"Unverschämt": SPD-Chef Schulz sauer über erneute Merkel-Kandidatur

Top

Nach Jamaika-Aus: Das wünschen sich die Deutschen

Top

"Bauer sucht Frau"-Hottie Gerald heiratet zweimal!

Top

Großeinsatz: Einfamilienhaus eingestürzt, Feuerwehr sucht Verschüttete

3.871
Update

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

85.518
Anzeige
42.198

23:11 Uhr: Aufatmen in Dresden - Bombe entschärft!

Nach dem Fund einer Fünf-Zentner-Bombe werden nun folgende Straßen in Dresden evakuiert. +++ Weitere Sperrungen könten folgen. +++ Als Notunterkunft steht das Gymnasium Bürgerwiese bereit.
Polizeisprecher Thomas Geithner (re.) leitet den Einsatz.
Polizeisprecher Thomas Geithner (re.) leitet den Einsatz.

Dresden - Am Freitagmittag wurde bei Bauarbeiten an der Heinrich-Greif-Straße eine Fliegerbombe gefunden (MOPO24 berichtete). Ein Großaufgebot der Polizei evakuierte das Gebiet um den Fundort weiträumig.

Der Einsatz betrifft folgende Straßen im Stadtteil Dresden-Räcknitz: 

  • Zellescher Weg
  • Paradiesstraße
  • Rungestraße
  • Schinkelstraße
  • Paradiesstraße
  • Michelangelostraße
  • Münzmeisterstraße
  • Nassauer Weg
  • Räcknitzhöhe
  • Alträcknitz
  • Stadtgutstraße
  • Zeunerstraße
  • Hackelstraße

Die Anwohner wurden nun gebeten, den entsprechenden Bereich bis circa 19 Uhr zu verlassen. Unter anderem wurde auch die Universitätsbibliothek (SLUB) geräumt.

Als Notunterkunft für die betreffenden Personen wurde das Gymnasium Bürgerwiese eingerichtet. Noch ist unklar, wann die Entschärfung der Bombe erfolgen kann. 

Die Polizei rechnet damit, dass es zu weiteren Straßensperrungen kommen kann, wir werden hier über die aktuelle Situation informieren. 

Hier ist ein Liveticker zur Situation:

Update, 23:11 Uhr: Endlich! Die Bombe ist entschärft. Die Spezialisten sind wohl auf, es gab keine Zwischenfälle. Eine gute Stunde wurde an der Fliegerbombe gearbeitet, kurz nach 23 Uhr gab's Entwarnung. Die evakuierten Bewohner dürfen direkt zurück in ihre Wohnungen. Nach all der Aufregung des heutigen Tages: Den Räcknitzern eine geruhsame Nacht!

Update, 22:03 Uhr: Die Evakuierung ist nun endlich abgeschlossen. Die Entschärfung beginnt! Hoffen wir, dass alles gut geht!

Update, 21:40 Uhr: Die Evakuierung zieht und zieht sich. Nach wie vor sind Krankentransporter im Einsatz, die bedürftige Menschen aus dem gefährdeten Gebiet bringen. Dass die Entschärfung der Fliegerbombe schon begonnen hat, gilt daher als sehr unwahrscheinlich.

Update, 20:48 Uhr: Die Evakuierung ist in den letzten Zügen. Eigentlich war geplant, bis 20 Uhr alle Personen aus dem Sperrgebiet zu bringen, doch da einige ältere Damen noch per Krankentransport aus der Gefahrenzone gebracht werden mussten, kam es zu Verzögerungen. In Kürze soll mit der Entschärfung der Bombe begonnen werden. Sprengmeister Thomas Lange wird vermutlich ein letztes Mal selbst Hand anlegen, bevor er Ende des Jahres in Rente geht.

Update, 20:22 Uhr: Aus einem zentralen Einsatzfahrzeug werden die Rettungsmaßnahmen koordiniert.

 
 

Update, 20:10 Uhr: Auf der Räcknitzhöhe ruht der Verkehr.

  
  

Update, 20:10 Uhr: Auf der Räcknitzhöhe stehen zahlreiche Einsatzfahrzeuge von Rettungsdienst und Feuerwehr bereit.

Update, 19.30 Uhr: Vermutlich wird sich die Evakuierung noch bis 20.00 Uhr hinziehen.

 
 

Update, 19:15 Uhr: Die Bahnlinie 11 fährt nicht mehr nach Dresden-Zschertnitz. Stattdessen wird die Straßenbahn über den Wasaplatz umgeleitet, twittert die DVB.

