Saisonstart bei 14,4 Grad! Freibäder in Dresden legen wieder los

Dresden - Es darf "angebibbert" werden. Pünktlich zum Wintereinbruch im Mai haben ab Samstag die ersten Freibäder in Dresden wieder geöffnet. Bei vorausgesagter Lufttemperatur von 5 bis 7 Grad ist es dagegen im Wasser geradezu kuschelig.

Kassierer Norman Christmann (33) hätte lieber 20 Grad. Doch der Stausee ist davon noch weit entfernt.
Kassierer Norman Christmann (33) hätte lieber 20 Grad. Doch der Stausee ist davon noch weit entfernt.  © Ove Landgraf

15 Grad hat die Wassertemperatur im Stausee Cossebaude und in den Becken sind es 14 Grad! Lars Kühl (44), Sprecher der Dresdner Bäder GmbH, ist sich sicher, dass trotz Kälte und Schauern die ersten Mutigen heute ins Wasser steigen werden: "Wir haben viele Dauerkartenbesitzer, die schon darauf warten."

Der Badleiter Mathias Pilz (34) vom Stauseebad hat sogar selbst schon "angebadet", wenn auch nicht ganz freiwillig: "Wir mussten die Geländer für die Badegäste im Stausee anbringen." Auch sonst ist alles fertig für die Badesaison: Gestern wurden nur noch die letzten Arbeiten erledigt, beispielsweise das Putzen der Umkleidekabinen.

Erste "Kaltschwimmer" werden am Samstag auch im Strandbad Wostra und im Außenbecken des Arnholdbads erwartet. Am 18. Mai öffnen dann auch die restlichen Freibäder, außer Prohlis (geschlossen wegen Hallenneubau).

Tief "Werner", das für den Kaltstart in die Badesaison zuständig ist, zeigt noch ein paar Tage seine eisige Miene. Erst am nächsten Freitag dürfen wir auf Temperaturen bis 19 Grad hoffen.

Nur knapp über 14 Grad Wassertemperatur misst Platzwart Frank Kollasch (52) im Becken im Stauseebad Cossebaude.
Nur knapp über 14 Grad Wassertemperatur misst Platzwart Frank Kollasch (52) im Becken im Stauseebad Cossebaude.  © Ove Landgraf
Es ist alles vorbereitet. Doch die Saison startet bei Kälteeinbruch ...
Es ist alles vorbereitet. Doch die Saison startet bei Kälteeinbruch ...  © Ove Landgraf

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0