Eingriffe in Bürgerrechte befürchtet: Demo gegen geplantes sächsisches Polizeigesetz

Dresden - Etwa 2000 Menschen haben am Samstag laut Polizeiangaben in Dresden gegen das geplante sächsische Polizeigesetz demonstriert.

Dem Protest gegen das geplante Polizeigesetz schlossen sich rund 2000 Menschen an.
Dem Protest gegen das geplante Polizeigesetz schlossen sich rund 2000 Menschen an.  © dpa/Sebastian Kahnert

Zu der Demo hatten unter anderem die Grünen und Die Linke aufgerufen.

Die Koalitionspartner CDU und SPD hatten sich auf den Gesetzesentwurf geeinigt, der im März vom Landtag beschlossen werden soll. Der Gesetzentwurf sieht mehr Befugnisse für die Polizei vor.

Die Gegner befürchten allzu starke Eingriffe in die Bürgerrechte.

Die Demonstranten befürchten massive Eingriffe in die geltenden Bürgerrechte.
Die Demonstranten befürchten massive Eingriffe in die geltenden Bürgerrechte.  © dpa/Sebastian Kahnert

Titelfoto: dpa/Sebastian Kahnert

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0