Das war's! "Sündenbock" Mesut Özil aus Nationalmannschaft zurückgetreten Top Update Johnny Depp spricht Klartext: Deswegen sieht er so krank aus! Neu Kilometerlanger Stau! BMW fängt auf A2 Feuer Neu Im Schrottcontainer abgetaucht! Frau muss ins Gefängnis Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 58.470 Anzeige
3.460

Warum will in Dresden (fast) niemand mit einem E-Auto fahren?

In anderen Städten wird das ganze viel mehr gefördert...

Von Dominik Brüggemann

Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (45, FDP) fährt inzwischen e-Golf.
Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (45, FDP) fährt inzwischen e-Golf.

Dresden - Elektroautos mit Stromantrieb sind im Trend, aber die tatsächlichen Zulassungszahlen sind weiterhin gering. Auch in Dresden fahren nur knapp über 200 E-Autos durch die Stadt.

Die Verwaltung bietet kaum Anreize, um auf den sauberen Batterieantrieb zu wechseln. Hamburg, Stuttgart, Braunschweig oder auch Ludwigsburg zeigen, dass es anders geht.

Blick nach Stuttgart, ebenfalls wie Dresden vom Feinstaub geplagt: Fahrzeuge mit einem E-Kennzeichen können kostenfrei auf öffentlichen Stellplätzen parken.

Auch Braunschweig setzt auf diesen Anreiz, erlaubt drei Stunden kostenloses Parken auf sonst gebührenpflichtigen Plätzen.

„In Ludwigsburg können Elektromobile auf öffentlichen Parkplätzen kostenlos abgestellt werden“, so die dortige Verwaltung.

Verkehrsbürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne) und eMobil-Organisatorin Marita Hanse beim Strom tanken.
Verkehrsbürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne) und eMobil-Organisatorin Marita Hanse beim Strom tanken.

Hamburg war Vorreiter bei dieser Art Förderung.

Und hier? „In Dresden gibt es keine Bevorrechtigungen“, heißt es im Hinweisblatt für das E-Kennzeichen. Das war im Dezember 2015 so und gilt bis heute.

Verkehrsbürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (40, Grüne) erklärt: „Ich sehe unsere kommunale Aufgabe eher im Ausbau der Lade-Infrastruktur. Hier planen wir momentan an 60 Ladestationen stadtweit.“

Auch die wenigen Busspuren der Stadt will er nicht für E-Autos freigeben. Die Busse nutzen eigene Lichtsignale und haben abweichende Ampelphasen.

Bleibt also einzig das E-Kennzeichen für E-Auto-Besitzer. Immerhin: An den Ladestationen auf städtischen Straßenflächen werden die Parkgebühren für die Dauer der Ladung erlassen.

Für die Auto-Forschung! BMW schenkt HTW nen "i3"

An der HTW Dresden wird jetzt mit einem BMW i3 geforscht.
An der HTW Dresden wird jetzt mit einem BMW i3 geforscht.

Die Auto-Zukunft wird auch an der HTW Dresden erforscht. Gestern gab‘s von BMW einen elektrischen „i3“ überreicht.

Die offizielle Vorstellung erfolgt erst heute bei der Langen Nacht der Wissenschaft. Doch was haben die Forscher der HTW Dresden mit dem Auto vor?

Wissenschaftler und Studierende sollen im Auftrag von BMW mit dem Fahrzeug ein neues vollautomatisiertes Testverfahren für Fahrerassistenzsysteme entwickeln.

Der Lehrstuhl für KFZ-Mechatronik im Studiengang Fahrzeugtechnik wird den BMW i3 für die Entwicklung des Testverfahrens sowohl auf einem Prüfstand, als auch auf dem Testgelände der HTW Dresden einsetzen.

Meine Meinung: "Stadt fährt hinterher"

TAG-24 Redakteur Dominik Brüggemann findet, es gibt zu wenig Anreize für die Dresdner, sich ein Elektro-Auto anzuschaffen.
TAG-24 Redakteur Dominik Brüggemann findet, es gibt zu wenig Anreize für die Dresdner, sich ein Elektro-Auto anzuschaffen.

Nur knapp über 200 Elektroautos sausen momentan durch Dresden. Ihre Anzahl soll eigentlich rasant steigen. Doch der hohe Anschaffungspreis und die weiterhin geringe Reichweite im Vergleich zu Benziner oder Diesel bremsen die Stromer aus.

Dazu kommt: In Dresden gibt‘s auch keinen einzigen Anreiz seitens der Verwaltung, der zum Kauf eines E-Autos anregt. Dabei zeigen andere Städte, das mehr geht: kostenfrei parken, in der Busspur fahren oder gratis Ökostrom zapfen. Fakt ist: Beim Thema E-Mobilität fährt die Stadt bislang hinterher.

Einzige Ausnahme: Der Oberbürgermeister ist vom mächtigen VW Phaeton auf den neuen e-Golf umgestiegen. Tolle Werbung für die Stromer und in allererster Linie für Volkswagen.

