Dynamos Master-Plan: Vollgas, siegen und ab in den Urlaub

"Da geht's in den Urlaub", scheint SGD-Coach Uwe Neuhaus zu rufen. Doch zuvor soll seine Truppe noch bei den Duisburger Zebras glänzen.
"Da geht's in den Urlaub", scheint SGD-Coach Uwe Neuhaus zu rufen. Doch zuvor soll seine Truppe noch bei den Duisburger Zebras glänzen.

Dresden - 90 Minuten Vollgas, möglichst siegen und dann ab in den Urlaub. So stellen sich die Dynamo-Kicker den morgigen Sonntag vor. "So wird es werden, wenn nicht etwas Ungewöhnliches passiert", sagt SGD-Coach Uwe Neuhaus.

Nun ist ungewöhnlich ein ziemlich weit gefächerter Begriff. Ist damit ein Unentschieden gemeint oder eine Niederlage?

Müssen die Spieler bei einer Klatsche nochmal alle mit zurück nach Dresden und Montagfrüh antanzen? "Nein", so der Coach. "Es gibt ja auch Partien, in denen man sich wehrt, alles gibt und trotzdem verliert. Es kommt auf die Art und Weise an, wie die Partie in Duisburg bestreiten", so der 58-Jährige.

Auch wenn es das letzte Spiel des Jahres ist, von nachlassender Spannung oder gar einem Schlendrian war in der Trainingswoche nicht zu spüren. Aus gutem Grund: Dresden könnte mit dem vierten Sieg in Folge einen großen Sprung nach oben machen. "Wir haben alle sehr konzentriert gearbeitet. Dem Gefühl von vorzeitigem Urlaub haben wir entgegengesteuert."

Und doch wollen alle heim. Aber erst nach dem Spiel. "Einige werden sicher mit zurückfahren. Wir können ja hinzu nicht für alle Mann drei, vier Koffer im Bus verstauen", lacht Neuhaus. Seine Worte zeigen: Er geht nicht davon aus, dass sich seine Truppe hängen lassen wird.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0