Räumdienst evakuiert halb Helgoland

Top

Weil Grünanlagen wichtiger sind: Stadt nimmt Obdachlosen alles weg

Top

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.638
Anzeige

Ein Gewächshaus voller Paprika, Tomaten – und Marihuana

175
7.992

Dynamo: Ist der Stadion-Rückkauf überhaupt möglich?

Dresden - Die Stadt soll das Dynamo-Stadion zurückkaufen. Der Plan von Linken, Grünen und SPD elektrisiert Sportsfreunde, Dynamo-Manager und Politiker gleichermaßen.
„Eine Rekommunalisierung hätte Vorteile“, sagt Dynamo-Geschäftsführer Robert Schäfer (39).
„Eine Rekommunalisierung hätte Vorteile“, sagt Dynamo-Geschäftsführer Robert Schäfer (39).

Von Dirk Hein

Dresden - Die Stadt soll das Dynamo-Stadion zurückkaufen. Der Plan von Linken, Grünen und SPD elektrisiert Sportsfreunde, Dynamo-Manager und Politiker gleichermaßen.

Dynamo-Geschäftsführer Robert Schäfer (39): "Wir gehen davon aus, dass eine Rekommunalisierung Vorteile für uns hätte. Wenn sich solche Pläne konkretisieren, unterstützen wir das natürlich."

Die CDU signalisiert Zustimmung. Peter Krüger (55, CDU), finanzpolitischer Sprecher und Mitglied im Sportausschuss: "Die Idee ist nicht verkehrt. Es ist aber ein ganz dickes Brett, was wir zu bohren haben."

Trotz Millionenlochs im Haushalt muss Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann (52, CDU) wohl schon bald Geld für den Stadionrückkauf einplanen.
Trotz Millionenlochs im Haushalt muss Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann (52, CDU) wohl schon bald Geld für den Stadionrückkauf einplanen.

Krügers Vorschlag: Der Rückkauf soll in der mittelfristigen Finanzplanung der Stadt verankert werden.

"Nach Kraftwerk Mitte, Kulti und der neuen Stadtbahn-Trasse könnte der Stadion-Rückkauf das neue Großprojekt der Stadt werden."

Auch die FDP/FB-Fraktion zeigt Interesse. "Die Verträge müssen rechtssicher überarbeitet werden, wir sind für Gespräche bereit. Wir bezweifeln aber, dass ein vermutlich teurer Rückkauf angesichts der aktuellen Haushaltssituation die beste Lösung ist", so Jens Genschmar (47).

"Das Hauptproblem beim Dynamo-Stadion ist, dass die Stadt das volle Kostenrisiko übernommen hat. Vor diesem Hintergrund ist der Betrieb des Stadions in Eigenverantwortung sinnvoll", sagt Jörg Urban (51, AfD).

Die Stadt selbst scheint weniger begeistert.

"Zum Stadion-Rückkauf äußern wir uns nicht, da wir den Vorschlag gegenwärtig nur aus der Presse kennen. Wenn die Idee konkret an die Verwaltung heran getragen wird, werden wir die Umsetzung prüfen", so ein Rathaussprecher.

Das spricht dagegen

Alle sind angetan vom Rückkaufplan, nur die Stadtverwaltung mährt noch rum.
Alle sind angetan vom Rückkaufplan, nur die Stadtverwaltung mährt noch rum.

Über Jahre war das Auslagern im Rathaus Trumpf. Die Bäder GmbH wurde aus dem Sportstätten-Eigenbetrieb herausgelöst. Die Städtischen Klinken sollten eine gGmbH werden, die Woba wurde verkauft. Jetzt die Kehrtwende.

Doch die könnte teuer werden. Die Stadt hat kaum Argumente, warum die Projektgesellschaft den Stadionbetrieb freiwillig hergeben sollte. Da müssten schon Millionen als "Abfindung" fließen.

Außerdem bleibt ein weiteres Problem: Dynamo Dresden ist in der Landeshauptstadt zwar heiß geliebt - ist aber dennoch eben (auch) ein Wirtschaftsunternehmen. Von daher gehört bei den Stadionkosten auch die Sportgemeinschaft in die Pflicht.

Das spricht dafür

Das Rathaus Dresden.
Das Rathaus Dresden.

Die Befürworter des Stadion-Rückkaufes argumentieren vor allem damit, dass 500.000 Euro Betriebskosten jährlich eingesparte werden können.

Dass soll möglich werden, indem Rathaus-Resourcen etwa für Buchhaltung und Geschäftsführung, aber auch für Hausmeistertätigkeiten mitgenutzt werden können. Vor allem kann die Stadt diese Verträge selbst kontrollieren und eventuell neu abschließen.

Aktuell wird einfach ein Zuschuss an die Projektgesellschaft gezahlt - wie das Geld konkret ausgegeben wird, ist für die Stadträte aber alles andere als transparent.

Die Stadt bekäme mehr Mitspracherechte und mehr Planungssicherheit.

Stadion zurückkaufen? Das sagen die Dynamo-Fans

Von Hermann Tydecks

Kneipenwirt René Ackermann (42, "Ackis’s Sportsbar")
"Ja, das fände ich Weltklasse! Das Stadion gehört zu Dresden und sollte darum auch der Stadt gehören. Und nicht irgendwelchen privaten Dritten!"

Sandra Wilhelm (40), Bürokauffrau
"Das Stadion sollte idealerweise dem Verein gehören. Es wäre aber gut, wenn es die Stadt übernimmt. Ich denke, dass dann weitere tolle Konzerte mit Helene Fischer oder Herbert Grönemeyer leichter organisierbar sind."

