Bei Demo gegen Neumarkt-Kunst: Ehepaar legte sich mit Polizisten an

Dresden - Sogenannte Gardinenpredigten sind allgemein bei bockigen Kindern nötig. Doch im Amtsgericht Dresden setzte es gestern eine derartige Standpauke für Carola (64) und Peter O. (65). Die Finanz-Ökonomin und der Ingenieur für Kraftwerksanlagen hatten sich einen Schlagabtausch mit der Polizei geliefert!

Carola O. (64) verweigerte einem Polizeibeamten die Personalien.
Carola O. (64) verweigerte einem Polizeibeamten die Personalien.  © privat

Im April 2017 wurde am Neumarkt das temporäre Kunstwerk "Permanenter Neuanfang" eingeweiht. Begleitet von Pro- und Contra-Demos.

Das Ehepaar war auf Seiten der Kunstgegner dabei. Laut Anklage boxte Carola einen Befürworter. Prompt forderte ein Polizist ihre Personalien.

"Gehen Sie weg von mir!", keifte sie und weigerte sich. So packte der Polizist sie am Arm, wollte mit ihr zum Einsatzfahrzeug. Da sprang Peter hinzu. Er rempelte eine Polizistin, griff die Gattin am Arm und sagte: "Komm jetzt. Wir gehen. Das musst Du Dir nicht gefallen lassen."

Das sah die Justiz freilich anders. Und so saßen beide auf der Anklagebank. Wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und gar wegen versuchter Gefangenenbefreiung.

Weil beide bisher nicht vorbestraft sind, die Tat schon zwei Jahre zurückliegt und eher im unteren Bereich liegt, stellte die Richterin die Verfahren ein.

Dafür muss das Ehepaar 1100 Euro an die Staatskasse zahlen und sich die Standpauke der Richterin anhören: "Ihnen muss klar sein, dass das Gewaltmonopol beim Staat liegt. Die Polizei musste eingreifen und Sie gingen entschieden zu weit. So was muss der Staat ahnden."

Peter O. (65) "rettete" die Gattin vor den Ordnungshütern.
Peter O. (65) "rettete" die Gattin vor den Ordnungshütern.  © privat
Um das temporäre Kunstwerk "Permanenter Neuanfang" entbrannte ein handfester Streit.
Um das temporäre Kunstwerk "Permanenter Neuanfang" entbrannte ein handfester Streit.  © Sebastian Kahnert/dpa

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0