In der Weissen Gasse eröffnet dieses neue Restaurant

Restaurantleiter Nicolas Widmann in der neuen "Taverna Kytaro".
Restaurantleiter Nicolas Widmann in der neuen "Taverna Kytaro".

Von Juliane Bauermeister

Dresden - Aus südafrikanisch wird griechisch! Das „Capetown‘s“ in der Weißen Gasse wurde in den letzten drei Wochen zur „Taverna Kytaro“ umgebaut. Am Sonnabend ist Eröffnung.

„Die Idee ein griechisches Lokal zu eröffnen, kam unserer Familie durch meinen Onkel, also den Bruder meines Vaters. Er war mal mit einer Griechin verheiratet und verliebte sich in Land und Küche“, erzählt Restaurantleiter Nicolas Widmann (25). „Wir haben Wände durchbrochen, den Fahrstuhl rausgerissen und die Inneneinrichtung komplett ausgetauscht.“

Für Umbau und Sanierung investierte die Gastro-Familie 400.000 Euro. Die Widmann Gastronomie betreibt acht Restaurants in Dresden, auch das „La Osteria“, das „MammaMia“, das „El Espanol“, das „Steak Royal“, das „Tapas Barcelona“, die „Burgerei“ und das „Bodega Madrid“.

Im neuen Restaurant kann am Sonnabend ab 18 Uhr und ab Sonntag täglich ab 11 Uhr geschlemmt werden.

Aus dem ehemaligen südafrikanischen "Capetown's" ist nun die griechische Taverna geworden.
Aus dem ehemaligen südafrikanischen "Capetown's" ist nun die griechische Taverna geworden.
Widmann mit seiner stellvertretenden Restaurantleiterin Juliane Rösler.
Widmann mit seiner stellvertretenden Restaurantleiterin Juliane Rösler.
Die neue Taverna von innen.
Die neue Taverna von innen.

Fotos: Norbert Neumann


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0