Achtung Autofahrer! Die ersten Kröten sind schon los

Dresden - Weil der Winter nahezu ausblieb, sind in Dresden bereits die ersten Frösche unterwegs. Eilig baut die Stadt Schutzzäune auf.

Weil der Winter ausfiel, wandern die Kröten schon.
Weil der Winter ausfiel, wandern die Kröten schon.  © dpa/Klaus-Dietmar Gabbert

Damit die Amphibien im Frühjahr überhaupt aktiv werden, muss sich der Boden ausreichend erwärmt haben und feuchtwarme Witterung einsetzen.

Der Springfrosch ist einer der ersten Wanderer und in diesem Jahr schon seit Mitte Februar unterwegs.

Im Dresdner Stadtgebiet begeben sich hauptsächlich Erdkröten und Grasfrösche auf Wanderung, aber auch seltene Vertreter wie die Knoblauchkröte oder der Springfrosch sind anzutreffen.

Damit die Tiere beim Straßenwechsel nicht überfahren werden, stellt die Stadt zum Beispiel an der Langebrücker Straße oder am Stausee Rennersdorf die Schutzzäune auf.

Umweltschützer helfen den Tieren dann "über die Straße": Fangeimer werden morgens und abends geleert, zudem registrieren die Helfer alle wandernden Tiere.

Durch die sehr trockene Witterung der letzten Jahre haben sich die Bestände reduziert.

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0