Dresdner SC: Stürmisches Foto-Shooting sorgt für Gänsehaut

Dresden - Das große Mannschafts-Fotoshooting der DSC-Schmetterlinge wurde am Mittwoch zu einer stürmischen Angelegenheit.

Lustige Selfies mussten natürlich auch sein.
Lustige Selfies mussten natürlich auch sein.  © Lutz Hentschel

Der Wind blies heftig an der Margon Arena, warf die großen DSC-Logos und diverse Foto-Utensilien immer wieder um, ließ den Ballkorb über die Tartanbahn rollen.

Die Volleyballerinnen bekamen bei den Aufnahmen im Schatten Gänsehaut.

Chefcoach Alex Waibl war besorgt um seine Schützlinge: "Wir trainieren hart. Dass sich jetzt noch jemand erkältet, würde gerade noch fehlen." Doch dann kam die wärmende Sonne heraus und zauberte ein zufriedenes Lächeln in die Gesichter.

Die Mannschaft war gestern fast komplett. Nur die neue Zuspielerin Brie O'Reilly fehlte. Die 21-Jährige bestreitet mit Kanadas Nationalteam die Olympia-Qualifikation und wird die ersten zwei Saisonspiele bei ihrem neuen Verein verpassen.

Für sie springt Sarah Straube (18) vom VCO Dresden in den nächsten vier Wochen als zweite Zuspielerin an der Seite von Mareen von Römer ein.

Sechs der sieben DSC-Neuzugänge. Im Sonnenschein von links: Laura de Zwart, Emma Cyris, Lenka Dürr, Milica Kubura, Lucija Mlinar und Kadie Rolfzen
Sechs der sieben DSC-Neuzugänge. Im Sonnenschein von links: Laura de Zwart, Emma Cyris, Lenka Dürr, Milica Kubura, Lucija Mlinar und Kadie Rolfzen  © Lutz Hentschel

Mit allen Volleyballerinnen trainieren konnte Alex Waibl in der Saisonvorbereitung erst einmal, vergangene Woche beim Camp in Slowenien. Die beiden Testspiele gegen Gastgeber Maribor und gegen Zagreb wurden gewonnen.

"Es gab als Team-Building auch ein paar witzige Spieleabende. Alle hatten Spaß. Das war gut, um sich näher kennenzulernen", erzählte Auswahl-Mittelblockerin Camilla Weitzel.

Ernst wird es am Wochenende wieder am Netz - beim Turnier im polnischen Szamotuly. Hier trifft der Dresdner SC auf Landesmeister LKS Lodz, Allianz Stuttgart und Chemik Police.

Eine weitere Runde zum Kennenlernen steht dann am Montag auf dem Programm. Ab 18 Uhr präsentieren sich die Schmetterlinge in der Margon Arena ihren Fans. Dann ist Zeit für Gespräche, Autogramme und Fotos.

Alles gut festhalten, hieß es beim stürmischen Fotoshooting.
Alles gut festhalten, hieß es beim stürmischen Fotoshooting.  © Lutz Hentschel
Cheftrainer Alex Waibl (l.) im Gespräch mit Vorstands-Chef Jörg Dittrich.
Cheftrainer Alex Waibl (l.) im Gespräch mit Vorstands-Chef Jörg Dittrich.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema DSC Damen Volleyball:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0