Achtung! Vor dieser WhatsApp-Nachricht warnen jetzt sogar Ärzte
Top
Finale! DEB-Team macht den neunmaligen Olympia-Sieger platt
Top
Deutscher Wanderer stürzt auf Teneriffa in den Tod
Top
Mädchen (11) steigen aus Schulbus aus: Tot!
Top
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.730
Anzeige
14.064

Nazi-Aufzug immer wieder durch Blockaden gestoppt

Dresden - Die Gedenkfeierlichkeiten am 13. Februar in Dresden verliefen ohne Aufmärsche von Rechten. Nun ziehen Rechtsextremisten am Sonntag durch die Straßen.
Eine Blockade am Georgplatz.
Eine Blockade am Georgplatz.

Dresden - Am 15. Februar, dem Tag des Einsturzes der Frauenkirche, marschierten doch noch etwa 350 Rechte durch Dresden. Sie hatten den Aufmarsch "Wir gedenken" kurzfristig angemeldet.

Vom Theaterplatz ging es über den Postplatz, die Wilsdruffer und St. Petersburger Straße zum Hauptbahnhof.

Immer wieder stoppte der Zug und musste umgeleitet werden, weil größere und kleinere Gruppen von Gegendemonstranten die Route blockierten.

Die Polizei musste Anhänger beider Lager immer wieder voneinander fern halten. Es gab einige Festnahmen und Personalienfeststellungen.

MOPO24 berichtete live vom Demo-Geschehen:

18:45 Uhr: Begleitet von Sprechchören der Gegendemonstranten kommt der Marsch am Südausgang des Hauptbahnhofs wieder an.

Dort findet die Abschlusskundgebung statt, nach der sich die Versammlung auflösen soll. Rund um den Bahnhof führt die Polizei Personenkontrollen durch.

18:30 Uhr: Die Nazi-Demo wird umgeleitet. Sie laufen über die Bürgerwiese, wieder auf die St. Petersburger Straße Richtung Hauptbahnhof. Dann über die Sidonienstraße, durch die Bahnunterführung Uhlandstraße zur Wiener Straße.

Blockaden gibt es auf dieser Strecke keine mehr.

In den benachbarten Wohngebieten spielen sich immer wieder Jagdszenen ab. Die Polizei jagt Linken hinterher. Am Nettoparkplatz auf der Lindengasse nimmt die Polizei einige Linke fest.

18:05 Uhr: Die Lage rund um den Georgplatz und den Dr.-Külz-Ring ist unübersichtlich. Kurz nachdem sich der Rechten-Zug wieder in Bewegung gesetzt hat, stoppt er wieder. Zwei Blockaden unmittelbar hintereinander sorgen für kein Durchkommen.

Die Polizei bereitet sich offenbar darauf vor, die Blockade am Külz-Ring zu räumen. Zunächst spricht sie an die Blockierer einen Platzverweis aus.

17:35 Uhr: Der Marsch stoppt wieder in Höhe des Skaterparks. Am Georgplatz hat sich erneut eine größere Sitzblockade formiert. Etwa 150 Linke haben sich dort niedergelassen. Die Polizei räumt vorerst nicht.

Stattdessen schickt sie ihre Kommunikationsteams auf den Georgplatz.

Schließlich wird sich dazu entschieden, den rechten Aufmarsch durch einen Fahrbahnwechsel an der Blockade vorbei zu führen.

17:25 Uhr: Auf der Petersburger Straße kommt es zu Handgreiflichkeiten zwischen Polizei und Blockierern. Nach einigem Hin- und Her sind die Blockaden nun doch aufgelöst und der Marsch kann sich weiter in Richtung Trümmerfrau bewegen.

17:10 Uhr: Entlang der Demonstrationsstrecke kommt es immer wieder zu kleineren Sitzblockaden. Meist werden sie von der Polizei eingekreist und die Rechten laufen daran vorbei.

16:45 Uhr: Der Nazi-Aufzug hat sich in Bewegung gesetzt. Als Begründung für den heutige Marschtermin geben die Organisatoren den Einsturz der Frauenkirche am 15. Februar 1945 an.

