Von wegen ein Held! Deshalb ist Harrison Ford ein Trottel

1.167

Trump abgewatscht! Abstimmung zur Gesundheitsreform fällt aus

724

Tragisch! Christine Kaufmann wegen Krebs im Koma

5.324

Neue Liebe, neue Nase! Darum legte sich Clea-Lacy unters Messer

3.475

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.670
Anzeige
14.045

Nazi-Aufzug immer wieder durch Blockaden gestoppt

Dresden - Die Gedenkfeierlichkeiten am 13. Februar in Dresden verliefen ohne Aufmärsche von Rechten. Nun ziehen Rechtsextremisten am Sonntag durch die Straßen.
Eine Blockade am Georgplatz.
Eine Blockade am Georgplatz.

Dresden - Am 15. Februar, dem Tag des Einsturzes der Frauenkirche, marschierten doch noch etwa 350 Rechte durch Dresden. Sie hatten den Aufmarsch "Wir gedenken" kurzfristig angemeldet.

Vom Theaterplatz ging es über den Postplatz, die Wilsdruffer und St. Petersburger Straße zum Hauptbahnhof.

Immer wieder stoppte der Zug und musste umgeleitet werden, weil größere und kleinere Gruppen von Gegendemonstranten die Route blockierten.

Die Polizei musste Anhänger beider Lager immer wieder voneinander fern halten. Es gab einige Festnahmen und Personalienfeststellungen.

MOPO24 berichtete live vom Demo-Geschehen:

18:45 Uhr: Begleitet von Sprechchören der Gegendemonstranten kommt der Marsch am Südausgang des Hauptbahnhofs wieder an.

Dort findet die Abschlusskundgebung statt, nach der sich die Versammlung auflösen soll. Rund um den Bahnhof führt die Polizei Personenkontrollen durch.

18:30 Uhr: Die Nazi-Demo wird umgeleitet. Sie laufen über die Bürgerwiese, wieder auf die St. Petersburger Straße Richtung Hauptbahnhof. Dann über die Sidonienstraße, durch die Bahnunterführung Uhlandstraße zur Wiener Straße.

Blockaden gibt es auf dieser Strecke keine mehr.

In den benachbarten Wohngebieten spielen sich immer wieder Jagdszenen ab. Die Polizei jagt Linken hinterher. Am Nettoparkplatz auf der Lindengasse nimmt die Polizei einige Linke fest.

18:05 Uhr: Die Lage rund um den Georgplatz und den Dr.-Külz-Ring ist unübersichtlich. Kurz nachdem sich der Rechten-Zug wieder in Bewegung gesetzt hat, stoppt er wieder. Zwei Blockaden unmittelbar hintereinander sorgen für kein Durchkommen.

Die Polizei bereitet sich offenbar darauf vor, die Blockade am Külz-Ring zu räumen. Zunächst spricht sie an die Blockierer einen Platzverweis aus.

17:35 Uhr: Der Marsch stoppt wieder in Höhe des Skaterparks. Am Georgplatz hat sich erneut eine größere Sitzblockade formiert. Etwa 150 Linke haben sich dort niedergelassen. Die Polizei räumt vorerst nicht.

Stattdessen schickt sie ihre Kommunikationsteams auf den Georgplatz.

Schließlich wird sich dazu entschieden, den rechten Aufmarsch durch einen Fahrbahnwechsel an der Blockade vorbei zu führen.

17:25 Uhr: Auf der Petersburger Straße kommt es zu Handgreiflichkeiten zwischen Polizei und Blockierern. Nach einigem Hin- und Her sind die Blockaden nun doch aufgelöst und der Marsch kann sich weiter in Richtung Trümmerfrau bewegen.

17:10 Uhr: Entlang der Demonstrationsstrecke kommt es immer wieder zu kleineren Sitzblockaden. Meist werden sie von der Polizei eingekreist und die Rechten laufen daran vorbei.

16:45 Uhr: Der Nazi-Aufzug hat sich in Bewegung gesetzt. Als Begründung für den heutige Marschtermin geben die Organisatoren den Einsturz der Frauenkirche am 15. Februar 1945 an.

