Alternativen fehlen: Désirée Nick so oft im Reality-TV, weil jeder das Recht hat, sie zu sehen Neu Sechsjähriger ertrinkt bei Schwimmkurs: Muss der Kursleiter nun in den Knast? Neu Autowrack zeigt unfassbare Wucht eines Frontalcrashs Neu MDR-Moderatorin postet süßes Kinderbild: "Der Blick ist nicht mehr ganz so skeptisch" Neu Damit Du später nicht auch im Dschungel landest, solltest Du das lesen! 12.065 Anzeige
6.894

Was machen die Freimaurer in Dresden?

Dresden - Nach Jahren von Verfolgung und Verbot unter Nazis und in der DDR haben die Logenbrüder in der Stadt erstmals wieder einen Tempel - und sie wagen etwas Neues ...

Von Anneke Müller

Dresden - Zwei Jahrhunderte lang trafen sich in Dresden Freimaurer im Verborgenen zu ihren heimlichen Ritualen (siehe Kasten). Bis 1935. Verfolgt unter den Nazis, ausgebombt, dann von der DDR verboten, hat der geheimnisumwitterte Bund von „Logenbrüdern“ jetzt wieder ein eigenes Haus.

Und sie wagen etwas Neues: Die Freimaurer wollen ihre Villa künftig auch zu Kunst, Kultur und Völkerverständigung für Außenstehende öffnen. Im hauseigenen Tempel, in dem monatlich die Rituale abgehalten werden, bleibt man dann aber doch lieber unter sich.

„Bei den Freimaurern wird nichts Obskures verheimlicht. Nur soll die Intimität gewahrt werden, die sonst verloren geht. Das ist das Geheimnis“, erklärt Elmar Vogel (52), der als „Meister vom Stuhl“ die monatlichen Rituale im Tempel leitet und im Vorstand der Freimaurerstiftung ist.

Er gehört zur Loge „Zum goldenen Apfel“, die im neuen Haus zusammen mit den Logen „Zu den drei Schwertern“ und „Zum goldenen Kreuz“ residiert.

Der fensterlose Tempel im Obergeschoss wird zu öffentlichen Veranstaltungen besichtigt werden können, die Rituale aber können nur ungestört gelebt werden. Auf der Suche nach sich selbst, bekleidet mit weißen Handschuhen und ihrem Logenabzeichen, kommen die Brüder, die Lehrlinge, Gesellen und Meister, zu Rollenspielen unter dem blauen Sternenhimmel zusammen, sprechen Texte nach festen Regeln und Abläufen.

Die Außenstehenden sind trotzdem eingeladen: „Gerade in Dresden ist es wichtig, die aufklärerischen Gedanken unter die Menschen zu bringen, in Zeiten der Montagsdemos“, sagt Logenbruder Friedrich Wilhelm Junge (76), in Dresden bekannt als Gründer und langjähriger Leiter des Theaterkahns.

Bis sie 1935 von den Nazis aufgelöst wurden, hatten die Dresdner Freimaurer ein eigenes Haus an der Ostra-Allee. 2012 erwarben die Dresdner Freimaurer die Villa an der Tolkewitzer Straße. Jetzt sind die Sanierungsarbeiten abgeschlossen.

Die erste öffentliche Veranstaltung findet am 30. April um 19 Uhr mit einem Konzert mit Studenten der Musikhochschule statt. Restplätze unter: freimaurerstiftung@gmx.de

Fünf Fragen zu den Freimaurern

Was sind Freimauerer?

Die Freimaurerei versteht sich als ein ethischer Bund freier Menschen mit der Überzeugung, dass die ständige Arbeit an sich selbst zu einem menschlicheren Verhalten führt.

Was „glauben“ Freimaurer? Die fünf Grundideale der Freimaurerei sind Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität. Sie sollen durch die praktische Einübung im Alltag gelebt werden.

Seit wann gibt’s Dresdens Loge?

1738 gründete Friedrich August Graf von Rutowski (1702-64), illegitimer Sohn Augusts des Starken, Dresdens erste Freimaurerloge „Zu den drei weißen Adlern“, die dritte in Deutschland überhaupt. Heute gibt es in Dresden etwa 120 Freimauerer.

Wer kann Freimaurer werden?

Wer Freimauerer werden will, muss sich selbst an die Loge wenden. Ein Jahr lang müssen Interessenten an Informationsveranstaltungen teilnehmen, dann können sie als „Lehrling“ aufgenommen werden.

Können sich auch Frauen bewerben?

Bisher gibt es in Dresden nur eine Männerloge. An die Gründung einer Frauenloge wird aber gedacht.

Berühmte Freimaurer

Obwohl es egal ist, welchem Stand Freimaurer angehören, hatten Dresdens Freimaurer viele Berühmtheiten in ihren Reihen. Zu ihnen zählten der Architekt Friedrich Gottlob Thormayer (1775-1842), der Erbauer der Treppe zur Brühlschen Terrasse, der Architekt der Dresdner Oper, Gottfried Semper (1803-79) oder der Erbauer des Italienischen Dörfchens, Hans Erlwein (1872-1914). Der Schriftsteller und Jurist Christian Gottfried Körner (1756-1831), der Friedrich Schiller den Auftrag zu seiner „Ode an die Freude“ gab und Johann Andreas Schubert (1808-1870), ein Mitbegründer der Technischen Bildungsanstalt (1828), der heutigen TU.

