Drogendealernetz aufgeflogen: Polizei findet 51 Kilo Marihuana!

Dresden - Im Dresdner Umland floriert offenbar der Drogenschmuggel! Schon wieder haben Polizeibeamte massenhaft Rauschgift, diesmal im Raum Coswig, Radebeul und Radeburg, gefunden.

Die Einsatzkräfte fanden rund 360 Gramm abgeerntetes Marihuana. (Symbolbild)
Die Einsatzkräfte fanden rund 360 Gramm abgeerntetes Marihuana. (Symbolbild)

Gerade erst entdeckten Zollfahnder in Meißen 100 Kilo Kokain im Wert von 7,5 Millionen Euro in Bananenkisten (TAG24 berichtete).

Nun fand die Dresdner Polizei bei mutmaßlichen Rauschgift-Händlern im Raum Coswig, Radebeul und Radeburg ganze 51 Kilo Marihuana im Wert von einer halben Million Euro.

Schon seit November waren Ermittler und Staatsanwälte der Bande im Umland auf der Spur. Laut Polizeisprecherin Emily Barthel (23) hatten mehrere Personen "ein gemeinsames Vertriebsnetz aufgebaut".

Die Ermittler identifizierten die Anführer, nahmen vier Tatverdächtige vorläufig fest, durchsuchten Areale in Coswig, Radebeul, Radeburg und Lauchhammer (Brandenburg), sicherten dabei das Rauschgift und mehrere Tausend Euro Bargeld.

Von insgesamt fünf Tatverdächtigen sitzen vier in U-Haft, darunter zwei Coswiger (21, 22), ein Radeburger (20) und ein Bulgare (20).

Eine Gefahr von möglichen Drogenhochburgen im Umland sieht die Polizei nicht. Auch die beiden großen Drogenfunde stehen in keinem Zusammenhang.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0