Fördermittel-Rekord! 46 Millionen Euro für Dresdens neuen Super-Campus

So soll der fertige Campus aussehen.
So soll der fertige Campus aussehen.  © Grafik: ARGE ppp architekten gmbh Lübeck + C&E Che

Dresden - In Pieschen wächst gerade Dresdens neue Super-Schule: 75 Millionen Euro gibt die Landeshauptstadt für den neuen "Schulcampus Pieschen" aus. So viel wie für keinen anderen Neubau. Entsprechend gab es gestern einen weiteren Rekord.

46 Millionen Euro, so viel wie bisher noch nie, gibt der Freistaat an Fördergeldern zum Pieschener Campus dazu. Gestern wurde der entsprechende Förderbescheid übergeben.

Baubeginn an der Gehestraße war im Januar 2017. Derzeit laufen auf dem ehemaligen Bahngelände die Rohbauarbeiten an beiden Schulgebäuden (Gymnasium und Oberschule), der Aula und an den Turnhallen des Gymnasiums.

Den Schulbetrieb nehmen die 145. Oberschule und das Gymnasium Dresden-Pieschen auf dem Campus zum Schuljahresbeginn 2019/2020 auf. Etwa 1900 Schüler werden hier einmal lernen. Der Campus wird damit der größte Schulstandort in Dresden.

Nachdem es Probleme mit dem Bauuntergrund gab, laufen jetzt die Rohbauarbeiten.
Nachdem es Probleme mit dem Bauuntergrund gab, laufen jetzt die Rohbauarbeiten.  © Holm Helis
Fast 2000 Schüler sollen auf dem Campus Pieschen einmal unterrichtet werden.
Fast 2000 Schüler sollen auf dem Campus Pieschen einmal unterrichtet werden.  © Holm Helis

Titelfoto: Holm Helis, Grafik: ARGE ppp architekten gmbh Lübe


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0