Von dieser neuen Gleisschleife profitieren nicht nur die Fahrgäste

Infrastrukturchef Leonhard Hanusch (69, l.) und Vorstand Andreas Hemmersbach 
(49) zeigen die Umbaupläne.
Infrastrukturchef Leonhard Hanusch (69, l.) und Vorstand Andreas Hemmersbach (49) zeigen die Umbaupläne.  © Eric Münch

Dresden - Die DVB bauen in Hellerau an der Haltestelle „Infineon Süd“ eine neue Gleisschleife. Die Lienen 7 und 8 kommen dadurch schneller voran. Neben den DVB-Fahrgästen profitieren noch ganz andere „Anwohner“.

Gebaut wird seit Montag und dann bis Mitte Dezember. Hintergrund: Momentan liegt die alte Gleisschleife mitten auf einer Schnellfahrstrecke der DVB. Alle Strabas müssen abbremsen, rumpeln dann über die Gleise, um am Ende der Gleisschleife nochmals zu bremsen.

Pro Fahrt verlieren die DVB zwei Minuten Zeit. Die neue Gleisschleife liegt wesentlich günstiger in einem Bereich, in dem ohnehin langsam gefahren werden muss.

Die alte Gleisschleife wird entsiegelt und renaturiert. Hier richten die DVB ein Habitat für Zauneidechsen ein. Um einen optimalen Lebensraum für die Tiere zu schaffen, muss nicht aufgeforstet werden. Statt Bäumen entstehen Stein- und Totholzhaufen.

Insgesamt demontieren die DVB etwa 2,2 Kilometer Gleis und bauen 1,4 Kilometer neues Gleis. 81 Fahrleitungsmaste werden ausgebaut und durch 54 neue Maste ersetzt. Die Kosten liegen bei 5,8 Millionen Euro.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0