Tödlicher Unfall: Fahrer unter Bagger begraben

365

Was macht der Linienbus hier auf dem Gehweg?

468

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

5.632
Anzeige

Ist diese Hallenserin die schönste Frau des Universums?

2.470

TAG24 sucht genau Dich!

62.428
Anzeige
42.189

23:11 Uhr: Aufatmen in Dresden - Bombe entschärft!

Nach dem Fund einer Fünf-Zentner-Bombe werden nun folgende Straßen in Dresden evakuiert. +++ Weitere Sperrungen könten folgen. +++ Als Notunterkunft steht das Gymnasium Bürgerwiese bereit.
Polizeisprecher Thomas Geithner (re.) leitet den Einsatz.
Polizeisprecher Thomas Geithner (re.) leitet den Einsatz.

Dresden - Am Freitagmittag wurde bei Bauarbeiten an der Heinrich-Greif-Straße eine Fliegerbombe gefunden (MOPO24 berichtete). Ein Großaufgebot der Polizei evakuierte das Gebiet um den Fundort weiträumig.

Der Einsatz betrifft folgende Straßen im Stadtteil Dresden-Räcknitz: 

  • Zellescher Weg
  • Paradiesstraße
  • Rungestraße
  • Schinkelstraße
  • Paradiesstraße
  • Michelangelostraße
  • Münzmeisterstraße
  • Nassauer Weg
  • Räcknitzhöhe
  • Alträcknitz
  • Stadtgutstraße
  • Zeunerstraße
  • Hackelstraße

Die Anwohner wurden nun gebeten, den entsprechenden Bereich bis circa 19 Uhr zu verlassen. Unter anderem wurde auch die Universitätsbibliothek (SLUB) geräumt.

Als Notunterkunft für die betreffenden Personen wurde das Gymnasium Bürgerwiese eingerichtet. Noch ist unklar, wann die Entschärfung der Bombe erfolgen kann. 

Die Polizei rechnet damit, dass es zu weiteren Straßensperrungen kommen kann, wir werden hier über die aktuelle Situation informieren. 

Hier ist ein Liveticker zur Situation:

Update, 23:11 Uhr: Endlich! Die Bombe ist entschärft. Die Spezialisten sind wohl auf, es gab keine Zwischenfälle. Eine gute Stunde wurde an der Fliegerbombe gearbeitet, kurz nach 23 Uhr gab's Entwarnung. Die evakuierten Bewohner dürfen direkt zurück in ihre Wohnungen. Nach all der Aufregung des heutigen Tages: Den Räcknitzern eine geruhsame Nacht!

Update, 22:03 Uhr: Die Evakuierung ist nun endlich abgeschlossen. Die Entschärfung beginnt! Hoffen wir, dass alles gut geht!

Update, 21:40 Uhr: Die Evakuierung zieht und zieht sich. Nach wie vor sind Krankentransporter im Einsatz, die bedürftige Menschen aus dem gefährdeten Gebiet bringen. Dass die Entschärfung der Fliegerbombe schon begonnen hat, gilt daher als sehr unwahrscheinlich.

Update, 20:48 Uhr: Die Evakuierung ist in den letzten Zügen. Eigentlich war geplant, bis 20 Uhr alle Personen aus dem Sperrgebiet zu bringen, doch da einige ältere Damen noch per Krankentransport aus der Gefahrenzone gebracht werden mussten, kam es zu Verzögerungen. In Kürze soll mit der Entschärfung der Bombe begonnen werden. Sprengmeister Thomas Lange wird vermutlich ein letztes Mal selbst Hand anlegen, bevor er Ende des Jahres in Rente geht.

Update, 20:22 Uhr: Aus einem zentralen Einsatzfahrzeug werden die Rettungsmaßnahmen koordiniert.

 
 

Update, 20:10 Uhr: Auf der Räcknitzhöhe ruht der Verkehr.

  
  

Update, 20:10 Uhr: Auf der Räcknitzhöhe stehen zahlreiche Einsatzfahrzeuge von Rettungsdienst und Feuerwehr bereit.

Update, 19.30 Uhr: Vermutlich wird sich die Evakuierung noch bis 20.00 Uhr hinziehen.

 
 

Update, 19:15 Uhr: Die Bahnlinie 11 fährt nicht mehr nach Dresden-Zschertnitz. Stattdessen wird die Straßenbahn über den Wasaplatz umgeleitet, twittert die DVB.

