FDP-Chef tobt wegen Parkplatz-Kündigung

Dresden - Bereits Ende Mai soll der Pächter einer Parkfläche auf dem Ferdinandplatz sein Areal räumen (TAG24 berichtete). Der FDP im Stadtrat geht das viel zu schnell.

"Die Kündigung hat keine Grundlage": FDP-Chef Holger Zastrow (50).
"Die Kündigung hat keine Grundlage": FDP-Chef Holger Zastrow (50).  © Thomas Türpe

Fraktions-Chef Holger Zastrow (50) fordert eine Rücknahme der Kündigung: "Erneut setzt sich der Baubürgermeister über die Entscheidungen des Stadtrates hinweg, um seine ideologische Verkehrspolitik gegen das Auto durchzusetzen.

Es gibt keine Mehrheit für die Abschaffung der Parkplätze auf der St. Petersburger Straße."

Hintergrund: Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (42, Grüne) will den Radweg an der St. Petersburger sicherer machen, dafür müssten jedoch mehr als 100 Parkplätze wegfallen.

Ersatz ist auf dem Ferdinandplatz geplant.

Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (42, Grüne) sorgt bei der FDP für Ärger.
Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (42, Grüne) sorgt bei der FDP für Ärger.  © Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden Politik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0