Höchste Zeit, dass die Stadt also Energie tankt und auf den Elektro-Trend aufspringt. Wenn BMW, Bosch und sogar VW auf die Elektro-Autos setzen, sollte die Stadt mitziehen. Kostenlose Parkplätze wären ein Anfang, genügend Ladesäulen das Wichtigste.

Was bleibt also? Als Privatkäufer muss man Überzeugungstäter sein und darf sich nicht auf städtische Anreize verlassen. Wer regelmäßig kürzere Strecken fährt, wird die Ruhe lieben. Zumindest solange eine Ladestation in Reichweite ist ...

Fotos: undefined, Andreas Weihs, BMW Ag, Holm Helis

Mysteriöses Objekt in L.A. gesichtet: Helikopter fliegt mehrfach drumherum Neu Sächsische Schweiz! Bewusstlose Frau von Bergwacht gerettet Neu
Gefährliche Insekten! 20 Menschen von Hornissen gestochen Neu Bamf Bremen: In Verruf geratene Behörde bekommt neue Aufgaben 417 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 13.560 Anzeige Was macht Naddel wirklich im Irrenhouse? 6.431 Nach Vettel-Aus: Hamilton siegt in Hockenheim 1.448
Nachbar dreht durch, beschimpft Familie und greift Kinder an 456 "Ausgehetzt": Tausende demonstrieren in München gegen die Politik der CSU 283 Nach Hausbrand mit zwei Leichen noch viele Fragen ungeklärt 1.204 Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 4.909 Anzeige Wirtschaftsminister Altmaier dämpft Erwartungen vor Junckers Treffen mit Trump 327 Frau stirbt an Krebs: Ihr letzter Wunsch macht alle sprachlos 7.158 Sicherheitsmann von Fast-Food-Kette verfolgt drei Männer und bricht tot zusammen 3.475 Auto wird unter Anhänger geschoben und fängt Feuer 2.838 Welche Schauspielerin räkelt sich hier in der Badewanne? 1.948 Mann rettet bewusstlose 27-Jährige aus brennendem Auto 1.437 Riskante Mutprobe: Junge (14) fackelt seinen Intimbereich ab! 9.761 Seit fünf Jahren: Australien lässt keine Flüchtlings-Boote mehr rein 4.422 So böse: Kebekus lästert hart über Helene Fischer 20.474 FC Bayern bei USA-Tour ohne Vidal, James stößt in Miami zum Team 706 Bademeister fischt halbnackte Frau aus Freibad-Becken 4.677 Zwei Tote bei Horror-Crash: Auto 80 Meter über Wiese geschleudert 4.549 Horror-Fund an beliebtem Badesee! Obdachloser entdeckt skelettierte Leiche 4.283 Defekte Sirene der Feuerwehr raubt Wiesbadenern den Schlaf 309 Polizei rückt wegen Einbrecher an, dann wird's für einen Mann peinlich 769 Von Teenie-Lärm genervt: Betrunkene Frau (32) ballert mit Pistole rum! 1.353 "Ins Herz getroffen": Gedenkfeier zum Amoklauf in München 156 Hund bewacht ohnmächtiges Mädchen und beißt zu 43.437 Mutter ist geschockt, was auf diesem Zettel an ihrer Haustür steht 5.867 Baukran-Mutprobe endet tödlich 4.760 Nach Monsunregen im Urlaubsparadies: Kinder von Schlammlawine begraben 2.244 Inzest: Bruder (17) schwängert seine Schwester (15), doch jetzt muss sie noch mehr leiden 22.666 Mehrere Frauen auf dem CSD in Frankfurt sexuell belästigt! 7.013 Özil bricht sein Schweigen und verteidigt Erdogan-Foto 3.349 Hättet Ihr es gedacht? Danach ist "Let's Dance"-Star Oana total verrückt! 7.101 Wieder fließen Tränen! Darum war Isabell Horn fertig mit den Nerven 1.512 "Kalle stopp die Vermarktungssau": FCB-Fans haben Schnauze voll 4.968 Trotz Trump: Tagesthemen-Zamperoni ist Amerika-Fan! 481 Lack, Leder und viel pink! Fetisch-"Welpe" bei lesbisch-schwulem Stadtfest 1.648 72 Prozent Rabatt: KölnTourismus GmbH verramscht Domsteine 154 Taxi-Massaker nach Beerdigung: Unbekannte töten elf Insassen 4.012 35-Jähriger droht seiner Familie mit Messer-Suizid 337 Mann rast auf Polizeistreife zu, dann kommt es zu wilder Verfolgungsjagd 226 Dramatische Suche am Warnemünder Strand: Vermisster meldet sich bei Polizei 8.689 Update Mann zeigt sieben Freunden Video, auf dem er eine Freundin (16) vergewaltigt: Dann wird es noch schlimmer 22.963 Alarmierende Zahl! 269 Mordfälle in Berlin sind ungeklärt 413 Angeber will mit seinem Lamborghini protzen und bereut es bitter 17.972 Zwei tote Pferde nach Unfall mit Auto: Fahrerin schwer verletzt 1.769 Nach Abriss in Lübeck: Zwei Nachbarhäuser vom Einsturz bedroht! 2.028