Um Rente zu kassieren: Frau lässt tote Mutter weiterleben

Arndt Fiedler (54) schickt jetzt sein Urteil gegen die Britin auf die Insel.
Arndt Fiedler (54) schickt jetzt sein Urteil gegen die Britin auf die Insel.  © Ove Landgraf

Dresden - Urteil für eine englische Lady! Der Dresdner Amtsrichter verdonnerte jetzt eine hochbetagte Seniorin aus England wegen Betruges. Inger L. (83) hatte jahrelang die Pension ihrer toten Mutter kassiert und die Behörden belogen.

Der Reihe nach: Mutter Luise (†94) war an ihrem Lebensabend aus Deutschland zu Tochter Inger nach North Devon in England gezogen, bezog Pension vom Staat und auch von der Dresdner Sparkasse. Doch als die Mama 2008 das Zeitliche segnete, meldete die Tochter das nicht, sondern kassierte weiter.

Von den Behörden geforderte Lebensbescheinigungen fingierte Inger, schickte "Briefe aus dem Jenseits". Unter anderem behauptete sie, dass die Familie mit der Mutter zum 100. Geburtstag auf großer Kreuzfahrt gewesen wäre.

Aber die Sparkasse forschte nach, fand im Internet die Todesanzeige von Mutter Luise und zeigte Inger an. Bis dahin hatte die raffgierige Tochter schon 97.766,59 Euro kassiert und wurde in Dresden wegen Betruges in 29 Fällen angeklagt.

Weil sie nie zum Prozess erschien, ließ Amtsrichter Arndt Fiedler (54) sie in England festnehmen. Inzwischen ist Inger aber haft- und reiseunfähig. So verurteilte er sie jetzt in Abwesenheit zu einem Jahr Haft!

Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Die Bewährungszeit beträgt fünf (!) Jahre. Üblich sind zwei. Eine Bewährungsauflage ist übrigens, wenigstens 47.000 Euro zurückzahlen.

Von wegen Kreuzfahrt-Reise: Als die Tour zum angeblich 100. Geburtstag der Seniorin stattgefunden haben soll, war sie schon lange tot.
Von wegen Kreuzfahrt-Reise: Als die Tour zum angeblich 100. Geburtstag der Seniorin stattgefunden haben soll, war sie schon lange tot.  © DPA
Der Beweis: Die Sparkasse entdeckte im Netz die Todesannonce der Mutter und überführte so die Tochter des Betrugs.
Der Beweis: Die Sparkasse entdeckte im Netz die Todesannonce der Mutter und überführte so die Tochter des Betrugs.  © Screenshot

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0