Falscher Radiomoderator belästigt Dresdner in Straßenbahn

Der falsche Radio-Moderator ist auffällig gekleidet.
Der falsche Radio-Moderator ist auffällig gekleidet.

Desden - Ein betrunkener Unbekannter treibt seit Tagen sein Unwesen in Dresden. Er spricht Passanten und Kinder an.

Wie "Radio Dresden" berichtet, gibt sich der Mann als Radio-Mitarbeiter oder Moderator aus.

"Er bietet Süßigkeiten, Alkohol, Obst oder Fischdosen an. In einem Fall übergab er einer Frau auch eine Topfpflanze", warnt der Sender.

Der Mann habe ein gepflegtes Äußeres, sei aber alkoholisiert und aufdringlich. Er soll auch mehrfach Jugendliche in der Straßenbahn belästigt haben.

Der erste Fall wurde am 12. Oktober bekannt. Seitdem häufen sich die Meldungen von Passanten, die von dem Mann angesprochen wurden.

"Hörer meldeten uns entsprechende Fälle zum Beispiel am Donnerstagmittag (19.10.) aus der Linie 44, von der Prager Straße (18.10.), der Tharandter Straße (19.10. und 13.10.) und vom Amalie-Dietrich-Platz (19.10.)", heißt es bei "Radio Dresden".

Mit den Worten "Hallöchen Popöchen" würde er den Kontakt herstellen und dann behaupten, bei der Aktion "Süßes oder Saures" Geschenke im Wert von 1000 Euro zu verteilen.

Der Mann ist 40 bis 50 Jahre alt, 1,80 bis 1,90 Meter groß, er trägt sehr kurzes Haar und einen drei-Tage-Bart. Bekleidet ist er mit einem blauen T-Shirt und einer auffälligen orangerote Jacke. Er trägt eine große Einkaufstasche bei sich, die einer großen Ikea-Tasche ähnelt.

Der Radiosender weist ausdrücklich darauf hin, dass der Mann kein Radio-Mitarbeiter ist. Die Polizei geht den Hinweisen nach. Sie rät, die Angebote des Mannes freundlich abzulehnen.

Weitere Vorfälle sowie Hinweise zur Identität des Mannes können der Polizei gemeldet werden oder anonym per E-Mail an Radio Dresden: cvd@bcs-sachsen.de


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0