Fahrstuhl-Bau an der Brühlschen Terrasse verzögert sich

Auch mit dem Kinderwagen ist der Weg auf „Dresdens schönsten Balkon“ 
beschwerlich.
Auch mit dem Kinderwagen ist der Weg auf „Dresdens schönsten Balkon“ beschwerlich.  © Christian Juppe

Berlin - Der geplante Aufzug für die Brühlsche Terrasse wird wohl frühestens 2018 gebaut.

„Die Federführung für das Projekt liegt beim Freistaat. Die Planung und Ausführung des Vorhabens erfolgen 2017 und 2018“, heißt es seitens der Stadtverwaltung auf Anfrage von Stadträtin Anja Apel (57, Linke).

Die Stadt unterstützt nach langen Verhandlungen das Projekt mit insgesamt 500.000 Euro. Noch ist das Geld nicht geflossen, da der Vertrag noch ausgehandelt wird. Betreiber des Aufzugs soll künftig jedoch der Freistaat sein.

Der Aufzug soll neben der Treppe zur Brühlschen Terrasse am Schlossplatz gebaut und in das dortige Gebäude integriert werden.

Noch müssen Besucher der Brühlschen Terrasse ihren Rollator hoch und runter tragen oder weite Umwege in Kauf nehmen.
Noch müssen Besucher der Brühlschen Terrasse ihren Rollator hoch und runter tragen oder weite Umwege in Kauf nehmen.  © Christian Juppe

Titelfoto: Christian Juppe


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0