Deshalb scannt das Ordnungsamt künftig unsere Kennzeichen

Dresden - In Dresden kann seit Kurzem per E-Parkschein das Parkticket bezahlt werden (TAG24 berichtete). Am Freitag startete das System offiziell.

Sven Lehmann (31) vom Ordnungsamt zeigt den neuen E-Parkschein.
Sven Lehmann (31) vom Ordnungsamt zeigt den neuen E-Parkschein.  © Petra Hornig

Aufkleber an den rund 450 kommunalen Parkscheinautomaten weisen auf die neue Funktion hin. Online einzugeben sind nur das Kennzeichen, die Nummer des Parkscheinautomaten und das Parkzeitende.

Die Auswahl des richtigen Parkautomaten samt Tarifzone funktioniert auch über die GPS-Funktion von Smartphone oder Tablet.

Bezahlt werden kann mit Kreditkarte oder Paypal. Wer seine E-Mail-Adresse hinterlegt, kann den Parkschein von unterwegs verlängern, ohne zum Automaten zu gehen.

Dresden: Nach Explosionen: Großbrand in Dresden endlich gelöscht
Dresden Feuerwehreinsatz Nach Explosionen: Großbrand in Dresden endlich gelöscht

Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes kontrollieren den E-Parkschein mobil. Treffen sie bei den Kontrollen ein Fahrzeug ohne sichtbaren Parkschein an, wird das Kennzeichen gescannt und überprüft, ob ein E-Parkschein gelöst wurde.

Und so sieht der E-Parkschein aus.
Und so sieht der E-Parkschein aus.  © Petra Hornig

Titelfoto: Petra Hornig

Mehr zum Thema Dresden: