Sie weint viel! Darum hat Annas Umzug zu Gerald nach Namibia Schattenseiten Top Klarer Sieg gegen Bochum: St. Pauli bleibt oben dran! Neu Nach "Gelber" Wut: Macron macht Geldgeschenke Neu Diesen "Einsatz" wird ein Feuerwehrmann nicht so schnell vergessen Neu Chefarzt-Behandlung im Krankenhaus? So einfach kannst Du sie haben! 9.378 Anzeige
4.524

Direkt am Postplatz: Dresdens alte Festung aufgetaucht!

Die Sandsteinquader sind 450 Jahre alt und wurden jetzt bei Bauarbeiten wiederentdeckt

Die Sandsteinquader des Festungswalls in Dresden bezeugen noch heute, wie sorgfältig die Handwerker vor über 450 Jahren gearbeitet haben.

Von Gerhard Jakob, Nadine Steinmann

Dresden - Passanten an der Wallstraße haben sie schon entdeckt: Eine mächtige Mauer aus Sandsteinquadern, die da in den letzten Monaten bei Aushebungsarbeiten für das neue Geschäft- und Wohnhaus "Merkur" ans Tageslicht gekommen ist.

Ausgrabungsleiterin Susanne Schöne (42) ist seit Februar gemeinsam mit ihrem Team mit der Freilegung der Festungsmauer beschäftigt.
Ausgrabungsleiterin Susanne Schöne (42) ist seit Februar gemeinsam mit ihrem Team mit der Freilegung der Festungsmauer beschäftigt.

Die Wand ist Teil der mächtigen, einst zehn Meter hohen Bastionärsbefestigung, die Dresden ab dem 16. Jahrhundert umschloss und fast uneinnehmbar machte.

In bis zu acht Metern Tiefe haben Archäologin Susanne Schöne (42) und ihr vierköpfiges Team das imposante Zeugnis der Renaissance-Zeit Stück für Stück freigelegt, vermessen und dokumentiert.

Der Wall ähnelt stark den Mauern der Brühlschen Terrasse. Kein Zufall - der "Balkon Europas" gehörte ebenfalls zum Festungsring. Der nun ausgegrabene Teil "ist zur Zeit der größte, zusammenhängende Abschnitt neben der Brühlschen Terrasse", so Archäologin Schöne.

Der nun gefundene Wallteil wurde flankiert von den Bastionen "Merkur" (an der Ecke zum heutigen Dr.-Külz-Ring, dort befindet sich heute ein Spielplatz) und "Saturn", gleich neben dem heutigen Postplatz. Die Anlage diente in Friedenszeiten der Repräsentation und Abschreckung, erlebte allerdings auch den Ernstfall: "Sie wurde beschossen, etwa im siebenjährigen Krieg. Bei den Grabungen am Postplatz haben wir Einschusslöcher gefunden", so Schöne.

Und wie geht's weiter? Der Festungsteil wird eingeschalt und Teil der zweigeschossigen "Merkur"-Tiefgarage - unsichtbar wie das komplette letzte Jahrhundert, als sie unter den Kellern von "Antons Martkhalle" gut konserviert war und so auch die Bombardierung 1945 gut überstanden hat.

So entstand die Bastionärsbefestigung

Kurfürst August von Sachsen (1526-1586): Unter seiner Herrschaft entstand der Festungsabschnitt, der nun freigelegt wurde.
Kurfürst August von Sachsen (1526-1586): Unter seiner Herrschaft entstand der Festungsabschnitt, der nun freigelegt wurde.

Die Bas­tio­närs­be­fes­ti­gung ver­dank­te Dres­den den Kur­fürs­ten Mo­ritz (1521-1553) und sei­nem Bru­der Au­gust (1526-1586). Die exis­tie­ren­de Stadt­mau­er aus dem Mit­tel­al­ter war zu ih­rer Zeit hoff­nungs­los ver­al­tet.

Sie be­gan­nen mit dem Bau ei­ner neu­en, da­mals ul­tra­mo­der­nen Be­fes­ti­gung. Kei­ne ein­fa­che Mau­er mit Tür­men, son­dern ein mäch­ti­ger Wall­kranz mit sie­ben pfei­l­ar­ti­gen Bas­tio­nen.

Vor­bild wa­ren An­la­gen in Ita­li­en und den Nie­der­lan­den. Als die Fes­tung nach zehn­jäh­ri­ger Bau­zeit um 1555 fer­tig war, hat­te Dres­den den ers­ten Bas­ti­ons­ring im gan­zen deut­schen Reich. Ab 1812 wur­de die Fes­tung auf Ge­heiß Na­po­le­ons schritt­wei­se ge­schleift.

Der grö­ß­te, bis heu­te er­hal­te­ne Teil ist das Stück ent­lang der Elbe, be­kannt als Brühl­sche Ter­ras­se.

Auf einer Fläche von 4000 Quadratmeter direkt an der Wallstraße laufen die archäologischen Arbeiten.
Auf einer Fläche von 4000 Quadratmeter direkt an der Wallstraße laufen die archäologischen Arbeiten.
Bernd Grützner befreit die Mauer von jahrhundertealtem Dreck. Anschließend wird alles dokumentiert.
Bernd Grützner befreit die Mauer von jahrhundertealtem Dreck. Anschließend wird alles dokumentiert.
So sah die Festung an der heutigen Wallstraße um 1750 aus, gemalt von Hofkünstler Canaletto. Rechts ungefähr die Stelle, wo nun Teile der Mauer gefunden wurden, links im Hintergrund der Zwinger.
So sah die Festung an der heutigen Wallstraße um 1750 aus, gemalt von Hofkünstler Canaletto. Rechts ungefähr die Stelle, wo nun Teile der Mauer gefunden wurden, links im Hintergrund der Zwinger.
Die akkurat gesetzten Sandsteinquader bezeugen noch heute, wie sorgfältig die Handwerker vor über 450 Jahren gearbeitet haben.
Die akkurat gesetzten Sandsteinquader bezeugen noch heute, wie sorgfältig die Handwerker vor über 450 Jahren gearbeitet haben.

Fotos: wikipedia, Amac Garbe

Fahndung der Polizei: Gefangener flieht während Beerdigung Neu Mann schüttelt Baby fast tot: Viereinhalb Jahre Haft gefordert 79 Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 2.260 Anzeige Techno-Party auf dem SEMF: So viele Drogen wurden konsumiert 4.225 Hilferufe in der Nacht: Sollte ein 68-Jähriger brutal erschlagen werden? 1.737 Boris und Lilly Becker: Richterin verrät pikantes Detail zur Scheidung 2.525 Geschenke-Tipps, die die Welt verbessern und Freude bereiten! 357 REWE-Adventskalender: Mit etwas Glück täglich Coupons abstauben 4.483 Anzeige Trennung per Kussfoto: Ehe-Aus bei Janin und Kostja Ullmann 2.438 Um 6,8 Millionen Euro beschissen: Banker muss hinter Gitter! 66 Wegen Zwangsprostitution an Freundin: Hausmeister muss so lange in den Knast 77 Kampf gegen Missbrauch: Nadia Murad bekommt Friedensnobelpreis 28 Männer missbrauchen Frau in Weingut: So lange müssen sie jetzt in den Knast 1.848
Blutige Messerattacke: Junger Mann (17) ersticht seine Ex-Freundin (16) 3.960 Nach der Pleiten-, Pech- und Pannenserie! AIDAnova sticht in See 1.338 Zoll findet echtes Leopardenfell, Waffen und Plüschhunde 95 Kriegsverbrechen: Folterte Syrer halbnackte Männer mit Kabel? 2.300
Zu krank? Andreas Kümmert muss seine Tour absagen! 1.452 Wow! Ist das die krasseste Choreo des Jahres? 2.582 Wer hat obenrum mehr? Katzenberger misst sich mit den Klitschko-Brüdern 599 "Katastrophale Zustände!" Berliner Asylaufnahme scharf kritisiert 667 Kölner stellte Blitzer-Attrappe im Vorgarten: So hat das Gericht entschieden 799 Thüringer gewinnt über zwei Millionen Euro im Lotto 744 Wegweisendes Urteil? Bundesverfassungsgericht prüft Hartz-IV-Kürzungen 2.277 Vermisste Frau tot aus See geborgen 631 Hässlicher Baum von Pulsnitz: Kurzen Prozess mit der Krüppelfichte gemacht 4.517 Tierischer Einsatz: Polizisten retten "Bruno" von der Autobahn 350 Exotische Hamburgerin will "Playmate des Jahres" werden 1.880 Drama in Köln! Totes Kind (2) in Flüchtlingsheim entdeckt 3.005 Update Terroranschlag! Mehrere Schwerverletzte, Baby und Mutter in Lebensgefahr 9.435 Wer hier in den Heiligabend-Gottesdienst will, muss Ticket vorzeigen 118 Mehrere Verletzte: "Gelbwesten" greifen in Frankreich ausländische Laster an 2.406 Mutter denkt 69 Jahre lang, dass Tochter bei Geburt gestorben wäre, dann treffen sich die beiden 2.411 Trotz psychischer Probleme: Sechs Jahre Haft für deutschen Taliban 96 Junger Mann soll Sechsjährige auf Parkplatz missbraucht haben 3.449 Wut wegen Warnstreik? Mann verletzt Bahnmitarbeiterin 1.151 Pannen bei Ermittlungen? Fall von ermordeter Georgine (†14) wirft Fragen auf 1.314 Frau von George Clooney greift Donald Trump an 3.434 GZSZ-Hochzeit bei Felix und Laura: Doch ein Detail wirft Fragen auf! 2.871 Unfallwagen bleibt aufrecht an Straßenschild gelehnt stehen 1.980 Das Aus für den Trainer: Arminia trennt sich von Jeff Saibene 659 Rückruf Antibaby-Pille "Trigoa": Längerer Zeitraum betroffen! 947 "Eiserne Lady" des Eiskunstlaufs: Jutta Müller wird 90 4.076 Katze weckt ihre Besitzer in der Nacht und rettet ihnen das Leben 1.964 Ekel-Taxifahrt: Fahrer bietet 24-Jähriger an, mit anderen Leistungen zu bezahlen 4.605 78 Morde! Polizist lauerte jahrelang Frauen auf, vergewaltigte und tötete sie 4.816 Messer und Baseballschläger: Streit zwischen zwei Familien eskaliert 419 Mysteriöser Tod im Google-Hauptsitz: Mitarbeiter (†22) stirbt am Schreibtisch 8.892 Polizei sucht diesen mutmaßlichen Sexualstraftäter! 2.362