Fotos: Eric Münch, dresden.stadtwiki.de, freimaurer.wiki.de, Archiv der Stadtentwässerung Dresden, Wikimedia Commons,

Als mich meine Kinder im Supermarkt zum Neonazi machten Neu Verheerender Wohnungsbrand bei Dassow: Kleinkind tot geborgen Neu Dieser Top-Arbeitgeber in Deutschland sucht ab sofort neue Mitarbeiter 6.387 Anzeige So viel Bier! Dieses Bundesland säuft am meisten und das ist der Grund dafür Neu Unfassbar inspirierend und berührend: Samuel Kochs emotionale "10 Years Challenge" Neu Bist Du der Richtige für diesen spannenden Job bei der Bahn? Anzeige Nach schweren Vorwürfen: "Bericht über Lügen Trumps enthält Fehler" Neu Er flog als Erster: Wie geht es Domenico nach dem Aus im Dschungelcamp? Neu Daniela Büchner postet herzzereißendes Video von Sohn Diego Neu Suff-Fahrer überschlägt sich mehrfach und legt damit TV und Internet lahm Neu 20-Jähriger tötet Studentin im Vorbeigehen: Schwester muss alles mit ansehen Neu
Trauriger Trend: Deshalb spenden immer weniger Menschen im Norden Blut Neu Die Kältewelle kommt! Gibt es doch keinen globalen Klimawandel? Neu
Für Dschungel-Sandra verlost Indira Weis sogar getragenes Shirt und zieht blank Neu Alpaka Hoden abgebissen: Hundehalter sammeln für verletzte Tiere Neu Mann sieht sich Privatvideo an und ist schockiert, was er darauf entdeckt Neu Gewaltbereite Patienten: Sorge um Sicherheit von Ärzten und Pflegern Neu Bachelor: Hier musste Kölnerin Jade "blasen" Neu Polizei kontrolliert Wagen von 20-Jährigem und macht unfassbare Entdeckung 1.876 Handball-Fieber in Köln: Deutschland erwartet Island! 300 Irres Action-Spektakel: Keanu Reeves im Trailer zu "John Wick: Kapitel 3"! 223 Frau kracht in Tank von Laster, schleudert gegen Hauseingang und haut ab 114 AKK: Warum es in Deutschland keine "Gelbwesten" geben wird 1.372 Rettungswagen bringt Kind ins Krankenhaus, doch Mercedes lässt ihn nicht überholen 1.322 Update Hängt da ein Auto im Baum? Wie konnte das passieren? 242 Mord an Peggy (†9): Anwältin von Ulvi K. klagt gegen Gutachter 420 Dramatischer Unfall auf der Autobahn! Auto kracht unter Lastwagen 4.277 Frau bemerkt Alarm der Überwachungs-Kamera und macht gruslige Entdeckung 1.850 Neue Probleme bei Rettung von Julen: Bohrer stößt auf "massiven Felsblock" 2.249 Kein Scherz: Sternschnuppen auf Bestellung geplant! 200 17-Jähriger wird von Polizei kontrolliert, dann brennt der Streifenwagen 1.658 Spaziergänger finden Leiche auf Feldweg: Was ist geschehen? 235 Nach Festnahme von Arafat Abou-Chaker: Bushidos Frau bricht auf Instagram ihr Schweigen 2.727 Hier gibt's die Pakete am Drive-In-Schalter! 81 600 Autobesitzer schließen sich Klage gegen Mercedes-Benz-Bank an 48 Gewaltige Explosion fordert mindestens 21 Menschenleben 768 Grausamer Tod! Vier neugeborene Löwenbabys erfrieren in Zoo 2.911 Riesige Yachten, kleine Segler: Trend zum Luxus bei der "Boot 2019" 58 Mutter sieht Videos auf dem Handy ihres Freundes und ist schockiert, was er ihrer Tochter (8) darin antut 1.506 Der neue Sancho? BVB angeblich an zwei englischen Top-Talenten interessiert 191 Falsche Zubereitung von Kohlsuppe kostet eine Frau das Leben 2.103 Schwestern reden seit der Hochzeit kein Wort mehr miteinander, weil Braut eine spontane Änderung vornahm 1.659 User verspotten Frau für ihr neues Tattoo: "Sieht aus wie eine Krankheit" 1.904 Was ist denn mit Katja Krasavices Augenbrauen passiert? 1.395 Tor des Jahres: Drei Kölner stehen zur Wahl! 31 Fans der "Lindenstraße" gehen heute in Köln auf die Straße! 258 Zum dritten Mal in Folge! Kickerturnier stellt neuen Weltrekord auf 114 Dschungel-Prüfung bestanden! Dieses Topmodel steht auf Insekten 228 Kopfschütteln bei Miss Tagesschau: Was ist mit Judith Rakers' Katze los? 925 Grüne Woche: Zehntausende Teilnehmer bei Demo für nachhaltige Landwirtschaft erwartet 57