Erste Landtags-Sitzung: Wollen die Linken gar nicht auf den Vize-Sessel?

Dresden - Die nach der Wahl stark dezimierte Linksfraktion ist offenbar wenig begeistert davon, dass sie den Posten eines dritten Landtags-Vizepräsidenten bekommen soll.

Mögliche Vize-Präsidenten: Franz Sodann (46, Linke) ...
Mögliche Vize-Präsidenten: Franz Sodann (46, Linke) ...  © imago stock&people

Dies hatten CDU, Grüne und SPD vorgeschlagen (TAG24 berichtete). Erst am Dienstagfrüh, unmittelbar vor Beginn der ersten Sitzung des neuen Landtages, will die Linke darüber entscheiden.

Nach Darstellung von Fraktions-Vize Susanne Schaper (41) komme auch eine Ablehnung des repräsentativen Postens infrage.

Doch aus Fraktionskreisen hieß es, wenn der Posten der Linken zugesprochen würde, gebe es auch eine Kandidatur. Im Gespräch sind die Abgeordneten Franz Sodann (46) und Luise Neuhaus-Wartenberg (39). Schaper selbst sprach sich dafür aus, sich auf Inhalte zu konzentrieren.

Derweil will die AfD den Untersuchungsausschuss zu ihrer vom Landeswahlausschuss gekürzten Kandidatenliste Ende Oktober einsetzen - auf einer Sondersitzung des Landtages.

Dafür reichen die Stimmen der AfD. Mit dem Ausschuss soll eine mögliche "Verstrickung" der Regierung geprüft werden.

... oder Luise Neuhaus-Wartenberg (39, Linke).
... oder Luise Neuhaus-Wartenberg (39, Linke).  © Sammy Minkoff

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0