Luftballons lösen Alarm im Dresdner Flughafen aus

Dresden - Sie wollten doch eigentlich nur Kindertag feiern - doch einige Knirpse lösten jetzt einen Polizeieinsatz aus.

Luftballons in der Anflugschneise: Der Tower informierte die Polizei.
Luftballons in der Anflugschneise: Der Tower informierte die Polizei.  © Norbert Neumann/123rf

Gegen 12.30 Uhr alarmierte der Tower des Dresdner Flughafens am Samstag die Polizei, da in der Anflugschneise in etwa 300 Meter Höhe eine Drohne oder Luftballons zu sehen sei.

Daraufhin wurde ein Polizeihubschrauber nach Ottendorf-Okrilla entsandt, der zudem noch vom Boden aus von einer Polizeistreife unterstützt wurde.

Der Hubschrauber identifizierte dann die unbekannten Flugobjekte als zwei mit Helium gefüllte Luftballons. Später stellte sich heraus, dass diese anlässlich einer Kindertagsfeier in einer Grundschule losgelassen wurde. Das Aufsteigen wurde zuvor von der Deutschen Flugsicherung genehmigt.

Letztendlich konnten die Ballons weiterfliegen und die Kinder durften ihren Ehrentag noch fröhlich feiern.

Titelfoto: Norbert Neumann/123rf