 
 

Update, 19:10 Uhr: Die Einsatzleitung der Polizei koordiniert den Einsatz von der Haltestelle Zschertnitz / Münzmeisterstraße aus.

Update, 19:05 Uhr: Polizeisprecher Knaup: Die Evakuierungen dauern an. Erst wenn alle Anwohner die betreffende Gegend verlassen haben, kann der Sprengmeister mit der Entschärfung beginnen.

Update, 18:41 Uhr: Die Dresdner Verkehrsbetriebe richten Sonderfahrten ein.

 
 

Update, 18:40 Uhr: Auf der Münzmeisterstraße / Räcknitzhöhe und am Zelleschen Weg stehen Busse bereit, um die evakuierten Personen ins Gymnasium Bürgerwiese zu bringen.

Update, 18:35 Uhr: Die Polizei hat nochmal alle Betroffenen aufgefordert, den Evakuierungsbereich zu verlassen. Es kann sein, dass sich der Polizeieinsatz bis in die Nachtstunden hinziehen wird.

Update, 18:15 Uhr: Die Evakuierung des Gebiets schreitet gut voran, teilte die Polizei mit. Autofahrer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu meiden.

Update, 17.30 Uhr: Sprengmeister Lange weiter: Würde die Bombe hochgehen, würden mit Sicherheit sowohl die Kleingartenanlage als auch die umliegenden Häuser erhebliche Schäden davontragen.

Update, 17:15 Uhr: Sprengmeister Thomas Lange gibt Infos zur Bombe bekannt. Es handelt sich um ein englisches Modell.

Update, 16:32 Uhr: Die Polizei twittert die Evakuierungskarte.

Update, 15:45 Uhr: Polizeisprecher Thomas Geithner äußert sich zur Situation: "Wir haben keine Alternative. Wir können die Bombe jetzt nicht liegen lassen."

Update, 15:37 Uhr: Im nahegelegenen Dresdner Gymnasium Bürgerwiese werden Notunterkünfte für die evakuierten Personen errichtet.

Update, 15:30 Uhr: Die Stadt hat ein Bürgertelefon unter der Nummer (0351) 488 76 66 eingerichtet.

Update, 15.03 Uhr: Wie das DRK Dresden auf Twitter berichtet, müssen 9000 Menschen evakuiert werden.

Update, 13:50 Uhr: Die Polizei gibt den Fund einer Fünf-Zentner-Bombe in Dresden Räcknitz bekannt.

Die Einsatzleitung der Feuerwehr vor Ort.
Die Einsatzleitung der Feuerwehr vor Ort.
Auf dieser Baustelle wurde der fünf Zentner schwere Sprengsatz gefunden.
Auf dieser Baustelle wurde der fünf Zentner schwere Sprengsatz gefunden.
Polizeisprecher Thomas Geithner und Sprengmeister Thomas Lange
Polizeisprecher Thomas Geithner und Sprengmeister Thomas Lange
Die Bombe wurde direkt neben einer Kleingartenanlage gefunden.
Die Bombe wurde direkt neben einer Kleingartenanlage gefunden.
Die Polizei kümmert sich um die Evakuierung.
Die Polizei kümmert sich um die Evakuierung.
Bewohner der Heinrich-Greif-Straße werden evakuiert.
Bewohner der Heinrich-Greif-Straße werden evakuiert.
Polizei und Feuerwehr sind vor Ort.
Polizei und Feuerwehr sind vor Ort.
Auch die Anwohner in der Paradiesstraße werden evakuiert.
Auch die Anwohner in der Paradiesstraße werden evakuiert.
Die Kameraden der Feuerwehr sind vor Ort.
Die Kameraden der Feuerwehr sind vor Ort.
Die Kameraden der Feuerwehr sind immer noch mit der Evakuierung beschäftigt.
Die Kameraden der Feuerwehr sind immer noch mit der Evakuierung beschäftigt.

Fotos: Markus Weinberg, Markus Weinberg, Polizei, Roland Halkasch

Nach Cathys intimer Sex-Beichte: Jetzt spricht Richard Lugner!