Die Route wird entlang der Wilsdruffer Straße zur Trümmerfrau gehen. Dort soll es eine Zwischendemo geben.

Die Polizei begleitet den Marsch, drängt linke Störer und Blockierer zur Seite.

Laut Demo-Anmelder wurden 170 Reihen mit je drei Teilnehmern gezählt.

16:25 Uhr: Nachdem die Polizei noch eine Gruppe Rechter durch den Zwinger zum Versammlungsort geleitet hat, nimmt "Wir gedenken" Aufstellung. Die etwa 350 Teilnehmer werden gleich ihren Marsch beginnen.

Auf 80 Teilnehmer ist übrigens eine Fackel zugelassen.

15:44 Uhr: Quer über den Theaterplatz steht eine Kette aus Polizeiautos, um Rechte und Linke voneinander zu trennen.

Während die Gegendemonstranten vor der Kreuzkirche stehen, warten einige Dutzend Rechte vor dem Zwinger auf den Beginn ihres offenbar geplanten Trauermarsches.

16:00 Uhr: Vereinzelt kommt es zu Rangeleien. Zwischen Demonstranten beider Seiten und der Polizei. So versuchen einige Linke zu den Rechten durchzubrechen, werden aber von der Polizei abgefangen.

15:23 Uhr: Die Polizei droht mit der Räumung der Sitzblockade an der Sophienstraße. Die Tore vom Zwinger in Richtung Theaterplatz sind geschlossen.

Eine Gruppe schwarz gekleideter Brauner läuft auf den Theaterplatz.

15:00 Uhr: Rund um den Theaterplatz sind kleinere Gruppen Rechter unterwegs. Dresden Nazifrei ruft dazu auf, zum Blockieren auf den Postplatz/Theaterplatz zu kommen. An der Sophienstraße haben sich etwa 100 Gegendemonstranten versammelt.

Am Landtag hat die Reiterstaffel der Polizei Stellung bezogen.

Am Lenneplatz in Dresden demonstrierten am 13.02.2013 Neonazis mit Fackeln.
Am Lenneplatz in Dresden demonstrierten am 13.02.2013 Neonazis mit Fackeln.

Dresden - Die Gedenkfeierlichkeiten am 13. Februar in Dresden verliefen ohne Aufmärsche von Rechten.

Nun wollen Rechtsextremisten am Sonntag gegen 16.30 Uhr aufmarschieren.

Bei der Stadt wurde die Versammlung "WIR gedenken" der Rechtsextremisten angemeldet, wie Stadtsprecher Kai Schulz bestätigte.

Die Demo, zu der ca. 300 Teilnehmer erwartet werden, wurde von einer Person aus dem rechten Spektrum angemeldet, die bereits frührere Demonstrationen am 13. Februar organisiert hat.

"Wegen mehrfach angekündigter Blockadeabsichten wird die Stadt keine konkreten Angaben zum Versammlungsort bzw. der Streckenführung geben", heißt es in einer Pressemitteilung.

Nach Informationen der Dresdner Neuesten Nachrichten wird der Startpunkt auf dem Theaterplatz sein.

Als wahrscheinlicher Startpunkt gilt der Theaterplatz. Von dort marschierten die Rechten im vergangenen Jahr zur Trümmerfrau.

Das Bündnis Nazifrei hatte dazu aufgerufen, gegen den Nazi-Aufmarsch auf die Straße zu gehen.

Fotos: dpa, Dirk Hein, Ove Landgraf, Juliane Morgenroth

Ganz schön mutig! Dessous-Marke zeigt, was sonst retuschiert wird

3.527

Notrufe bei Berliner Polizei: Wie bescheuert sind die denn?

3.016

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.706
Anzeige

Skandal vor KZ Auschwitz! 14 Leute schlachten Schaf und ketten sich an

5.813
Update

Darum musste die AfD das Multikulti-Plakat wieder abhängen

2.451

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

5.723
Anzeige

Kleines Mädchen hängt an Regenrohr im sechsten Stock

1.684

Gruppe Freital-Prozess: Dieser Mann belastet Timo S. schwer!