Die Route wird entlang der Wilsdruffer Straße zur Trümmerfrau gehen. Dort soll es eine Zwischendemo geben.

Die Polizei begleitet den Marsch, drängt linke Störer und Blockierer zur Seite.

Laut Demo-Anmelder wurden 170 Reihen mit je drei Teilnehmern gezählt.

16:25 Uhr: Nachdem die Polizei noch eine Gruppe Rechter durch den Zwinger zum Versammlungsort geleitet hat, nimmt "Wir gedenken" Aufstellung. Die etwa 350 Teilnehmer werden gleich ihren Marsch beginnen.

Auf 80 Teilnehmer ist übrigens eine Fackel zugelassen.

15:44 Uhr: Quer über den Theaterplatz steht eine Kette aus Polizeiautos, um Rechte und Linke voneinander zu trennen.

Während die Gegendemonstranten vor der Kreuzkirche stehen, warten einige Dutzend Rechte vor dem Zwinger auf den Beginn ihres offenbar geplanten Trauermarsches.

16:00 Uhr: Vereinzelt kommt es zu Rangeleien. Zwischen Demonstranten beider Seiten und der Polizei. So versuchen einige Linke zu den Rechten durchzubrechen, werden aber von der Polizei abgefangen.

15:23 Uhr: Die Polizei droht mit der Räumung der Sitzblockade an der Sophienstraße. Die Tore vom Zwinger in Richtung Theaterplatz sind geschlossen.

Eine Gruppe schwarz gekleideter Brauner läuft auf den Theaterplatz.

15:00 Uhr: Rund um den Theaterplatz sind kleinere Gruppen Rechter unterwegs. Dresden Nazifrei ruft dazu auf, zum Blockieren auf den Postplatz/Theaterplatz zu kommen. An der Sophienstraße haben sich etwa 100 Gegendemonstranten versammelt.

Am Landtag hat die Reiterstaffel der Polizei Stellung bezogen.

Am Lenneplatz in Dresden demonstrierten am 13.02.2013 Neonazis mit Fackeln.
Am Lenneplatz in Dresden demonstrierten am 13.02.2013 Neonazis mit Fackeln.

Dresden - Die Gedenkfeierlichkeiten am 13. Februar in Dresden verliefen ohne Aufmärsche von Rechten.

Nun wollen Rechtsextremisten am Sonntag gegen 16.30 Uhr aufmarschieren.

Bei der Stadt wurde die Versammlung "WIR gedenken" der Rechtsextremisten angemeldet, wie Stadtsprecher Kai Schulz bestätigte.

Die Demo, zu der ca. 300 Teilnehmer erwartet werden, wurde von einer Person aus dem rechten Spektrum angemeldet, die bereits frührere Demonstrationen am 13. Februar organisiert hat.

"Wegen mehrfach angekündigter Blockadeabsichten wird die Stadt keine konkreten Angaben zum Versammlungsort bzw. der Streckenführung geben", heißt es in einer Pressemitteilung.

Nach Informationen der Dresdner Neuesten Nachrichten wird der Startpunkt auf dem Theaterplatz sein.

Als wahrscheinlicher Startpunkt gilt der Theaterplatz. Von dort marschierten die Rechten im vergangenen Jahr zur Trümmerfrau.

Das Bündnis Nazifrei hatte dazu aufgerufen, gegen den Nazi-Aufmarsch auf die Straße zu gehen.

