen.

Urlaub machen, wo Wohnen verboten ist? Das geht sagt, Raupach. Aber leicht sei es natürlich nicht gewesen. „Da Grund und Boden im Landschaftsschutzgebiet der Heide liegen und Teile des Gebäudes unter Denkmalschutz stehen.“

Doch von Anfang an hätte ihre 2015 gegründete GmbH eine enge Zusammenarbeit mit den Nachbarn vom Kleingartenverein und den Partnern vom Forst gepflegt.

 Jede der Suiten hat eine Terrasse zum Wald hinaus.
Jede der Suiten hat eine Terrasse zum Wald hinaus.  © Ove Landgraf

„So berücksichtigen zum Beispiel Gartengestaltung und Bepflanzung die besondere Waldlage“, sagt Raupach.

Das ganze Konzept sei eine Nische zu folgender Überlegung: Gast-Familien mit Kleinkind und gar noch Hund haben es in Städten besonders schwer.

Nun trägt die Idee Früchte: Gäste kommen aus Australien und den USA.

Und gerade hat Frau Raupach nach Dresdner Vorbild im Zentrum von Wien ein Loft ausbauen lassen.

In jener Stadt, in der inzwischen auch Architekt Döllmann lebt.

Die kleinen Suiten in der Dresdner Heide sind praktisch ausgestattet.
Die kleinen Suiten in der Dresdner Heide sind praktisch ausgestattet.  © C. Reichelt

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0