2.745

Innerhalb weniger Minuten! Mutter und Tochter sterben bei verschiedenen Autounfällen

7.338

Huch! Wer zeigt uns denn hier seine nackten Brüste?

2.349

12-Jährige von Schule suspendiert, weil sie angeblich Sex-Toys verkaufte

2.439

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.440
Anzeige

Vater von Todespilot Andreas Lubitz: "Unser Sohn war nicht depressiv!"

2.612

Neue Regel: Bundestag will die AfD austricksen

2.572

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

1.410
Anzeige

Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück - und legen einen drauf

8.201

Kindesmissbrauch in 168 Fällen: Nur vier Jahre Gefängnis!?

1.468

Nach Interview: Ich habe nicht mit dieser Reaktionswelle gerechnet

4.507

Kurioser Fund in Südamerika: 1,5 Tonnen "Messi-Koks" entdeckt

9.068

Mega-Überraschung! Helena Fürst ist schwanger

13.071

Diesen Song haben Stereoact gecovert

6.090

Nach Schießerei auf der A52: Mann bedrohte Beamte mit kurioser "Waffe"

3.376

Wegen Erdogan: Kunde will kein Gemüse mehr kaufen

4.328

Prinzessinnen kämpfen nicht? Dieser Kommentar einer Lehrerin sorgt für Empörung

3.714

80.000 Menschen kommen zu diesem Mega-Event in Berlin

730

Sprit ging aus: Frau kämpft fünf Tage in Wüste ums Überleben

3.885

Gaspreisen den totalen Krieg: Irrer Stromanbieter wirbt mit Naziparolen

4.907

Teenager schießt auf 14-Jährige, weil sie ihn bei Snapchat nervt

2.617

So bewegend trauern die Frau und der HSV um den toten Timo Kraus

11.229

Drogen, Klauen, Haftbefehl: Polizei schnappt Mega-Verbrecher

3.816

Waffennarr lagerte Kriegsmunition: LKA sucht noch fehlende Knarren

2.115

Darum verteilt ein Kino Kotztüten

5.589

Timo S. von "Gruppe Freital" wollte Justin S. im Knast vermöbeln lassen

6.001

Zwei weitere Festnahmen nach Londoner Terror-Anschlag

502

"Earth Hour": Eine Stunde Licht aus für den guten Zweck

987

Bei Familienbesuch verhaftet: Vater muss Tochter "freikaufen"

5.808

Neue Studie zeigt: Die Pille schützt vor einigen Krebsarten

1.953

Verzweifelte Suche: Ihr Mann verscherbelte ihr Hochzeitskleid

2.809

Schreckliches Video zeigt, wie Andreea (29) beim Anschlag in London in die Themse stürzt

10.678

Nach dem Terroranschlag in London bekommt die Polizei diesen Brief

5.712

Diese beiden Feuerwehrmänner retten dem Hund auf unglaubliche Weise das Leben

2.090

Von Handy bis E-Bike: Darum gibt es immer mehr Unfälle durch überhitzte Akkus

3.206

Bundestag beschließt umstrittene Änderungen für Pkw-Maut

2.634
Update

Leipziger Anwalt macht Petry die Spitzenkanidatur streitig

3.538

Nackt-Alarm bei GNTM: Die Models lassen die Hüllen fallen

6.323

Erdogan will Nazi-Vergleiche nicht stoppen

2.037

Muslima weigert sich, Männer zu waschen - Kündigung!

21.568

Chrissy Teigen lässt ihre Brüste sprechen

7.647

Der sexy Millionär tanzt wieder - doch etwas macht stutzig

5.371

Ungewöhnlich: Maskierter geht in Latex-Anzug shoppen

5.517

Ekel-Bilder und Sex-Artikel! Was war auf der Facebook-Seite der Geissens los?

7.171

Deutscher Riese greift in Brasilien Frauen an

7.066

Fans entsetzt wegen Helenes neuer Single

22.057

Nächster "Promi-Dinner"-Zoff: Hanka mal wieder sauer

5.566

Gruselig! Explosionsgefahr - hier brodelt's unter der Erde

7.141