Trauer um "Schildkröte": Frank Jarnach ist tot

TOP

Darum solltet Ihr besser Sex am Morgen haben!

NEU

Vollzug! Padadopoulos verlässt RB in Richtung Norden

NEU

Wie flink ist die denn? Katze entzaubert Hütchenspieler

NEU

TAG24 sucht neue Köpfe. Und zwar ganz fix!

ANZEIGE
2.337

Drohendes Atommüll-Endlager: Sachsen-Minister warnt vor Risiken

Dresden - Wohin mit dem ganzen Atommüll? Bei der Suche nach einem ewigen Endlager für Deutschland haben Experten (und solche, die sich dafür halten) jetzt den nächsten Schritt getan: Vereint in einer Kommission tagten sie zwei Jahre lang und produzierten einen Abschlussbericht.
Umweltminister Thomas Schmidt (55, CDU) warnt vor Risiken bei der Endlagersuche.
Umweltminister Thomas Schmidt (55, CDU) warnt vor Risiken bei der Endlagersuche.

Von Torsten Hilscher

Dresden - Wohin mit dem ganzen Atommüll? Bei der Suche nach einem ewigen Endlager für Deutschland haben Experten (und solche, die sich dafür halten) jetzt den nächsten Schritt getan: Vereint in einer Kommission tagten sie zwei Jahre lang und produzierten einen Abschlussbericht.

Damit jedoch sind einige Beteiligte unzufrieden, darunter das Land Sachsen.

Der Bericht sei nicht ausgewogen, sagt Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt (55, CDU). Zum Beispiel beim Thema Gorleben: Obwohl sich die Kommission für eine neutrale Standortbetrachtung entschlossen habe, sei das jetzige Endlager Gorleben ausgeklammert worden.

Für Schmidt aber noch schwerwiegender ist die „unausgewogene“ Bewertung von Granit.

Hintergrund: In Deutschland soll Atommüll in Bergwerken gelagert werden. Dafür kommen Formationen aus Ton, Salz oder eben Granit in Frage.

Wenn es um Atommülllager geht, gibt es regelmäßig Proteste. Hier in Gorleben.
Wenn es um Atommülllager geht, gibt es regelmäßig Proteste. Hier in Gorleben.

Doch anders als Ton oder Salz, die gleichmäßig dicht sind, kann Granit feinste Risse aufweisen, so Joachim Kudla von der Bergakademie Freiberg. Das sei riskant. Immerhin soll das gesuchte Endlager eine Million Jahre dicht halten.

Kudla war für Sachsen am Bericht beteiligt. An seiner Seite übrigens auch Kirchenvertreter ...

Kudla und Schmidt weiter: Granitformationen wären nur geeignet, wenn eine „Mächtigkeit“ von 100 Metern gegeben ist. Der Müll also mindestens so tief lagert. Diesen Wert habe aber die Kommission einfach aufgeweicht.

Dass Schweden und Finnland in geringerer Tiefe Granitlager nutzen, sei etwas anderes: dort würden „dickere Fässer“ als hierzulande verwendet. Außerdem hätten die Skandinavier nur Granit, so Schmidt.

Wie weiter in Deutschland? Am Dienstag wird der Bericht dem Bundestag übergeben. Dann muss ein Gesetz geschaffen werden. Dann werden Standorte gesucht, diese dann untersucht, breite Bürgerbeteiligung folgt.

In Betrieb wird das Endlager erst in einigen Jahrzehnten gehen. So um 2050.

Das sogenannte Erkundungsbergwerk Gorleben.
Das sogenannte Erkundungsbergwerk Gorleben.

Fotos: dpa

Bei Lufthansa gibt's bald auch WLAN für kurze Strecken

NEU

Grünen-Chefin denkt trotz Hasswelle nicht an Rücktritt

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Mehrere Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko

NEU

Erste Clubs führen Codewort gegen sexuelle Belästigung ein

1.914

Keine Perspektive: Zwei RB-Spieler vor dem Abflug

2.123

"Grüße von Onkel Adolf": Frau findet erschreckende Nachricht in Amazonpaket

5.116

Betrunkene Polizisten lösen Einsatz ihrer Kollegen aus

2.189

Am selben Tag! Mutter und Tochter gewinnen Kampf gegen den Krebs

1.171

Pietro will "Sex ohne Grund"! Und Sarah?

10.151

Müllmann auf Trittfläche zu Tode gequetscht

5.156

Opa schenkt seiner Enkelin Mariah Carey und Elton John zur Hochzeit

2.029

Brutaler Sex-Mord einer Studentin: Jetzt bricht Angeklagte ihr Schweigen

5.086

"Dir ist kalt? ..." Diese Hilfsaktion rührt eine ganze Stadt

2.582

Unternehmen verbietet Mitarbeitern WhatsApp-Nachrichten

3.144

Freundinnen fliegen über 7500 Kilometer nach Spanien, weil Zug zu teuer ist

3.992

Wollte ein Nutzer sein Handy wirklich so dämlich verkaufen?

3.973

Berlinerin Silvana ist scharf auf den Bachelor

212

Unglaublich: RB Leipzig schon beliebter als viele Traditionsvereine!

4.877

Schönheitskönigin von Ex-Freund mit Säure überkippt

5.423

So wünscht sich Cathy Lugner ihren neuen Traummann

4.478

Folgenschwerer Snack: Stewardess wird wegen Sandwich gefeuert

4.124

Wieder Ärger für Bayern-Star: Muss Xabi Alonso ins Gefängnis?

2.586

Stasi-belasteter Staatssekretär Holm in Berlin tritt zurück

129

Darum ist Olivia Jones jetzt ganze sechs Zentimeter kleiner

3.223

Deshalb hört Hansi Flick so überraschend beim DFB auf

5.068

Kurz nach Abflug: Flugzeug von heftigem Blitz getroffen

2.710

Das Gebot stand bei 45.000 Dollar: Achtjährige versteigert sich im Internet

3.768
Update

Peinlich! Reese Witherspoon mit 17-Jähriger Tochter verwechselt

3.280

Am Flughafen gefasst: Dresdnerin reiste mit eigenen Kindern zum IS

16.485

Jetzt kommt die Bibber-Kälte: Der Winter sitzt in Sachsen fest

14.207

Dieses Video beweist: Ganz kleine Kinder können über hohe Zäune klettern

1.879

Wunder von der Weißeritz: Hund stürzt 50 Meter ab und überlebt

5.036

Mann wütet mit Beil: Polizei schiesst mutmaßlichen Täter an

4.980

Erschreckende Studie: Acht Männer so reich, wie die halbe Welt!

3.889

Trump: Merkel hat katastrophalen Fehler gemacht

7.042

Lufthansa-Airbus landet mit defekter Cockpit-Scheibe in Moskau

3.320

Weihnachtsbaum geht in Flammen auf: 250.000 Euro Schaden!

3.283

Mutter lässt in Australien drei Kinder absichtlich ertrinken

3.703

Knackis kochen für Touris: Grünen-Politiker will Knast-Restaurant

783

Fracht-Flugzeug stürzt in Wohngebiet: Mindestens 32 Tote

7.020
Update

Teixeiras "Plan B": Krabbenfischer auf Neuseeland

3.452

Zärtliche Berührungen, vielsagende Blicke: Was läuft zwischen Honey und Gina-Lisa?

5.927