 
 

Update, 19:10 Uhr: Die Einsatzleitung der Polizei koordiniert den Einsatz von der Haltestelle Zschertnitz / Münzmeisterstraße aus.

Update, 19:05 Uhr: Polizeisprecher Knaup: Die Evakuierungen dauern an. Erst wenn alle Anwohner die betreffende Gegend verlassen haben, kann der Sprengmeister mit der Entschärfung beginnen.

Update, 18:41 Uhr: Die Dresdner Verkehrsbetriebe richten Sonderfahrten ein.

 
 

Update, 18:40 Uhr: Auf der Münzmeisterstraße / Räcknitzhöhe und am Zelleschen Weg stehen Busse bereit, um die evakuierten Personen ins Gymnasium Bürgerwiese zu bringen.

Update, 18:35 Uhr: Die Polizei hat nochmal alle Betroffenen aufgefordert, den Evakuierungsbereich zu verlassen. Es kann sein, dass sich der Polizeieinsatz bis in die Nachtstunden hinziehen wird.

Update, 18:15 Uhr: Die Evakuierung des Gebiets schreitet gut voran, teilte die Polizei mit. Autofahrer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu meiden.

Update, 17.30 Uhr: Sprengmeister Lange weiter: Würde die Bombe hochgehen, würden mit Sicherheit sowohl die Kleingartenanlage als auch die umliegenden Häuser erhebliche Schäden davontragen.

Update, 17:15 Uhr: Sprengmeister Thomas Lange gibt Infos zur Bombe bekannt. Es handelt sich um ein englisches Modell.

Update, 16:32 Uhr: Die Polizei twittert die Evakuierungskarte.

Update, 15:45 Uhr: Polizeisprecher Thomas Geithner äußert sich zur Situation: "Wir haben keine Alternative. Wir können die Bombe jetzt nicht liegen lassen."

Update, 15:37 Uhr: Im nahegelegenen Dresdner Gymnasium Bürgerwiese werden Notunterkünfte für die evakuierten Personen errichtet.

Update, 15:30 Uhr: Die Stadt hat ein Bürgertelefon unter der Nummer (0351) 488 76 66 eingerichtet.

Update, 15.03 Uhr: Wie das DRK Dresden auf Twitter berichtet, müssen 9000 Menschen evakuiert werden.

Update, 13:50 Uhr: Die Polizei gibt den Fund einer Fünf-Zentner-Bombe in Dresden Räcknitz bekannt.

Die Einsatzleitung der Feuerwehr vor Ort.
Die Einsatzleitung der Feuerwehr vor Ort.
Auf dieser Baustelle wurde der fünf Zentner schwere Sprengsatz gefunden.
Auf dieser Baustelle wurde der fünf Zentner schwere Sprengsatz gefunden.
Polizeisprecher Thomas Geithner und Sprengmeister Thomas Lange
Polizeisprecher Thomas Geithner und Sprengmeister Thomas Lange
Die Bombe wurde direkt neben einer Kleingartenanlage gefunden.
Die Bombe wurde direkt neben einer Kleingartenanlage gefunden.
Die Polizei kümmert sich um die Evakuierung.
Die Polizei kümmert sich um die Evakuierung.
Bewohner der Heinrich-Greif-Straße werden evakuiert.
Bewohner der Heinrich-Greif-Straße werden evakuiert.
Polizei und Feuerwehr sind vor Ort.
Polizei und Feuerwehr sind vor Ort.
Auch die Anwohner in der Paradiesstraße werden evakuiert.
Auch die Anwohner in der Paradiesstraße werden evakuiert.
Die Kameraden der Feuerwehr sind vor Ort.
Die Kameraden der Feuerwehr sind vor Ort.
Die Kameraden der Feuerwehr sind immer noch mit der Evakuierung beschäftigt.
Die Kameraden der Feuerwehr sind immer noch mit der Evakuierung beschäftigt.

Fotos: Markus Weinberg, Markus Weinberg, Polizei, Roland Halkasch

Mit diesem Frühstück hast Du besseren Sex!

