Travestie-Show für unsere DSC-Schmetterlinge

Dresden - Zur großen Saisonabschlussfeier der Mannschaft mit Vorstand, Freunden und Sponsoren hatte sich der DSC in diesem Jahr etwas Besonderes einfallen lassen.

Ein sehenswertes Showprogramm im Carte Blanche: Gene Pascale ließ auf der DSC-Abschlussfeier so manches schlüpfrige Wort fallen.
Ein sehenswertes Showprogramm im Carte Blanche: Gene Pascale ließ auf der DSC-Abschlussfeier so manches schlüpfrige Wort fallen.  © Lutz Hentschel

Pokalsieg und Meisterschafts-Bronze wurden im Carte Blanche, dem extravaganten Travestietheater in der Dresdner Neustadt, gebührend begangen.

150 Gäste waren geladen, wurden von den Spalier stehenden Schmetterlingen am Eingang mit Sekt begrüßt. Vorstands-Chef Jörg Dittrich bedankte sich bei allen Sponsoren und Unterstützern für ihr Engagement: "Ihr seid verrückt, aber wir brauchen solche verrückte Typen."

Dittrich blickte aber auch schon voraus: "Wir benötigen in der kommenden Saison 200 000 Euro mehr, um die neuen Herausforderungen, Veränderungen in der Nachwuchsarbeit zu meistern."

Die Menükarte des Abends war ganz auf die Erfolge von Katharina Schwabe, Myrthe Schoot & Co. zugeschnitten. Es gab das Menü Gold mit klarer Hühnersuppe, Putenbraten und Vanille-Schokocreme als Dessert und das Menü Bronze mit Tomatensuppe, Lachsfilet und Creme brulee.

Travestie-Künstlerin Gine sorgte anschließend auf der Bühne für den "kulturellen Part" mit ihren Liedern und reichlich schlüpfrigen Witzen, bevor es melancholisch wurde: Jörg Dittrich verabschiedete Außenangreiferin Eva Hodanova, deren Vertrag nach zwei Jahren in Dresden nicht verlängert wird. "Evi, du bist uns sehr ans Herz gewachsen. Wir wünschen dir für die Zukunft Verletzungsfreiheit und weiter große Erfolge." Anschließend trat Chefcoach Alex Waibl auf die Bühne und bedankte sich bei seinem Trainerteam, mit dem er auch kommende Saison weiterarbeiten wird, sowie bei jeder einzelnen Spielerin mit warmen Worten und kleinen Geschenken.

Nicht dabei waren auf der Feier die beiden Niederländerinnen Myrthe Schoot und Marrit Jasper (schon bei der Nationalmannschaft), Camilla Weitzel (Junioren-Auswahl) sowie Domi Strumilo und Co-Trainer Andrea Ebana (beide aus familiären Gründen).

Ein Abgang mit Wehmut: Vorstandschef Dr. Jörg Dittrich (l.) und Geschäftsführerin Sandra Zimmermann (r.) verabschiedeten Eva Hodanova.
Ein Abgang mit Wehmut: Vorstandschef Dr. Jörg Dittrich (l.) und Geschäftsführerin Sandra Zimmermann (r.) verabschiedeten Eva Hodanova.  © Lutz Hentschel
Na, so richtig schmeckte das Küsschen wohl nicht: Dr. Jörg Dittrich bedankte sich bei Gene Pascale für den Auftritt.
Na, so richtig schmeckte das Küsschen wohl nicht: Dr. Jörg Dittrich bedankte sich bei Gene Pascale für den Auftritt.  © Lutz Hentschel

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0