Ebbe in der Elbe! Tschechien hilft Dresden mit 'ner Welle

Zum Glück: Ab Dienstag Nachmittag dürfte die Woge in Dresden ankommen.
Zum Glück: Ab Dienstag Nachmittag dürfte die Woge in Dresden ankommen.  © Andreas Weihs

Dresden - Auch wenn für heute Starkregen angesagt ist - an der aktuellen Ebbe in der Elbe dürfte das wenig ändern:

Sonntagabend lag der Pegel bei nur noch bei 75 Zentimetern - für die Dampfer der Weißen Flotte ein kritischer Wert. Noch gibt sich Flotten-Chefin Karin Hildebrand (62) optimistisch:

„Wenn der angekündigte Regen etwas bringt, wäre das gut für uns. Wir werden in den nächsten Tagen fahren.“

Ihre Hoffnung hat einen guten Grund: Wasser-Hilfe aus Tschechien ist angesagt: „Wir schicken ab Montag 22 Uhr über sechs Stunden lang eine Welle“, so eine Mitarbeiterin der Flussdirektion im tschechischen Usti nad Labem. „Damit die Elbeschifffahrt weiter funktioniert.“

Ab Dienstag Nachmittag dürfte die Woge in Dresden ankommen. In dieser Saison gab es zwar Einschränkungen, aber noch keinen Tag an dem die Dampfer nicht abgelegt haben.

Titelfoto: Andreas Weihs


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0