Stefan Illing (25), Koch
"Ja, denn das Stadion ist Aushängeschild der Stadt. Bestenfalls sollte es dem Verein gehören. So oder so: Zukünftig sollten solche Unfälle wie der Name ,Glücksgas-Stadion‘ vermieden werden. Und wenn schon ein Sponsor, dann wenigstens einer aus der Region."

Klaus Serbe (71), Rentner
"Ich fänd’s super, wenn das Stadion wieder der Stadt gehört. Ich würde mir auch wünschen, dass es das Rathaus wieder in den legendären alten Namen Rudolf-Harbig-Stadion umbenennt!"

Christian Kabs (42), Jugendsozialarbeiter beim Verein "Fanprojekt Dresden"
"Ja! Ich glaube, es wäre sinnvoll, da es dann weniger Akteure am Verhandlungstisch gäbe. Es blieben dann nur noch Stadt und Verein, was die Ausgestaltung der Stadionverträge erleichtern würde."

Fotos: dpa, Holm Helis, Eric Münch, Norbert Neumann, Thomas Eisenhuth

Druckerei in Flammen! Lösungsmittel drohte zu explodieren

386

Kleintransporter rast ungebremst in Stauende

249

TAG24 sucht genau Dich!

72.053
Anzeige

Katja Krasavice: Blutiger Halloween-Sex auf dem Klo

2.329

Hier sollen Obdachlose im Winter untergebracht werden

244

Schock! Sechs tote Pferde auf Koppel entdeckt

7.314

Er soll zwei junge Männer vergewaltigt haben! Wer kennt diesen Mann?

4.478

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

11.524
Anzeige

Streit zwischen Pärchen eskaliert in Schlägerei! Kripo ermittelt

2.639

Zwei Jugendliche entdecken toten Onkel: Nun wurde sein Auto gefunden

1.913

Wirbel um diesen Bescheid: Kriegen Asylbewerber mehr Stütze als deutsche Arbeitslose?

108.534

Hier bekommst Du das beste für deinen Körper

1.873
Anzeige

Ausgeschillert! Wollersheim-Finale vor Gericht

3.097

Ex-Botschafter entschuldigt sich bei Chebli für seine "unpassende Ansprache"

193

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

2.271
Anzeige

Diese Poller-Posse nervt die Menschen in Sondershausen

2.553

Sie stiegen zu ihr ins Taxi: "Ich wurde von drei Männern vergewaltigt"

6.934

Tragödie im Flüchtlingsheim: Mann sticht auf seine 21-jährige Ehefrau ein!

2.272

Auslöschung Israels angedroht

2.233

Mädchen ertrank in Pool, die Polizei schweigt

472

Gangster wird nach 30 Jahren wieder frei gelassen

1.608

Bahnreisen: So sieht die Zukunft in Baden-Württemberg aus

140

Stein löst sich aus Decke! Mann vor Dutzenden Touristen in Kirche erschlagen

2.633

Räuber überfallen junge Frau bei Gassi-Runde und treten Hundewelpen

5.802

Zellentür aufgesägt, Wärter niedergeschlagen: Sie wollten aus Knast ausbrechen

2.693

VfB-Coach Wolf bedauert Werners Weggang

288

Hat er den Brand gelegt? Polizei sucht 46-jährigen Gewalttätigen

2.604

Peinlich? Das soll der Grund sein, warum Männer es lieber ohne Kondom machen

10.499

Thüringer Polizei hatte "null Ahnung"

1.593

Leichen in Tiefgarage! Politikerin und Liebhaber von Ehemann getötet

3.208
Update

Darum hat Udo Lindenberg keine Kinder

5.375

Jérôme Boateng setzt auf diesen Ernährungs-Trend

3.173

Hartnäckiger Verfolger in Neidenstein

238

Dicker Exhibitionist schockiert drei Frauen

239

IS-Anhängerin will zurück nach Deutschland!

5.007

Operation, Zusammenbruch, Krankenhaus! Weiter große Sorge um Naddel

4.307

Sie halfen Flüchtlingen und erleben jetzt ihr blaues Wunder

7.743

Fußwaschungen, Salafisten und Burkas - dieser deutschen Uni reicht's

7.005

Plante der Anhänger Amris einen Anschlag? Drei Jahre Haft gefordert

553

Horrorcrash! Frau stirbt bei heftigem Unfall in Thüringen

10.464
Update

Dramatisches Vogelsterben in Deutschland. Was ist da los?

1.099

Sie wurde offenbar ermordet: Tote aus dem Neckar identifiziert

4.971
Update

Bodo Ramelow kennt die Gründe für Sachsens Versagen

2.973

Älteste Schildkröte der Welt als schwul geoutet

1.113

Sie gab ihrer Mitbewohnerin Klo-Wasser zu trinken

2.480

Bombendrohung eines Mädchens könnte teuer werden

1.104

74-Jährige will Autofahrerin helfen und stirbt

2.798

Spaziergängerin dachte, das wäre eine Hauskatze...

15.222

Bye Bye goldener Herbst! Kälte, Regen und Gewitter stehen vor der Tür

27.286

Während Abgeordnete über Extremismus streiten, malt dieses Mädchen Einhörner

1.729

Achtung! In dieser Pizza könnten Glas-Splitter sein

851

Nach tragischen Verlusten: Fiona Erdmann beschäftigt sich mit Leben nach dem Tod

1.244

Karriere in der Verwaltung: Air-Berlin-Mitarbeiter könnten Löcher stopfen

857

Bestialische Vergewaltigung: Täter muss für 11,5 Jahre in den Knast!

7.450

Er hatte drei Identitäten: Polizei schnappt dreisten Seriendieb

2.925