1.487

Nach Spiel Karlsruhe-Zwickau: Fan stirbt im Krankenhaus

6.985

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

86.187
Anzeige

Lebensgefahr! Hier wurde einfach ohne Absperrung abgerissen

4.394

Sarah und Pietro Lombardi wieder zusammen? Neues Foto befeuert Gerüchteküche

6.494

EHEC ist zurück! Warnung vor infizierter Mettwurst

3.313

Sitten-Streit um den deutschen Filmtitel "Fack Ju Göhte"

1.384

Trump provoziert "kleinen Raketenmann"

1.675

Merkel macht weiter! Sie will auch bei Neuwahlen Spitzenkandidatin sein

2.806

Zwölf Jahre Haft für tödlichen Messerangriff auf junge Mutter

1.042

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

16.384
Anzeige

U-Bahn-Schubser mit Schock-Geständnis: Darum stieß er den Mann die Treppen runter

33.762

Krönchen! Das ist die schönste Frau der Welt

1.163

Ex-NFL-Spieler tot! Superstar stirbt bei Autounfall

1.255

Filmreif! Mann (61) muss auf Highway notlanden

1.227

FDP steht hinter Lindner und Sondierungs-Aus, Union und SPD sollen es richten

2.027

Luxus-Kreuzfahrt und Hartz IV: Hat Arbeitsloser das Jobcenter betrogen?

10.803

Schock-Video: Feuerschlucker setzt sich selbst in Brand

916

Volltrunkener mit drei Promille fährt zur Tanke, um Nachschub zu kaufen

225

Was ist das denn für ein putziges Tier - und ist das echt?

2.175

120 waren zugelassen! 18-Jähriger brettert mit 271 km/h durch Kontrolle

3.398

Siemens-Mitarbeiter umringen aus Protest Werk

594

Kiosk-Angestellte vereitelt Raubüberfall mit lässigem Spruch

2.715

Frau bringt Kind zur Welt, jetzt drohen ihr fünf Jahre Haft

12.864

Sexuell missbraucht: 13-Jährige ruft per Handy Hilfe

5.055

Carmen Geiss: "Wir spielen nur noch das Ehepaar"

34.794

Dschungelcamp 2018: Nach der Show erwartet die Fans eine Überraschung

3.912

Stierkampf: Bulle rammt Matador Hörner in den Penis

2.676

Steinmeier lehnt Neuwahlen ab und fordert Regierungsbildung

7.283

SPD will lieber Neuwahlen, als große Koalition

1.542

32-Jährige stirbt in brennendem Haus

3.696
Update

Wie im Kino: Hollywood-Star Harrison Ford rettet Frau

1.031

Unfassbar! Hund fällt Frau an, Besitzer geht einfach davon

1.152

Aus diesem Grund wählte ein Betrunkener ständig den Notruf

834

Frauen bedrängt: Tapfere Helfer werden von fünf Männern verprügelt

4.803

Frau versteckt sich aus Angst vor Erzwingungshaft im Kleiderschrank

1.983

Jugendhelfer gestehen Fehler im Umgang mit Hussein K. ein

967

Mann kommt mit Hand in Presse: Drei Finger gequetscht

1.983

Stürme erschweren die Suche: Ist das vermisste U-Boot hoffnungslos verschwunden?

1.558

Verschwundene Tagebücher von Beatles-Star John Lennon in Berlin aufgetaucht

690

Jugendliche zerstören Laden und nutzen Regalböden, um Detektive zu verprügeln

5.434

Mann tritt 8-Jähriger auf Schulweg brutal in den Bauch

5.230

Fußball-Star Boateng will Frau im Supermarkt helfen! Was dann passiert, ist einfach unfassbar

14.025

Hier treffen sich die heißesten Frauen der Welt

1.298

Mit diesen Tricks wollen die Ehrlich Brothers an die Million kommen

1.994

Hertha schmeißt einen seiner Capos aus dem Stadion

3.256

Geheimnis enthüllt: Dieser Big-Brother-Star traut sich ins Dschungelcamp

1.799

Ihr glaubt nicht, warum Facebook dieses Bild sperren ließ!

5.760

Jugendliche aus Sachsen erstechen Mann und werfen ihn in Fluss

11.011

Ausstellung erzählt, wie Flüchtlinge zu Dealern wurden

1.249

Warum macht dieser zottelige Hund ein Selfie mit der Polizei?

2.279

Krebs-Drama: Tennis-Star Jana Novotna stirbt mit 49 Jahren

6.198

Yotta packt aus: Fehlgeburtsdrama nachdem ihn seine Freundin betrogen hat

9.302

Anklage im Bankkrottprozess fordert drei Jahre Haft für Schlecker

475
Update