Groß-Razzia in Dresden: Polizei durchsucht mehrere Gebäude

Beamte untersuchen im Oktober Geschäftsräume. (Archivbild)
Beamte untersuchen im Oktober Geschäftsräume. (Archivbild)  © Roland Halkasch

Dresden - Große Durchsuchungs-Aktion am Donnerstag in Dresden! Seit dem Morgen sind mehrere Beamte unterwegs, um insgesamt elf Wohnungen und Geschäftsräume zu durchsuchen.

Das LKA ermittelt bereits seit einigen Monaten gegen sieben Männer wegen des Verdachts des vorsätzlichen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.

Die Männer im Alter von 20 bis 25 Jahren sind Mitglieder einer organisierten Tätergruppierung. Sie werden verdächtigt, durch den unerlaubten Ankauf und den gewinnbringenden Weiterverkauf von Betäubungsmitteln, sich Geld zu verschaffen.

Die Verdächtigen von deutscher, russischer, polnischer und serbischer Nationalität sollen sich so ihren Lebensunterhalt, zumindest teilweise, finanziert haben.

Die Beamten hatten bei ihren Durchsuchungen Erfolg. Sie beschlagnahmten Betäubungsmittel, eine Schreckschusswaffe, einen Schlagring sowie weitere Beweismittel.

Ein Verdächtiger wurde mittlerweile festgenommen. Die Ermittlungen gegen die anderen Verdächtigen dauert noch an.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0