Elberadweg: Am Körnerweg geht's jetzt ganz schnell

Dresden - Lückenschluss am Körnerweg: Nachdem sich die Stadt auf den ersten 75 Metern der Elberadweg-Holperpiste extrem schwer tat, soll der Rest jetzt ganz flink saniert werden.

Noch dominieren die Verbotsschilder. Aber: Die Stadt gibt am Körnerweg Gas.
Noch dominieren die Verbotsschilder. Aber: Die Stadt gibt am Körnerweg Gas.  © Petra Hornig

Eigentlich sollte der erste Abschnitt schon im Juni 2016 saniert werden. Doch um einen mit dem Denkmalschutz abgestimmten, perfekten Untergrund zu finden, wurden mehrere Musterflächen gebaut und verworfen.

Das ist mittlerweile Geschichte. Jetzt geht die Stadt den Lückenschluss zwischen Baustellenende und asphaltiertem Radweg an.

Es wird das gleiche Material wie im fertiggestellten Abschnitt verbaut. Dresden investiert 175.000 Euro.

Ein paar Umwege müssen während der Sanierung in Kauf genommen werden.
Ein paar Umwege müssen während der Sanierung in Kauf genommen werden.  © Petra Hornig
Der Elberadweg soll an dem Teilstück Jörnerweg ebenfalls saniert werden
Der Elberadweg soll an dem Teilstück Jörnerweg ebenfalls saniert werden  © Petra Hornig

Titelfoto: Petra Hornig


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0