Verunglückter Radfahrer (56) in Dresden entdeckt, für ihn kommt jede Hilfe zu spät

Dresden - Tödlich verunglückt ist am gestrigen Mittwochabend ein Radfahrer auf der Königsbrücker Straße im Dresdner Norden.

Das Unglück ereignete sich auf der Königsbrücker Straße in Richtung Dresden-Klotzsche.
Das Unglück ereignete sich auf der Königsbrücker Straße in Richtung Dresden-Klotzsche.  © Tino Plunert

Nach Informationen der Polizei war ein 56 Jahre alter Mann gegen 20.40 Uhr mit seinem Fahrrad in Richtung Klotzsche unterwegs, als er rund 200 Meter nach der Hermann-Mende-Straße zu Boden stürzte.

Aufmerksame Zeugen hatten den Fahrradfahrer auf der Straße liegend aufgefunden und den Notruf alarmiert.

Trotz sofort eingeleiteter Reanimation kam für den 56-Jährigen allerdings jede Hilfe zu spät. Er verstarb im Krankenhaus.

Da die Ursache des Sturzes bislang noch unbekannt ist, hat der Verkehrsunfalldienst die Ermittlungen aufgenommen.

Augenzeugen, die etwas beobachtet haben oder Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer 03514832233 zu melden.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.
Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.  © 123RF/Lutsenko Oleksandr

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0