Fotos: dpa, Dirk Hein, Ove Landgraf, Juliane Morgenroth

Massen-Crash auf der A5! Zwei Schwerverletzte und nervige Gaffer
Neu
Update
66-jährige Kita-Leiterin zockte 28.000 Euro ab
Neu
Wetten, dass Du nicht immer so schön bleibst...!
8.724
Anzeige
NPD-Politiker auf Satire reingefallen?
Neu
Mann macht Pipi-Pause, dann kracht es
Neu
Keine Lust auf Sex? Diese gefährlichen Krankheiten könnten der Grund sein
Neu
Prozess um "Sex-Sklavin": Angeklagte verurteilt, Richter "erschüttert"
Neu
Verplappert! Dieser deutsche Hollywood-Star hat heimlich geheiratet
Neu
Filmte Johannas mutmaßlicher Mörder weitere potentielle Opfer?
Neu
Haftstrafen für zwei Männer die 22-Jährigen fast zu Tode schlugen!
Neu
Update
Als Bus-Insassen aus dem Fenster schauen, sehen sie Schreckliches
Neu
Frau will Gleise überqueren und wird von ICE erfasst: Tot
Neu
Kylie Jenner bringt Unternehmer um 1,7 Milliarden Dollar
Neu
Erschossenes Osmanen-Mitglied: Jetzt wird gegen SEK-Beamten ermittelt
Neu
Sensation: Kälbchen kommt für 120.000 Euro unter den Hammer
Neu
Vermeintlicher Missbrauchsfall in Leipziger Kindergarten: Gibt es überhaupt einen Täter?
Neu
Wer hat hier "Arschloch" gesagt? Eklat im Thüringer Landtag
3.104
Türke lebt 6 Jahre unerlaubt in Deutschland, bis er auffliegt
1.046
Happy End nach Todeskampf! Hündin darf wieder nach Hause
792
Zerstückelter Rentner in Tiefkühltruhe: Angeklagter bricht sein Schweigen
1.341
Deine Vagina signalisiert Dir, wann sie eine Sexpause braucht
1.817
Warum löst diese Banane im Gesäss einen Tumult aus?
1.434
Tabea Heynig (47): Vier Jahre lang täglich Sex bis zum Mutterglück
2.071
Essen nur noch mit deutschem Pass? Auch im Südwesten regt sich Kritik
137
Sie ist keine Unbekannte! Wer ist das neue Gesicht bei GZSZ?
1.562
Grausamer Fund! Häftling tot in Zelle entdeckt
3.454
Mann klemmt Genitalien in Schraubenschlüssel ein: Ärzte können ihm nicht helfen
2.333
Kosten für BER steigen erneut: Knapp eine Milliarde zusätzlich
75
Mitarbeiter macht ungewöhnliche Entdeckung beim Müllsortieren
2.522
Gefährliche Chemikalien sorgen für Feuereinsatz am Flughafen
87
Verdacht auf Baby-Mord: 28-Jährige in Untersuchungshaft
2.475
Mann soll von Auftragskiller mit Maschinengewehr getötet worden sein
1.547
Gold verpasst! Bronze für unsere Biathlon-Herren
678
20-Jähriger mit Hakenkreuz-Ring erwischt: Darum droht ihm keine Strafe
1.898
Von der Bühne auf die Leinwand: Ed Sheeran mit Film bei Berlinale
210
Trotz Bibberkälte! Erstes Freibad hat seit heute offen
2.117
Schauspieler Ulrich Pleitgen gestorben
3.827
Wegen Riesen-Krater: So sollen Staus um A20 vermieden werden
138
Brennenden Tankwagen aus Wohngebiet gelenkt: Anklage trotz Rettungsaktion!
2.925
Nach Sex-Affäre der Vorgängerin: Kommune sucht neuen Bürgermeister
3.112
Skandal auf Disney Channel: Folge mit Sexlied "Doggy" gesperrt
1.607
Feuerwehr wird zu Küchenbrand gerufen und findet Frauenleiche
2.503
Bei Wohnungs-Räumung: Waffen-Arsenal aufgeflogen!
3.144
Drei Kinder ertrinken im Dorfteich: Was hat der Bürgermeister damit zu tun?
3.000
BigMac für einen Euro: McDonald's Kunden legen Filialen lahm
6.855
Nach Mord in Kirchengemeinde: Verdächtiger festgenommen
2.630
Panik an Berufsschule: Schüler mit Waffe unterwegs?
1.471
Traurige Gewissheit: Egbert E. tot im Stausee gefunden
3.593
Update
Fahndung: 1001 Flüchtlinge plötzlich verschwunden
4.715