U-Haft! Polizei schnappt Serien-Fahrraddieb, der kennt sich im Knast bereits aus

Dresden - Die Überwachung hat sich ausgezahlt: Ein Haftrichter steckte Max J. (36) in Pirna hinter Gittern. Er soll immer wieder Räder gestohlen haben, ist der erste größere Fang der Ermittlungsgruppe "Fahrrad".

Die Beamten brachten den mutmaßlichen Fahrraddieb ins Pirnaer Amtsgericht.
Die Beamten brachten den mutmaßlichen Fahrraddieb ins Pirnaer Amtsgericht.  © Daniel Förster

Am Dienstag schnappte die Falle zu: Zivilfahnder waren bereits an dem Copitzer dran, als er mit zwei Rädern und einer Dame (21), die ebenfalls Fahrräder mit sich führte, wegfahren wollte. Dann nahmen sie ihn fest.

Die Beweislast gegen den mutmaßlichen Dieb ist erdrückend: Am 9. Mai stahl er vor laufender Kamera ein Fahrrad in einer Dresdner Tiefgarage.

Auch Raddiebstähle vom 25. Mai und 17. Juli rechnen die Ermittler dem Mann zu. Schon vorher soll er, ebenfalls in Dresden, versucht haben, ein Tandem zu stehlen, scheiterte dabei allerdings.

Für die Besitzer der Drahtesel ist der Fang eine gute Nachricht: "Wir rechnen dem Beschuldigten fünf gestohlene Räder zu", sagt Polizeisprecher Lukas Reumund (42). "Bis auf ein Rad konnten wir alle dabei sicherstellen." Allerdings befanden diese sich nicht bei Max J., sondern bereits bei anderen. Gegen diese laufen jetzt ebenfalls Ermittlungen.

Hinter Gittern kennt sich der Verhaftete bereits aus: Wegen Nötigung, Computerbetrug sowie Diebstahl mit Waffen bekam er bereits zwei Jahre Haft aufgebrummt, ein weiteres Mal wurde er wegen Diebstahls zu anderthalb Jahren ohne Bewährung verurteilt.

Außerdem fiel er schon vor über zwölf Jahren mit Drogenbesitz und Trunkenheitsfahrten auf.

Ein Haftrichter ordnete Untersuchungshaft an.
Ein Haftrichter ordnete Untersuchungshaft an.  © Daniel Förster

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0