6.728

Mann beobachtet Frau bei Notdurft und flippt aus

4.411

Mann schmuggelt ein Kilo Gold im Hinterteil

1.372

Trainer missbrauchte jahrelang seine Schützlinge

2.781

Körperteile in Weckglas? Möglicher Kannibalenmord erschüttert ganzes Land

4.897

Darum könnte die Akte Maddie jetzt endgültig geschlossen werden

4.092

Davor brauchst Du jetzt keine Panik mehr zu haben!

94.065
Anzeige

Mann ist die Mutter seines Kindes

4.931

Darum flüchteten die Psychiatrie-Insassen

2.483

Sie wog 500 Kilo und speckte ab. Jetzt ist diese Frau tot

7.426

,Blauer Besen' - so übel verhöhnen Sachsens AfD-Gewinner ihre Parteichefin

11.378
Update

Stadionsprecher verliert seinen Job, weil er Gegner beleidigt

3.506

Verlief der Geisterfahrer-Crash doch ganz anders?

8.328

Mann mit Gasmaske besetzt Wahlkabine

2.758

Ermittlungen: Weshalb rastete die Kuh im Festzelt aus?

1.362

Bei diesen Männern haben Frauen die besten Orgasmen!

12.927

Elf Meter! Junge (3) greift nach Buch und fällt aus 4. Stock

8.226

"Mein Kampf" auf Arbeit gelesen: Kündigung

5.586

Fünf Personen bei Feuer in Fabrikhalle verletzt

105

Spektakulärer Raubzug: Wie stiehlt man bitte eine komplette Garage?

1.431

81-Jähriger prallt mit Kartoffel-Lkw gegen Sattelzug und stirbt

3.002

Ausgeschnabelt! Heidi Klum ist wieder Single!

4.967

Frau pupst beim Yoga und sorgt für mächtig viel Wind

4.355

Gerüstbauer packt aus: Schwarzarbeit und Steuerbetrug im großen Stil

2.236

AfD-Politiker fordern: Frauke Petry soll Partei verlassen

7.237

Arbeitsunfall endet tödlich! Bagger rutscht in ein Schlammloch

5.820

Großer Silberschatz aus der Wikingerzeit entdeckt

1.367

"Come out, bitch!" Er soll die junge Camperin bestialisch vergewaltigt haben

19.476

Darum will Ägypten bekannteste Indie-Rockband verbannen

831

Kein Spender! ESC-Gewinner liegt im Sterben

9.163

Darum wird hier die Jagd auf süße Otter gefordert

923

Mann landet nach Besuch im Wahllokal im Gefängnis

4.799

Das nächste Ziel der AfD: Hessen für Landtagswahl überzeugen

200

Gruselfund! Spaziergängerin findet Skelett neben Waldweg

5.383

Dynamo-Fans plündern Raststätte in Thüringen

12.238

Mädchen von Pferd mitgeschleift: Jetzt wird gegen den Vater ermittelt

2.098

Flüchtlinge wegen Mordes in 36 Fällen angeklagt

11.653

Endgültiges Aus mit Thomalla? Er datet jetzt ein französisches Model

3.362

Deshalb lasst Ihr die Zahnbürste besser nicht im Hotelzimmer herumliegen

2.572

Sie wollte unbedingt einen Döner: Frau rastet vor Imbiss komplett aus

2.749

Das macht Cartoonist Ralph Ruthe nach dem AfD-Wahlerfolg

5.541

Urteil: Fahrer macht bei Horror-Unfall acht Kinder zu Waisen

3.279

Das Blut-Auto von Berlin: Was droht jetzt dem Fahrer?

13.519

Streit eskaliert: Fahrgast prügelt auf Taxifahrer ein

1.738

Panische Kuh verletzt zwölf Menschen

1.220

Geiseln müssen Videos von Vergewaltigungen anschauen

6.512

Babyleiche im Müllsack entdeckt: Das fand man bei Obduktion heraus

6.048

Grausamer Geisterfahrer-Crash auf Autobahn: Die drei Toten waren verwandt

6.648

Alice Schwarzer gibt Männern Schuld am AfD-Erfolg

3.923

Hollywoodstar stirbt nach Sturz von Karlsbrücke

18.495

Niemand weiß, wer sie ist: Frau stirbt nach schrecklichem Zug-Drama

5.264

Kotz-Smiley und #jamaika: Das sagen die Promis zur Wahl

4.191

Große Trauer! Profi-Schiedsrichter stirbt bei Auto-Unfall

11.677

Schock bei Flugshow: Eurofighter stürzt ins Meer, Pilot stirbt

7.399